Werbung

Nachricht vom 07.03.2019 - 19:25 Uhr    

Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung

INFORMATION | Die Arbeitsgemeinschaft der Betreuungsbehörde und Betreuungsvereine des Westerwaldkreises informiert am Mittwoch, 20. März, um 18 Uhr in der Stadthalle Ransbach-Baumbach (Rheinstraße 103), Kleiner Saal, zu den wichtigen Themen Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung.

Ransbach-Baumbach. Kein Mensch ist vor Unheil geschützt. Ein Unfall, die Folgen einer Operation oder eine plötzliche Krankheit können jeden treffen. So können Menschen jeden Alters in die Situation kommen, dass Andere für sie handeln und entscheiden müssen.

Gut ist es, wenn dann die Wünsche und Vorstellungen bekannt und auch im Zweifel nachzulesen sind. Noch besser, wenn Vertrauenspersonen wie Angehörige oder Freunde bevollmächtigt wurden, die dann ohne weiteren bürokratischen Aufwand für die erkrankte Person in ihrem Sinne handeln können.

Im Vortrag werden die drei Optionen einer Vorsorge für solche Notfälle vorgestellt:

• Welche Möglichkeiten bietet eine Vorsorgevollmacht? Worauf muss geachtet werden,
damit im Notfall schnelles Handeln möglich ist? Welche Gefahren kann eine
Vorsorgevollmacht beinhalten?
• Was ist eine Betreuungsverfügung? Wann macht es Sinn, eine solche zu erstellen?
• Wann tritt eine Patientenverfügung in Kraft? Welche Wünsche kann ich dort
formulieren? Wen kann ich bevollmächtigen?

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Nähere Informationen beim Betreuungsverein der AWO, Christian-Heibel-Straße 52, 56422 Wirges, Telefon: 02602/ 1066510, Email: awo@awo-westerwald-betreuung.de oder bei der Betreuungsbehörde des Westerwaldkreises, Peter-Altmeier-Platz 1, Telefon 02602/ 124-346, Email: oliver.holzenthal@westerwaldkreis.de.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Jugendfeuerwehren der VG Rennerod zeigten ihr Können

Rennerod. Zahlreiche interessierte Zuschauer, darunter unter anderem Bürgermeister Gerrit Müller, Wehrleiter Heinz-Werner ...

Hundsangen: Versuchter Aufbruch eines Geldausgabeautomaten

Hundsangen. In der Nacht von Montag auf Dienstag kam es gegen 1 Uhr zu einem versuchten Aufbruch eines Geldausgabeautomaten ...

17. Wissener Jahrmarktslauf: Jetzt online anmelden!

Wissen. Ab sofort können sich die Läuferinnen und Läufer für den 17. Wissener Jahrmarktslauf,der am Samstag, dem 21. September, ...

Verbandsgemeinden scheitern mit Klage gegen Windenergieanlagen auf der „Kuhheck“

Marienhausen. Die Kreisverwaltung des beklagten Landkreises Neuwied erteilte der Beigeladenen unter dem 29. April 2013 die ...

Tankbetrug, Verkehrsunfallflucht und Täterfestnahme

Hof. An der Aral-Tankstelle in Hof betankt am vergangenen Donnerstag den 15.08.2019 um 18:41 Uhr der Fahrer eines ...

Auto überschlägt sich mehrfach – Vier verletzte Personen

Liebenscheid. Laut Zeugenangaben vor Ort soll der PKW Seat sehr schnell unterwegs gewesen sein. In einer langgezogenen Rechtskurve ...

Weitere Artikel


Junior Sience Club – Mikroskopie Workshop für Jugendliche

Höhr-Grenzhausen. Die Untersuchung einer präparierten Probe unter dem Mikroskop ermöglicht es euch, Details, die das menschliche ...

SGD Nord: Gewässerschau an der Wied

Westerwaldkreis. Die Gewässerschauen finden regelmäßig statt, zusätzlich zu den sonstigen anlassbezogenen Ortsterminen. Bei ...

Sessenhausener startete mit guten Taten ins neue Jahr

Dernbach. Helmut Lamp nutzte den Jahreswechsel für eine ganz besondere Silvesterparty: Er lud 18 Freunde zu sich ein – doch ...

Sonderausstellung „A Piece of the Rhine” im Landschaftsmuseum

Hachenburg. Die umfangreiche Sonderausstellung „A Piece of the Rhine“ im Landschaftsmuseum Westerwald in Hachenburg ist noch ...

Studienreise nach Rumänien: Es sind noch Plätze frei

Selters/Westerwald Auf dem Programm der Rundreise stehen der Besuch zahlreicher Klöstern und Burgen - unterem anderen die ...

Falsche Polizeibeamte am Telefon

Montabaur. Zwischen 11 Uhr und 12:10 meldeten sich heute (7. März) mehr als 50 überwiegend ältere Menschen aus dem Bereich ...

Werbung