Werbung

Nachricht vom 17.03.2019    

Rock ´n´ Frenz am 30. März zum dritten Mal in Steinefrenz

Am 30. März rockt Steinefrenz - und das zum dritten Mal. Gleich vier Bands werden für den guten Zweck ordentlich das Haus Brencede mit ihren Gitarrenriffs ausfüllen. Es ist eine Non-Profit Veranstaltung, Rock für den guten Zweck. Die Erlöse gehen zu gleichen Teilen an die Generationen in der Region (Kindergarten / Jugendprojekte / Altenpflege) Einlass 18 Uhr - Beginn 19 Uhr. Karten im Vorverkauf sechs Euro, Abendkasse acht Euro.

Fotos. Veranstalter

Steinefrenz. Für leckeres Streetfood ist gesorgt und es gibt eine "süße" Ecke mit leckerem thailändischem Rolleis. Die Theke wird 2019 wieder mit Westerwälder Bier und diversen Longdrinks und weiteren Überraschungen ordentlich gefüllt. Zu den weiteren Highlights zählen ein mobiler Barbier, der Fotocaravan und die mobile Gin-Bar.

Folgende Bands werden bei Rock ´n´ Frenz 2019 dabei sein:
- 1. Band: „Durch&Durch“ (Stagetime 19. – 20 Uhr): Deutschsprachiger Gitarren-Pop/Rock aus NRW. Durch&Durch sind vier Jungs aus dem Kölner Raum, die einfach nur guten Gitarren-Pop/Rock machen wollen, fernab vom Einheitsbrei im Radio. In den Strophen der Songs denkt man an Hip-Hop und die Refrains sind eingängig und rockig. Durch&Durch ist keine Hintergrundmusik, sondern will die Zuhörer wachrütteln, bewegen und inspirieren. Auf Klischees wird deshalb gerne verzichtet, denn Durch&Durch sehen sich als Bastler und Poeten. Sie machen Musik ohne Kompromisse, weil ihnen Liebe zum Detail wichtiger ist als mit dem Strom zu schwimmen.

- 2. Band: „New Day Dawn“ (Stagetime 20.30 - 21.30 Uhr): Progternative Hard Rock aus Bonn. New Day Dawn aus Bonn - der Name steht für Progternativen Hard Rock. Während Genregrößen wie Alter Bridge, Staind, Seether und Konsorten auf männlichen Gesang setzen, kommt bei New Day Dawn weiblicher Gesang der charismatischen Frontfrau zum Einsatz. Die atmosphärischen Klänge und kraftvollen Riffs der zwei Gitarristen bilden das Grundgerüst für eine Rockshow, die den amerikanischen Vorbildern in nichts nachsteht. Für das notwendige rhythmische Fundament der ausschließlich eigenen Songs sorgen Bass und Schlagzeug, die ebenfalls weit mehr sind als normale Rhythmuskost.



- 3. Band: „4 Zimmer Küche Bad“ (Stagetime 22 -23 Uhr): Indie, Rock, Pop und Punk aus Limburg. „4 Zimmer Küche Bad“ stehen für eine energiegeladene Mischung aus Indie, Rock, Pop und Punk mit deutschen sozialkritischen Texten. Dabei geben sich Singalong-Refrains und tanzbare Rhythmen die Klinke in die Hand. Die Limburger Rock WG besteht seit Anfang 2017 und hat seit dem ersten gemeinsamen Konzert im September 2017 in kürzester Zeit die Herzen der Fans erobert.

