Werbung

Nachricht vom 10.03.2019    

Alkoholbedingter Verkehrsunfall und gefährliches Überholmanöver durch junge Fahrer

Die Polizei im Westerwald meldet einen Verkehrsunfall mit Personenschaden und unter Alkoholeinfluss bei Höhn, eine Straßenverkehrsgefährdung durch gefährliches Überholmanöver zwischen Ingelbach und Marzhausen sowie einen in Nistertal wegen Fahrens unter Drogeneinfluss aus dem Verkehr gezogenen Autofahrer.

Symbolfoto

Höhn. Am 10. März, gegen 1:10 Uhr, befuhr ein 19-jährige Fahrzeugführer mit seinem PKW die B 255 von Ailertchen in Richtung Höhn. Kurz vor der Ortschaft Höhn, ausgangs einer im Steigungsstück befindlichen Rechtskurve, verlor der Fahrzeugführer auf Grund unangepasster Geschwindigkeit und unter Alkoholeinfluss die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dabei überfuhr er einen Fahrbahnteiler, kam er ins Schleudern und letztendlich nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort überschlug sich der PKW mehrfach und kam angelehnt an einen Altglascontainer zum Stehen. Der schwerverletzte Fahrer konnte sich selbstständig aus dem komplett beschädigten PKW befreien und wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus eingeliefert. Die Feuerwehr aus Höhn war mit 20 Kräften vor Ort im Einsatz.
(PM Polizei Westerburg)

Marzhausen. Am Freitag, den 8. März gegen 16:10 Uhr, kam es auf der B 414 zwischen dem Bahnhof Ingelbach und dem Bahnübergang Marzhausen zu einem gefährlichen Überholmanöver. Der 19-jährige Fahrer eines PKW Ford Focus überholte nach Zeugenaussagen einen vorausfahrenden PKW, obwohl ein LKW im Gegenverkehr erkennbar war. Der Fahrer dieses LKW musste laut Zeugenaussagen stark bremsen um einen Zusammenstoß zu verhindern. Der Fahrer des besagten LKW, der die B 414 in Richtung Altenkirchen befuhr sowie mögliche weitere Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich bei der Polizei Hachenburg zu melden.
(PM Polizeiinspektion Hachenburg)



Nistertal. Am Freitag, 8. März, gegen 23:15 Uhr, führten Beamte der PI Hachenburg eine Verkehrskontrolle in der Ortslage Nistertal durch. Im Zuge der Kontrolle wurden bei einem 24-jährigen Fahrer eines PKW Anzeichen für Drogenbeeinflussung festgestellt. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, entsprechende Bußgeld-, und Strafverfahren wurden eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde untersagt.
(PM Polizeidirektion Montabaur)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.


Corona im Westerwaldkreis: Zweiter Tag in Folge keine Neuinfektionen

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 15. Juni 7.407 (+0) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 110 aktiv Infizierte.


Corona im Westerwaldkreis: Am Montag keine Neuinfektionen

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 14. Juni 7.407 (+0) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 122 aktiv Infizierte.


Ökosystem maßgeblich gestört - Schwarzgrünes Wasser in der Nister

VIDEO | Weite Strecken der Nister sind dort, wo die Kinder früher noch zum Baden und Planschen hinein gesprungen sind, nur noch tote Brühe. Die Selbstreinigung funktioniert nicht mehr ohne das komplexe Ökosystem unter Wasser. Die "ARGE" Nister setzt Hoffnungen in eine erste gezüchtete Muschelkolonie.


Rad- und Wanderweg im Gelbachtal gesperrt ab 21. Juni

Am Montag, dem 21. Juni 2021, wird der kombinierte Rad- und Wanderweg im Gelbachtal für zwei Wochen gesperrt. Betroffen ist der Abschnitt zwischen der Ahrbachbrücke bei Montabaur-Wirzenborn und der Einmündung zum Eisenbachtal unterhalb von Montabaur-Reckenthal.




Aktuelle Artikel aus der Region


Familiengottesdienste im Freien: „Aus Klein wird Groß“

Montabaur. „Aus Klein wird Groß“ – unter diesem fröhlichen und hoffnungsvollen Motto hat das Team um Pastoralreferentin Inge ...

Wassererlebnispfad Hachenburg: Themen-Wanderung rund ums Wasser bei Alpenrod

Hachenburg. Start und Ziel der abwechslungsreichen Rundwanderung ist die Hachenburger Erlebnisbrauerei, von welcher aus der ...

Neue Wehrführung für den Löschzug Hachenburg

Hachenburg. Für das Amt des Wehrführers wurden mit Jörg Alt und Thomas Lück zwei gut ausgebildete und qualifizierte Feuerwehrmänner ...

Neues Kooperationsprojekt: Rundweg Kannenbäckerland-Marathon

Höhr-Grenzhausen/Ransbach-Baumbach/ Wirges. Zu den Rundwegen gehören zum Beispiel der „Brexbachschluchtweg“ (16 km) oder ...

Neue Pröpstin ermutigt Wäller Christen zu klaren Worten

Montabaur. In der Kreisstadt gestaltete sie gemeinsam mit der Montabauer Pfarrerin Anne Pollmächer einen sonnigen Gottesdienst ...

Corona im Westerwaldkreis: Zweiter Tag in Folge keine Neuinfektionen

Montabaur. Der relevante Inzidenzwert RKI des Kreises liegt bei
Dienstag, 15. Juni 27,7
Montag, 14. Juni 29,2
Sonntag, ...

Weitere Artikel


Teilzeithelden singen ihre Lieder

Hadamar. „Teilzeithelden“ ist das dritte Studioalbum der fünf jungen Sänger, die sich auch als „heimliche Frauenhelden“ bezeichnen. ...

„So klingt Europa“ ist Motto bei „Musik in alten Dorfkirchen“

Westerwaldkreis. Start von „Musik in alten Dorfkirchen“ 2019 ist am Sonntag, 5. Mai um 17 Uhr in der Evangelischen Kirche ...

Kurzschluss durch Bäume in der Freileitung

Siershahn. . Die Monteure der EVM-Tochter Energienetze Mittelrhein (enm) rückten sofort aus; ebenfalls die Freiwillige Feuerwehr ...

Interessanter Wanderweg durch den Skulpturenpark bei Steinebach

Steinebach/Wied. Der Weg verläuft durch Wald, am Ufer des Weihers entlang, dann leicht bergan zwischen Wald und Wiese. Wer ...

Schranken und Schilder vom BWHW für den Naturschutz im b-05

Montabaur. Der Lehrgang wird über die Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben durch die Deutsche Rentenversicherung sowie ...

Tag der offenen Tür des Blinden- und Sehbehindertenvereins Westerwald-Rhein-Lahn

Quirnbach. Im Sinne einer Inklusionsgesellschaft können Sehende, Blinde und Sehbehinderte und betroffene Familienangehörige ...

Werbung