Werbung

Nachricht vom 05.03.2019    

12. Westerwälder Intercrosse-Mixed-Turnier

Die Intercrosse Mannschaft des CVJM Bad Marienberg richtet am Sonntag, dem 31. März ihr 12. Intercrosse-Mixed-Turnier in der Dreifach-Sporthalle an der Kirburger Straße, 56470 Bad Marienberg, aus. Beim Mixed Turnier können auch Anfänger den Sport ausprobieren. Die Halle ist ab 9:15 Uhr offen, Turnierbetrieb ist von 9:45 bis circa 17 Uhr.

Bei Intercrosse muss der Ball mittels eines Schlägers in das gegnerische Tor befördert werden. Fotos: Moritz Hollmann

Bad Marienberg. Es werden Mannschaften aus allen Teilnahmewilligen zusammengelost und bestreiten ein Turnier. Anfänger spielen mit Könnern zusammen und lernen so das Spiel schnell kennen.

Intercrosse ist eine Mannschaftssportart. Diese Trendsportart wird als weitere Variation des Sports Lacrosse verstanden. Im Unterschied zu Lacrosse wird Intercrosse ohne Körperkontakt und Mixed gespielt. Bei Intercrosse muss der Ball mittels eines Schlägers in das gegnerische Tor befördert werden. Jeder Spieler besitzt einen Schläger, an dessen Ende eine Art Korb angebracht ist. Mit diesem Korb wird ein tennisballgroßer Weichplastikball geworfen und gefangen. Jede Mannschaft hat vier Feldspieler und einen Torwart. Ziel jedes Angriffs ist ein Treffer in das Tor des Gegners.

Anmeldeschluss ist Samstag, der 23. März. Die Turnierverpflegung kostet 6 Euro pro Person, darin enthalten sind Mittagsverpflegung, Obst, Mineralwasser und Hallenkosten. Selbstverpflegung ist möglich, wenn es auf der Anmeldung vermerkt wird. Mitzubringen sind Turnschuhe mit hellen Sohlen. Alle, die weiter zu fahren haben, sind herzlich eingeladen, schon am Samstag zu kommen und im Gemeindehaus zu übernachten. Infos und Anmeldungen: E-Mail moritz.hollmann@gmx.de, Telefon 02661/5832 oder 02661/9179020, Moritz Hollmann, Heynstraße 1, 56470 Bad Marienberg. (shg)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: 12. Westerwälder Intercrosse-Mixed-Turnier

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Schwerer Unfall mit sechs PKW auf B8 fordert vier Verletzte

Am Samstag, 19. September, kam es gegen 18 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 8 in Winkelbbach. Insgesamt waren sechs Fahrzeuge beteiligt und vier Personen wurden teilweise schwer verletzt. Den zuerst eintreffenden Kräften des Rettungsdienstes und der Polizei zeigte sich eine unübersichtliche Lage.


Region, Artikel vom 19.09.2020

Erneuter Brand auf Ex-Aussiedlerhof in Dreisbach

Erneuter Brand auf Ex-Aussiedlerhof in Dreisbach

Am frühen Samstag um 6:38 Uhr wurden die Feuerwehren zu einem erneuten Brand einer Brandruine aus dem Jahre 2017 nach Dreisbach alarmiert. Insgesamt waren etwa 70 Feuerwehrkräfte mehrerer Wehren im Einsatz, die das Feuer schnell löschen konnten. Personenschäden waren nicht zu verzeichnen.


Region, Artikel vom 19.09.2020

Schlag ins Gesicht führt zu Verkehrsunfall

Schlag ins Gesicht führt zu Verkehrsunfall

Auf der Autobahn 48 in der Baustelle Weitersburg in Richtung Trier kam es zu einem außergewöhnlichen Verkehrsunfall. Ein Fahrer eines PKW schlug dem Fahrer eines vor ihm stehenden Wohnmobils ins Gesicht. Dieser rutschte dadurch von der Bremse ab und stieß gegen den vor ihm stehenden PKW.


