Werbung

Nachricht vom 09.03.2019    

Schranken und Schilder vom BWHW für den Naturschutz im b-05

Die Teilnehmer des „Beruflichen Lehrgang für Rehabilitanden“ (BLR) beim Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V. (BWHW) in Montabaur fertigten im Rahmen ihres Praxisprojekts vier mehrteilige Absperrschranken an. Aus massivem Fichtenholz, Sperrholz und Farbe entstand eine Konstruktion in mehreren Teilen zum Zusammenstecken, die für notwendige Absperrungen eingesetzt werden können. In Einzelteile zerlegt lassen sich die Schranken in jedem PKW transportieren.

Daumen hoch für gute Arbeit von Dieter Schughart-Scheyer, in der Mitte die Reha-Teilnehmer und rechts Lehrgangsleiter Peter Bill. Fotos: privat

Montabaur. Der Lehrgang wird über die Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben durch die Deutsche Rentenversicherung sowie die Berufsgenossenschaften gefördert. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, sich im Rahmen des Lehrgangs durch verschiedene Praktika in mehreren Arbeitsfeldern und in einem Praxisprojekt zu erproben. Dadurch können sie herausfinden, welche Tätigkeit ihnen Spaß bereitet und für sie leidensgerecht ist. Ziel ist es, das die Menschen am Ende des Lehrgangs möglichst wieder in ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis integriert werden können.

Die Schranken wurden dem Kunst-Kultur-Natur-Forum gegen Stellung des Materials gespendet. Die Lehrgangsleiter dieser Beruflichen Reha-Maßnahme Peter Bill und Isabel Zöggeler, sowie alle Helfer, die sich an dem Projekt beteiligt hatten, freuten sich über das gelungene Ergebnis.

Mit diesen Schranken soll auf dem Gelände des ehemaligen Sondermunitionsdepots ab der kommenden b-05 Saison die 3. Bunkerreihe auf der deutschen Seite abgesperrt werden. Im Rahmen des naturschutzfachlichen Pflege- und Entwicklungsplans der Masgeik-Stiftung wurde zusammen mit dem Forstrevier Montabaur entlang dieser Asphaltstraße ein Buchen-Altholzbestand als Naturwald ausgewiesen, der sich frei von Eingriffen entwickeln soll. Bäume dürfen alt werden, umstürzen und liegen bleiben. Alternde Bäume stellen aber durch Ast- und Baumbruch eine Gefährdung für Passanten da. Eine Durchführung von Verkehrssicherheitsmaßnahmen würde aber dem Entwicklungsziel des Naturwaldes widersprechen. Von daher wird diese Straße oberhalb und unterhalb komplett abgesperrt. Für b-05 freut sich über die gelungene Arbeit Dieter Schughart-Scheyer, Beirat für das Thema Natur im Verein b-05.(PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Schranken und Schilder vom BWHW für den Naturschutz im b-05

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Interessantes und Neues bot die Sanara in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Während der Samstag nicht sehr publikumsintensiv verlief, nutzten viele Interessenten den Sonntag, um ...

Das Löwenfest in Hachenburg, ein Opfer des Regens

Hachenburg. Natürlich haben die Veranstalter vom Werbering keinen Einfluss auf die Gestaltung des Wetters, und so ist es ...

Wissing: Noch bis 31. Oktober bewerben

Mainz/Region. Minister Dr. Wissing lobt den Wettbewerb um die innovativsten Produkten, Verfahren und Dienstleistungen im ...

Neueröffnung des Restaurants „Chinamann“ in Bad Marienberg

Bad Marienberg. In neu renovierten Räumen in der Jahnstraße 32a nimmt die Familie Lai ihre Arbeit wieder auf und serviert ...

Vielbach bekommt einen LTE-Mobilfunkmast

Vielbach. Gleich drei Standorte schlug die Gemeinde Vielbach vor, auf denen der neue Funkmast errichtet werden könne. Alle ...

Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen schließt

Altenkirchen. Die Gerüchte, dass das Rewe-Center in Altenkirchen dicht macht, waren nicht neu. Vor geraumer Zeit hatte es ...

Weitere Artikel


Interessanter Wanderweg durch den Skulpturenpark bei Steinebach

Steinebach/Wied. Der Weg verläuft durch Wald, am Ufer des Weihers entlang, dann leicht bergan zwischen Wald und Wiese. Wer ...

Alkoholbedingter Verkehrsunfall und gefährliches Überholmanöver durch junge Fahrer

Höhn. Am 10. März, gegen 1:10 Uhr, befuhr ein 19-jährige Fahrzeugführer mit seinem PKW die B 255 von Ailertchen in ...

Teilzeithelden singen ihre Lieder

Hadamar. „Teilzeithelden“ ist das dritte Studioalbum der fünf jungen Sänger, die sich auch als „heimliche Frauenhelden“ bezeichnen. ...

Tag der offenen Tür des Blinden- und Sehbehindertenvereins Westerwald-Rhein-Lahn

Quirnbach. Im Sinne einer Inklusionsgesellschaft können Sehende, Blinde und Sehbehinderte und betroffene Familienangehörige ...

Rockets gewinnen in Hamm und haben Sonntag weiteres Heimspiel

Diez-Limburg. 14 Minuten sind am Freitagabend in der Hammer Helinet-Arena gespielt, als Eisbären-Trainer Ralf Hoja eine Auszeit ...

Personalführung: Weiterbildung zum Teamleiter Hospitality beginnt

Fachkompetenzen aufbauen durch Weiterbildung zum (IHK)

Koblenz/Region. Führung zur Mammut-Aufgabe, auch vor Gerade vor ...

Werbung