Werbung

Nachricht vom 13.03.2019    

Barcamp Hachenburg: Arbeitsgruppe Sport und Gesundheit

Jochen Cramer stellte die Ergebnisse der bisherigen Treffen der Arbeitsgruppe Sport und Gesundheit vor. Die Mitglieder der Arbeitsgruppe sehen in Hachenburg einen Bedarf nach einem Fußball-Kleinfeld. Nach intensiver Prüfung und Abwägung empfehlen sie einen Standort in unmittelbarer Nachbarschaft des Jugendzentrums in Hachenburg. Hierdurch könne die Attraktivität des Jugendzentrums gesteigert werden. Gleichzeitig sei während der Öffnungszeiten des Jugendzentrums eine enge Anbindung sowie „Aufsicht“ durch das Jugendzentrum möglich. Gegenüber Stadt und Verbandsgemeinde wurde die Initiative ergriffen, um eine baldige Umsetzung zu ermöglichen.

Jochen Cramer stellt Ergebnisse vor. Foto: privat

Hachenburg. Konkrete Ergebnisse konnten bei einem weiteren Projekt der Arbeitsgruppe vereinbart werden. Das Jugendzentrum führt in Kooperation mit dem TUS Hachenburg vom 23. bis 26. April ein sogenanntes „Parkours-Training“ durch. Menschen nutzen den Parcours über eine festgesetzte Distanz mit einer zu überwindenden Aufreihung von Hindernissen als sportlich orientiertes Training und als Wettkampf.

Ein weiterer Vorschlag wurde unter dem Motto „Hachenburg bewegt sich“ erarbeitet. Angelehnt an die Erfahrungen beim „Kreis-Familienfest“ im Burggarten sollen verschiedene Aktivitäten im Innenstadtbereich angeboten werden. Hierzu müssten sich jedoch verschiedene Kooperationspartner zusammenfinden, um den organisatorischen Aufwand gemeinsam bewältigen zu können.



Der Einbindung der Innenstadt dienen auch Überlegungen zu einer veränderten Streckenführung beim „Löwenlauf“. Die Organisatoren stellen Überlegungen an, damit die historische Innenstadt besser in die Streckenführung beim „Löwenlauf“ eingebunden ist.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Barcamp Hachenburg: Arbeitsgruppe Sport und Gesundheit

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Inzidenzwert im Westerwaldkreis weiter auf Talfahrt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 17. Mai 7.083 (+4) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 387 aktiv Infizierte, davon 266 Mutationen.


DLRG Ortsgruppe Bad Marienberg betreibt weiteres Testzentrum

Am 17. Mai 2021 eröffnete die DLRG Ortsgruppe Bad Marienberg mit tatkräftiger Unterstützung der DLRG Ortsgruppe Westerburg ein Schnelltestzentrum in Bad Marienberg. Auf Initiative der Werbegemeinschaft Bad Marienberg wurde das Zentrum in der Bismarckstraße 3 direkt neben der Praxis Dr. Morstadt im verkehrsberuhigten Bereich eingerichtet.


Wirtschaft, Artikel vom 17.05.2021

EVM öffnet Kundenzentren im Westerwaldkreis wieder

EVM öffnet Kundenzentren im Westerwaldkreis wieder

Dank konstant niedriger Sieben-Tages-Inzidenz können die Geschäfte in Westerburg, Höhr-Grenzhausen und Montabaur öffnen. Dazu gehören auch die Kundenzentren der Energieversorgung Mittelrhein (evm) in Höhr-Grenzhausen, Montabaur und Westerburg .


Kostenlose Corona-Schnelltests im Drive- und Walk-In Westerburg

Es geht kaum schneller und einfacher: Online einen Termin buchen, kurz an der Teststation anhalten, Schnelltest im Auto und zum Einkaufen, nach Hause oder auf die Arbeit fahren. Das Ergebnis und Testzertifikat, zum Beispiel zum Einlass beim Friseur, erhält man 15 bis 30 Minuten später per SMS und E-Mail.


Schulen und Corona: Rückkehr zum Präsenzunterricht frühestens ab 21. Mai

Immer mehr Kreise in Rheinland-Pfalz liegen stabil unter der für Lockerungen relevanten Inzidenzmarke von 100. Doch in Schulen wird der Wechselunterricht auch unabhängig vom Infektionsgeschehen eine Weile fortgesetzt. Ab dem 21. Juni kann frühestens wieder der Präsenzunterricht losgehen.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Sozialdemokraten im Kreistag wollen „Wäller Markt“ unterstützen

Montabaur. „Die kleinen und mittelständischen Unternehmen im Westerwald - insbesondere der Handel - verlieren durch die Onlinehandelsangebote ...

Projekt Gemeindeschwester plus startet im Juni

Montabaur. Beide Partner haben jetzt einen Kooperationsvertrag unterschrieben. Bereits am 1. Juni 2021 wird Schwester Barbara ...

Jugendliche nach Corona zu den Vereinen zurückholen

Wirges. Schnell wurde klar, dass Befürchtungen bestehen, dass viele Jugendliche nach über einem Jahr Corona nicht wieder ...

Kindertagesstätte Staudt neu im Bundesprogramm „Sprach-Kitas"

Berlin/Montabaur. Dr. Andreas Nick MdB: „Die sprachliche Entwicklung eines Kindes ist von besonderer Bedeutung für den weiteren ...

Impulse digital „Jugendarbeit in Corona-Zeiten und danach?“

Montabaur. Gesprächspartner des als Videokonferenz durchgeführten Dialogs sind Vertreter/innen der Kommunalen Jugendzentren ...

Ortsgemeinderat Caan verabschiedete Haushalt 2021

Caan. „Gerade in Corona-Zeiten und deren Auflagen bewährt sich dieses Umlaufverfahren. Hierbei muss eine Vorlage erarbeitet ...

Weitere Artikel


Glückliche Kühe, Zwerge und Ostereier in Silvis Töpferei

Montabaur-Elgendorf. Silvi, die in Hillscheid das Handwerk erlernt und die Keramikschule in Höhr-Grenzhausen absolviert hat, ...

Von Schattentheater, Bienenhotels und Zollstock-Geschichten

Herborn. Mord in der Bibel, der Umgang mit Störenfrieden, Bienengarten bauen, Handyvideos erstellen und Lettering – für die ...

Kindertagespflege attraktiver gestalten

Westerwaldkreis. Im Westerwaldkreis standen 81 qualifizierte Tagespflegepersonen zum Stichtag 1. September 2018 für eine ...

„Bildung mit Werten" – Katharina Kasper Akademie feiert Jubiläum

Dernbach. Vor zehn Jahren gründete sich die Katharina Kasper Akademie als Weiterbildungsinstitut für Fachkräfte im Gesundheits- ...

Achtung Pubertät: Was ist bloß mit unseren Kindern los?

Westerwaldkreis/Wirges. Zum Thema „Pubertät“ bietet die Kreisjugendpflege am 25. März ab 18 Uhr im Ratssaal der Verbandsgemeindeverwaltung ...

Neubau VG-Haus Montabaur: Bohrungen zur Baugrunduntersuchung

Montabaur. Diese Daten brauchen die Statiker von Brendebach Ingenieure, um die Fundamente des künftigen Verwaltungsgebäudes ...

Werbung