Werbung

Nachricht vom 07.03.2019    

Studienreise nach Rumänien: Es sind noch Plätze frei

Beeindruckende Kirchenburgen und die Begegnung mit Menschen vor Ort erwarten die Teilnehmer einer Studienreise nach Rumänien. In der Moldau und Siebenbürgen hat die Familien- und Erwachsenenbildung im Evangelischen Dekanat Westerwald Ziele ausgewählt, um eine Region zu erforschen, die vielen noch unbekannt ist. Für die Reise sind noch einige Restplätze frei. Anmeldeschluss ist der 31. März.

Schloss Bran (Draculaburg). Foto: Veranstalter

Selters/Westerwald Auf dem Programm der Rundreise stehen der Besuch zahlreicher Klöstern und Burgen - unterem anderen die Burg Bran, die als Draculaburg bekannt ist -, Begegnungen in sozialen und evangelischen Einrichtungen, der Besuch eines deutschsprachigen Gottesdienstes und die beeindruckende Landschaft der Karpaten.

Reisezeit ist der 26. Juli bis 3. August. Die neuntägige Rundreise kostet mit Flug ab/nach Frankfurt 1.200 Euro pro Person. Der Einzelzimmerzuschlag beträgt 165 Euro. Die Unterbringung ist in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC in landestypischen Mittelklassehotels mit Halbpension. Inklusive sind permanente deutschsprachige Reiseleitung, Transfers, Ausflüge, Eintritte und die Rundfahrt im modernen Reisebus. Nicht enthalten ist die Anreise zum Flughafen in Frankfurt/Main.

Infos und Anmeldung bei der Familien- und Erwachsenenbildung im Evangelischen Dekanat Westerwald, Regina Kehr, Telefon: 02663/9682-29, E-Mail: regina.kehr.dek.westerwald@ekhn-net.de. (shg)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: Studienreise nach Rumänien: Es sind noch Plätze frei

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Drohnenbilder zeigen Ausmaß des Waldsterbens

Pracht/Westerwald. Es ist ein trauriges wie beeindruckendes Bild: Baumstämme liegen wie Streichhölzer in den abgeholzten ...

Dekanat ehrt langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Region. Dekanatskantor Jens Schawaller und Dekanatssekretärin Iris Schürg sind seit 20 Jahren bei der Kirche angestellt. ...

In Caan hat die „Linde“ wieder auf

Caan. Ortsbürgermeister Roland Lorenz hoffte ebenfalls, dass die neue Wirtin die Akzeptanz der Caaner und der umliegenden ...

100 Besucherinnen schlenderten durch die „Galerie des Lebens“

Herschbach. Fast anderthalb Jahre lang hat sich das Organisationsteam des Frauenfrühstücks auf diesen Tag vorbereitet. Die ...

Verkehrsunfallflucht - Suche nach geschädigtem Unfallbeteiligten

Bad Marienberg. Die Unfallverursacherin parkte ihren PKW am Freitag, 15. November, zwischen 14:30 und 16:30 Uhr, in Bad Marienberg, ...

Ehrungen bei den Feuerwehren der VG Hachenburg

Borod. Aus Alpenrod wurden Ann-Marie Mühling, Daniel Wende und Christian Denker verpflichtet, Rene Gilardi zum Brandmeister ...

Weitere Artikel


Sonderausstellung „A Piece of the Rhine” im Landschaftsmuseum

Hachenburg. Die umfangreiche Sonderausstellung „A Piece of the Rhine“ im Landschaftsmuseum Westerwald in Hachenburg ist noch ...

Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung

Ransbach-Baumbach. Kein Mensch ist vor Unheil geschützt. Ein Unfall, die Folgen einer Operation oder eine plötzliche Krankheit ...

Junior Sience Club – Mikroskopie Workshop für Jugendliche

Höhr-Grenzhausen. Die Untersuchung einer präparierten Probe unter dem Mikroskop ermöglicht es euch, Details, die das menschliche ...

Falsche Polizeibeamte am Telefon

Montabaur. Zwischen 11 Uhr und 12:10 meldeten sich heute (7. März) mehr als 50 überwiegend ältere Menschen aus dem Bereich ...

Westerwaldverein Bad Marienberg wanderte zum Müll

Bad Marienberg/Boden. Es gab einen großen Berg an Matratzen, die von Hand aufgeschnitten werden, um die einzelnen Bestandteile ...

Lale Akgün stellt ihr neues Buch in Hachenburg vor

Hachenburg. „Gibt es denn aufgeklärte Muslime? Eine selten dumme Frage, meint Lale Akgün, die seit langem stört, dass das ...

Werbung