Zwei alkoholisierte Fahrer an der Weiterfahrt gehindert

Zwei angetrunkene Autofahrer wurden durch Polizeikontrollen entdeckt und aus dem Verkehr gezogen. Am Freitagabend fiel in Alpenrod ein 44-jähriger PKW-Fahrer auf und am frühen Samstag wurde in Müschenbach ein 40-jähriger PKW-Fahrer kontrolliert. Beide Fahrer erwarten nun Strafverfahren.


Region, Artikel vom 20.09.2020

Obstdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Obstdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Jetzt im beginnenden Herbst locken am Wegesrand noch immer viele süße Früchte. Wer ungefragt sich an privaten Obstbäumen bedient, der begeht einen Diebstahl. Da ist die Menge ganz egal, ob ein Apfel oder ein ganzer Sack voll. Früher war es mal Mundraub, heute ist es Diebstahl, der eine Strafe, meist in Form einer Geldbuße nach sich zieht.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Wie Sie mit Sport Ihr Immunsystem stärken

Horhausen. Muss der Körper diese Prozesse regelmäßig wiederholen, lernt er dadurch, sie immer effizienter auszuführen. Das ...

Kreisliga B1 WW/Sieg: SG Wolfstein heißt jetzt SG Basalt

Fehl-Ritzhausen. Der geänderte Name SG Basalt ist eine gemeinschaftliche Entscheidung aller Mitgliedsvereine der jungen Spielgemeinschaft. ...

Bundesliga-Luft im Schulstadion von Westerburg

Westerburg. Anstoß ist um 14 Uhr. Die Stadiontore öffnen bereits um 12.30 Uhr. Die Veranstalter von der SG Westerburg/Gemünden/Willmenrod ...

Gerrit Oettgen ist Jahressieger im FV Rheinland bei DFB-Aktion „Fair ist mehr“

Alpenrod. Bei einem Meisterschaftsspiel seines damaligen Vereins SSV Hattert gegen die SG Westernohe gab beim Stand von 1:2 ...

Eisbachtaler Partie gegen TuS Koblenz als Risikospiel eingestuft

Nentershausen. „Das ist aus sportlicher Sicht bedauerlich, aber unter den aktuellen Umständen leider nicht zu ändern. Die ...

D-Jugend JSG Hachenburg siegt in neuen Trikots mit 11:0

Hachenburg. Umso mehr freuten sich die Spieler, die neuen Trikots von den beiden Geschäftsführern Daniel Zimmermann und Daniel ...

Weitere Artikel


PKW-Heckscheibe mutwillig beschädigt – Zeugen gesucht

Girod. Eine Autofahrerin parkte ihren PKW Seat Ibiza am gestrigen 4. März, gegen 19 Uhr, in der Ringstraße in Girod. Als ...

Fastnachtsgottesdienst in St. Anna Herschbach

Herschbach. Alle, die in diesem Jahr an Fastnacht Rang und Namen haben, feierten den Gottesdienst mit. Pater Joby gestaltete ...

Montabaur lädt zu Bürgerversammlungen in Stadtteilen ein

Montabaur. In Eschelbach findet die Versammlung am 18. März in der Waldbachhalle statt, am 19. März wird in der Dorfgemeinschaftshalle ...

„Gäggische Hühner“ starten in den Straßenkarneval in Weidenhahn

Weidenhahn. Der Karnevalsumzug hat an Fahrt aufgenommen, neue Wagen sind dazugekommen und so boten die Närrinnen und Narren ...

Trotz Unwetters, der Umzug in Herschbach zog die Massen an

Herschbach. Nachdem der Umzug in Wirges abgesagt wurde, zog es viele Narren von dort nach Herschbach. Natürlich war auch ...

CDU-Rennerod: Veranstaltung mit Gordon Schnieder

Rennerod. MdL Schnieder spricht zu den Bereichen Finanzausstattung der Kommunen, ärztliche Versorgung, Infrastruktur – wie ...

Werbung