Werbung

Nachricht vom 18.03.2019    

„Europa-Wahl in stürmischen Zeiten – Überlebt die europäische Idee?"

Am Sonntag, den 26. Mai, wird das Europäische Parlament gewählt. Die Wahl gilt weithin als eine Schicksalswahl zwischen einer schlagkräftigeren Europäischen Union und einem Wiedererstarken nationalistischer Tendenzen. Die Europa-Union im Kreis Altenkirchen diskutiert dazu mit Bürgern und Politikern am Samstag, den 30. März, von 10.30 bis 12 Uhr im Altenkirchener Kreishaus. Gastgeber der Veranstaltung ist der Landrat des Kreises Altenkirchen, Michael Lieber.

Diskutieren über die Zukunft Europas: (von links) Karsten Lucke (SPD), Hellmut Meinhof (FDP) und Ralf Seekatz (CDU). (Fotos: privat)

Altenkirchen. „Zerbricht die Europäische Union (EU) zu einem Zeitpunkt, an dem die Europäer angesichts globaler Herausforderungen und Bedrohungen eigentlich enger zusammenrücken müssten? Kann ein Land wie Deutschland ohne die Europäische Union überhaupt langfristig global wettbewerbsfähig, sicher und erfolgreich sein? Was erwarten die Bürger der Union von Europa? Und warum ist diese Europa-Wahl wichtiger als alle anderen zuvor?" Diese und andere Fragen diskutiert die Europa-Union im Kreis Altenkirchen mit Bürgern und Politikern am Samstag, den 30. März, von 10.30 bis 12 Uhr im Altenkirchener Kreishaus. Gastgeber der Veranstaltung ist der Landrat des Kreises Altenkirchen, Michael Lieber.

Europawahl-Kandidaten verschiedener Parteien werden ihre Vorstellungen von der Zukunft der EU vorstellen und sich den Fragen des Publikums stellen. Zugesagt haben bisher Kandidaten dreier Parteien: Für die CDU spricht Ralf Seekatz, Abgeordneter des rheinland-pfälzischen Landtags für den Westerwaldkreis und Bürgermeister der Stadt Westerburg. Für die SPD nimmt Karsten Lucke an der Diskussion teil. Er ist erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Bad Marienberg und Ortsbürgermeister von Lautzenbrücken. Die FDP wird von Hellmut Meinhof vertreten. Er ist Mitglied des Stadtrates in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Moderation der Diskussion hat Markus Schulte, Vorsitzender der Europa-Union im Kreis Altenkirchen.

Am Sonntag, den 26. Mai, wird das Europäische Parlament gewählt. Die Wahl gilt weithin als eine Schicksalswahl zwischen einer schlagkräftigeren Europäischen Union und einem Wiedererstarken nationalistischer Tendenzen. Der Brexit schwächt die Europäische Union, auch wenn die 27 verbleibenden Mitgliedsländer die Verhandlungen dazu in völliger Einigkeit geführt haben. Alle 27 Staats- und Regierungschefs haben sich eindeutig zur Europäischen Union bekannt und erklärt, dass sie die Union brauchen, um Wohlstand, Sicherheit und europäische Werte für die Bürger zu garantieren. Dennoch gewinnen Kräfte an Zulauf, die die europäische Integration zurückdrehen, das Europäische Parlament abschaffen und am Ende den Austritt Deutschlands aus der Europäischen Union erreichen wollen. Das wäre das Ende der Europäischen Union. Ähnliches gilt auch für andere Länder, wie Italien und Frankreich. „Die Europa-Union stellt sich den Feinden der europäischen Integration entgegen und appelliert an alle Europäer am 26. Mai von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und die Europäische Union zu stärken“, schreibt der Verband per Pressemitteilung. (PM)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Europa-Wahl in stürmischen Zeiten – Überlebt die europäische Idee?"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Frische Ideen zu neuem Aufbruch bei Westerwälder Christdemokraten

Hachenburg. Die CDU-Kreisvorsitzende Jenny Groß MdL machte in ihren Begrüßungsworten deutlich, dass der Erneuerungs- und ...

Bürgerinitiative gegen die Ortsumgehungen der B8 bald mit Ortsgruppe Helmenzen

Region. Ein sogenanntes Raumordnungsverfahren für die Ortsumgehungen der B8 hat begonnen und die ersten Schritte wurden eingeleitet. ...

Grüne Montabaur bedanken sich bei Bürgermeisterkandidat für Simmern

Region. "Detlev Jacobs setzt sich seit Jahren im Verbandsgemeinderat und Ortsgemeinderat für eine moderne und nachhaltige ...

Hendrik Hering zum Gespräch in der Energieagentur Westerwald zum Thema Klimaschutz und E-Mobilität

Altenkirchen. Angestoßen durch eine Anfrage aus Langenhahn zur Förderung von E-Ladestationen fand ein Gespräch im Regionalbüro ...

Altenkirchens Stadtbürgermeister Gibhardt: Kein weiterer Kommentar zum Rücktritt

Altenkirchen. Der Abschied von dieser Position ist für Matthias Gibhardt (43/SPD) beschlossene Sache. Nach noch nicht einmal ...

Impulse-Veranstaltung CDU-Kreistagsfraktion: Vernetzung macht Wirtschaft stärker

Westerwaldkreis. IHK-Geschäftsführer Richard Hover, Geschäftsführer Christian Huf von HUF-Haus Hartenfels, Steffi Klöckner ...

Weitere Artikel


St. Patrick’s Days: Garden Of Delight setzte grandiosen Schlusspunkt

Horhausen. Die Erfolgsgeschichte in Horhausen schreibt sich fort: Bereits zum zehnten Mal lud Claudius Leicher die Fans und ...

73-jähriger Mann tot gefunden

Hattert. Am heutigen Nachmittag, 18. März, wurde die Polizei Hachenburg über einen Vermisstenfall unterrichtet. Demnach verließ ...

Farbenfrohe Kinderbilder in Westerburg zu sehen

Westerburg. Dabei wurden den Kindern nicht nur Kunsttechniken sondern auch Wissen über das Leben und Schaffen der Künstler ...

Zweiter Poetry Slam in Selters

Selters. Nach der erfolgreichen Debütveranstaltung im letzten Jahr erobern nun zum zweiten Mal namhafte Poetinnen und Poeten ...

Elternkurs in Höhr-Grenzhausen: „Eltern stark machen“

Höhr-Grenzhausen. Der Basis- Eltern-Kurs dauert fünf Abende, schafft Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und hilft praxisnah, ...

SG Grenzbachtal I und II spielen Remis

Mündersbach. Den besseren Start erwischte der Gast, der in der 10. Minute mit 0:1 in Führung ging. Bei der SG Grenzbachtal ...

Werbung