- 4. Band: „Motörhaze“ (Stagetime 23.30 - 1 Uhr): Der Tributeband gelingt es mit dem typischen Sound, der „stimmlich schon fast unheimlichen Ähnlichkeit mit dem Rock‘n‘Roll-Urgestein“ und optischen Ähnlichkeit des Frontmanns mit Lemmy, die energiegeladene Show des Originals wiederzubeleben. Neben vielen anderen Klassikern halten Motörhaze mit „Ace of Spades“ - „Killed by death“ - „No class“ oder „Bomber“ Lemmy‘s Erbe am Leben, sodass es selbst eingefleischten und hartgesottenen Fans Tränen in die Augen treibt, weil man das Gefühl hat, „ER“ sei noch am Leben. Ende 2017 fanden sich Motörhaze im Tonstudio 45 ein, um mit Unterstützung von Kurt & Carlos Ebelhäuser (KaraokeTillDeath, Scumbucket, Blackmail, etc.) den ersten eigenen Song - „The King Of Rock’n’Roll„ - ein würdiges Tribute an Lemmy, einzuspielen. Der Song mit dem dazugehörigen Video wurde an Lemmys zweitem Todestag, 28.12.2017, auf Facebook und YouTube veröffentlicht, sowie auf „RocklandRadio“ präsentiert. Der Song erzielte alleine auf Facebook in weniger als vier Wochen knapp 50.000 Videoaufrufe. Daher heißt es auch in Zukunft weiterhin: „We are Motörhead, and we play Rock’nRoll!“

Weitere Infos unter : www.rocknfrenz.de.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wallmerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Rock ´n´ Frenz am 30. März zum dritten Mal in Steinefrenz

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Barbaraturm: Der höchste Adventskranz im Westerwald leuchtet wieder

Malberg. Auch die diesjährige Vorweihnachtszeit wird wieder überschattet von einem dynamischen Pandemiegeschehen und zahlreichen ...

Buchtipp: „Backen wie gemalt - Pfälzische Weihnachtsplätzchen“ von Karola Fuhr

Dierdorf/Karlsruhe. Zur Rezeptauswahl gehören Klassiker wie Anisplätzchen, Haselnussringe, Haselnussmakronen und Kokosmakronen, ...

2G bei Federspiel in Hachenburg

Hachenburg. Die Hachenburger Kulturzeit gibt bekannt: Mit der Änderung der pandemiebedingten Regeln am 24. November gilt ...

Keine Eröffnungsfeier bei Jahreskunstausstellung im Roentgen-Museum

Neuwied. Zahlreiche Künstlerinnen und Künstler aus der Mittelrhein-Region präsentieren in dieser bekannten, traditionellen ...

"Kabarett am Gelbach" startet 2022 mit dem Duo Blözinger aus Österreich

Wirges/Gelbachtal. Das politische Kabarett wird für unsere sich schnell verändernde Gesellschaft immer wichtiger. Auch wenn ...

Ohne Zuschauer: "Lebendiges Weihnachtskrippenspiel" in Marienrachdorf findet statt

Marienrachdorf. "Die Stiftung Pusch Pflegebauernhof und die Pfarrei St. Anna laden am 4. Dezember zu einer außergewöhnlichen ...

Weitere Artikel


Yakari der kleine Indianer in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Die Bühnenbilder und die handgefertigten Figuren sind nach den Original-Zeichnungen der Zeichentrickserie ...

Westerwaldverein Bad Marienberg am Panoramafenster

Bad Marienberg. Vom Panoramafenster bot sich ein herrlicher Blick, der von Unnau bis Korb und hinüber bis Alpenrod reichte. ...

Abfahrtskontrollen nach Sonntagsfahrverbot für Lastkraftwagen

Heiligenroth. Schwerpunkt war die Überprüfung der Fahrtüchtigkeit von LKW-Fahrern, welche nach Ende des Sonntagsfahrverbots ...

Benefizkonzert „Orange Moon“ im Quartiershaus Katharina Kasper

Montabaur. „Orange Moon Folkduo“:
Im Jahre 2007 entschieden sich Angela Schmitz-Buchholz und Franz Schmitz, neben der Bandmusik ...

„Wachablösung“ bei „MACH MIT im Kannenbäckerland"

Hillscheid. Aber alles der Reihe nach: In diesem Jahr feiert die Bürgergemeinschaft ihr 10-jähriges Bestehen. Mit einem ...

Verrückt nach Vielfalt

Hachenburg. Viele Hausbesitzer fragen sich vielleicht, ob sie ihren Garten jetzt im Frühjahr für den kommenden Sommer umgestalten ...

Werbung