Werbung

Nachricht vom 05.03.2019    

Vier Täter schlugen jungen Mann zusammen und flüchteten

Am späten Rosenmontag kam es vor dem Haus Hergispach in Herschbach zu einer Schlägerei unter jungen Männern, in deren Verlauf ein 28-Jähriger mit Faustschlägen zu Boden gebracht wurde. Die Polizei sucht nach den Schlägern und bittet um Zeugenaussagen. Eine Beschreibung des Haupttäters liegt vor.

Symbolfoto

Herschbach. Am 4. März, 23:15 Uhr, kam es bei einer Karnevalsveranstaltung am Haus Hergispach zu einer handfesten Auseinandersetzung, bei der ein 28-jähriger Mann aus dem Kreis Neuwied erhebliche Prellungen und Platzwunden am Kopf davontrug. Das Opfer war am Imbiss vor der Halle wohl mit einer vierköpfigen Gruppe junger Männer in Streit geraten und ging nach einer Vielzahl an Faustschlägen schließlich zu Boden.

Die Täter flüchteten sodann in Richtung Haus Hergispach. Der Haupttäter wurde vom Opfer wie folgt beschrieben: etwa 18 bis 25 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß, blondes Haar, trug Ganzkörperkostüm (eventuell Dinosauriermotiv).

Die Polizei Montabaur bittet um Zeugenhinweise unter Telefon: 02602-9226-0 oder E-Mail: pimontabaur@polizei.rlp.de.
(PM Polizeiinspektion Montabaur)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Zeugenaufruf: Schwerer Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen bei Großholbach

Großholbach. Am Sonntag, dem 5. Dezember, gegen 18:10 Uhr ereignete sich auf der L318, Gemarkung Großholbach, ein schwerer ...

30.000 Euro zu Nikolaus ins Ahrtal gebracht

Region. “Wir unterstützen keine Einzelpersonen, da es nicht immer eindeutig ist, ob wirklich eine Bedürftigkeit da ist“, ...

Einkauf, aber keine "Weihnachtsstube" am Wiesensee

Stahlhofen am Wiesensee. Zum Einkaufen von Geschenken kann die Zeit vor Heiligabend aber dennoch genutzt werden! Gewürzsalze, ...

Nicole nörgelt - über unpraktische Adventskalender-Ideen

Ohja, jetzt wird es makaber: Schauen wir mal kurz über die Grenzen des schönen Westerwalds gen Osten, genauer gesagt nach ...

Große Baufortschritte am neuen Feuerwehrgerätehaus in Krümmel

Krümmel. Nach dem Erwerb einer ehemals gewerblich genutzten Halle in Krümmel – durch die Verbandsgemeinde Selters unter Beteiligung ...

Gerichts-Entscheidung des Monats: Streitiges Erbe

Sachverhalt:
Koblenz. Die Parteien sind Geschwister. Ihre Eltern errichteten im Jahre 1969 ein Testament, in dem sich die ...

Weitere Artikel


1.000 Paar Markenschuhe von LKW geklaut

Urbach/Sessenhausen. Bei der Tat schlitzten unbekannte Täter insgesamt drei Planen der dort geparkten Sattelzüge auf. Auf ...

Sperrungen der Anschlussstellen Bendorf (A 48) und Ransbach-Baumbach (A 3)

Bendorf. Im Hinblick auf die bevorstehende Sanierung der Rheinbrücke Bendorf sind auf Höhe der Anschlussstelle Bendorf (A ...

Hilfe für Krebspatienten und Angehörige vor Ort

Bad Marienberg/Montabaur. Hier hilft die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz Betroffenen und ihren Angehörigen weiter und bietet ...

Steuerliche Erstberatung für Existenzgründer im März

Montabaur. Existenzgründer aus dem Rhein-Lahn-Kreis und dem Westerwaldkreis können ein Gespräch von maximal 60 Minuten mit ...

Montabaur lädt zu Bürgerversammlungen in Stadtteilen ein

Montabaur. In Eschelbach findet die Versammlung am 18. März in der Waldbachhalle statt, am 19. März wird in der Dorfgemeinschaftshalle ...

Fastnachtsgottesdienst in St. Anna Herschbach

Herschbach. Alle, die in diesem Jahr an Fastnacht Rang und Namen haben, feierten den Gottesdienst mit. Pater Joby gestaltete ...

Werbung