Werbung

Nachricht vom 15.03.2019 - 10:11 Uhr    

Hospizverein Westerwald nach der Ära Rüffin

Am vergangenen Donnerstag, dem 7. März, wurde auf der Mitgliederversammlung des Hospizvereins Westerwald ein neuer Vorstand gewählt. Zuvor gab es, wie üblich, einen Rückblick auf das vergangene Jahr und die drei-jährige Wahlperiode. Es war eine besondere Rückschau. Gehalten wurde sie von Peter Rüffin, der wie kein anderer die Hospizbewegung im Westerwald personifiziert, etabliert und repräsentiert hat. Und das über das 21-jährige Bestehen des Vereins hinaus, 19 Jahre als ihr Vorsitzender. Auf Wunsch aus der Mitgliederversammlung heraus wurde er zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

Von links nach rechts: Birgid Keller, Simone Schwenk, Hans-Günter Willuweit, Monika Schneider, Rita Gerhards, Andreas Wechsung, Friedhelm Simon. Foto: privat

Montabaur. Das letzte Jahr war neben der im Mittelpunkt stehenden Begleitung sterbender Menschen und ihrer Angehörigen sowie der vielfältigen Trauerarbeit, geprägt von zahlreichen Jubiläumsveranstaltungen zum 20-jährigen Bestehen des Vereins.

Mit Peter Rüffin wurde auch sein langjähriger Stellvertreter Dr. Björn Mirow verabschiedet sowie die anderen Vorstandsmitglieder, Agnes Schmidt-Bleker, Dr. Marita Blitzko-Höhner, Rita Schneider, Petra Rickes und Dr. Andreas Wechsung, sowie der langjährige Kassenprüfer Hans-Joachim Kiefer.

Kontinuität aber auch großen Wechsel repräsentiert der neue Vorstand. Neuer Vorsitzender ist der seit der Vereinsgründung dem Vorstand angehörende Dr. Andreas Wechsung. Seine Stellvertreterin ist nun Rita Gerhards, die sich seit zehn Jahren im Team "Hospiz macht Schule" engagiert. Um die Finanzen kümmert sich der neue Schatzmeister Friedhelm Simon. Die neue Beisitzerin Birgid Keller gehörte dem Vorstand vor Jahren schon einmal an. Ganz neu sind Simone Schwenk, Monika Schneider und Hans-Günter Willuweit.

Als eine der Herausforderungen für die Zukunft stellte Dr. Wechsung die Gewinnung jüngerer Menschen für die Hospizidee dar. Von den über 500 Mitgliedern ist ein ganz großer Teil bereits über 60 Jahre alt. (PM)

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Hospizverein Westerwald nach der Ära Rüffin

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Verein zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen gegründet

Selters. Seit September 2017 trifft sich eine Arbeitsgruppe, die überwiegend aus ehemaligen und aktiven Lehrern besteht, ...

Eröffnung des Lesercafés in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Gleich nach der ersten Geschichte begann ein lebhafter Austausch von Erlebnissen der Zuhörerinnen. Auch die ...

100 Jahre Limbacher Dorfmusikanten - Festwochenende am 18. und 19. Mai

Limbach. Dazu werden mittags Speisen der Landmetzgerei angeboten, nachmittags gibt es Kaffee und Kuchen. Die 100-jährige ...

NABU Hundsangen: Pflanzenkunde für Kinder und Erwachsene

Hundsangen. Termin: Samstag, 25. Mai, 14 bis 16:30 Uhr
Leitung: Manfred und Ursula Braun, Nassau
Treffpunkt: ...

Krabbeln, spielen, kennenlernen – für Kinder und Eltern

Höhr-Grenzhausen. Mama und Papa bekommen wertvolle Tipps und neue Spielideen, und nebenbei finden sie während der Kurse ...

Aktivitäten des Westerwaldvereins Bad Marienberg im Mai und Juni

Bad Marienberg. Um am Tag der Vereine dabei sein zu können, wird die Unterstützung der Vereinsmitglieder gebraucht. Zum Auf- ...

Weitere Artikel


In Wahlrod steht Scheune in Brand

Wahlrod. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte und der Polizei stand die Scheune bereits in Vollbrand. Die Löscharbeiten ...

Hachenburger Christdemokraten stellen breites personelles Angebot für VG-Wahl

Hachenburg. Fraktionsvorsitzender Johannes Kempf machte in seinem Bericht deutlich, dass bei den Projekten im Bereich der ...

Zwei maskierte Täter brachen Parkscheinautomaten auf

Montabaur. Um 3:01 Uhr näherten sich zwei komplett-maskierte Täter aus unterschiedlichen Richtungen dem Parkscheinautomaten ...

Freie Liste Herschbach wählte Kandidatenliste für Gemeinderatswahl

Herschbach. Neben den Kandidaten für den Gemeinderat hat sich auch der FLH-Kandidat für die Bürgermeisterwahl – Philipp Frensch ...

FWG-Kandidaten für den Stadtrat in Rennerod

Rennerod. Insbesondere auch durch den Zugewinn neuer Mitglieder ist es gelungen, eine gute Mischung von Jung und Alt, aus ...

A 48: Temporäre Sperrung der Anschlussstelle Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Die Umleitungen erfolgen über die Anschlussstellen Ransbach-Baumbach beziehungsweise Bendorf und sind entsprechend ...

Werbung