Werbung

Nachricht vom 04.03.2019    

Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Langenhahn

Am Samstag, den 16. Februar fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Vereins zur Förderung der Freiwilligen Feuerwehr Langenhahn im Gerätehaus Langenhahn statt. Neben dem Wehrleiter der Verbandsgemeinde Westerburg, Peter Baumann, konnte die erste Vorsitzende Anna Strüder auch den Sachbearbeiter Brandschutz, Collin Schmidt, von der Verbandsgemeindeverwaltung Westerburg begrüßen. Man blickte auf ein gelungenes Jahr 2018 zurück.

Foto: Feuerwehr

Langenhahn. Das Sommerfest war dank eines gut besuchten Sonntages ähnlich erfolgreich gewesen wie in den vergangenen Jahren. Im September fand der Vereinsausflug zu den Cannstatter Wasen nach Stuttgart statt.

In diesem Jahr standen die Neuwahlen des Vorstandes an. Dieser stellte sich komplett zur Wiederwahl und wurde auch einstimmig im Amt bestätigt. Ein weiteres Highlight der Versammlung war die Verteilung neuer Softshelljacken, welche vom Verein für die aktiven Kameraden angeschafft wurden.

Anschließend standen die Ehrungen und Beförderungen auf dem Programm. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Thomas Baldus, Heini Benner, Christine Bernbrich, Tobias Bittner, Klaus Bulba, Dirk Reitz und Olaf Röttig geehrt. Die Urkunde für 40 Jahre erhielt Günther Grandel, für 50 Jahre Siegfried Frensch. Auf ganze 60 Jahre Vereinszugehörigkeit können Franz Müller, Bernd Müller und Hermann Heinz zurückblicken. Leider konnten aufgrund von Krankheit nicht alle die Urkunde persönlich in Empfang nehmen.

Die Beförderungen der aktiven Kameraden nahm Peter Baumann zusammen mit Detlef Größchen, Wehrführer der Feuerwehr Langenhahn und stellvertretender Wehrleiter der Verbandsgemeinde, vor. Sebastian Fröhlich wurde vom Oberbrandmeister zum Hauptbrandmeister befördert. Max Müller und Marc Größchen wurden nach bestandenem Gruppenführer-Lehrgang an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule (LFKS) in Koblenz zum Brandmeister befördert. Florian Schneider hat ebenfalls die LFKS besucht und erfolgreich den Zugführer-Lehrgang abgeschlossen. Daher wurde er zum Oberbrandmeister befördert.

Im Anschluss an die Sitzung ließ man den Abend beim gemütlichen Zusammensein ausklingen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Langenhahn

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Feuerwehren retten gehbehinderten PKW-Fahrer aus misslicher Lage

In dem Isenburger Ortsteil Siedlung kam es am Donnerstag, den 17. September zu einem Unfall, der einen Feuerwehreinsatz erforderlich machte. Ein PKW war von der Straße abgekommen und erst in einem steilen Hang zum Stehen gekommen. Da der Fahrer gehbehindert ist, konnte er sich nicht selbst befreien.


Region, Artikel vom 17.09.2020

In Hilgert muss Panzergranate gesprengt werden

In Hilgert muss Panzergranate gesprengt werden

In der Gemarkung Hilgert wurde eine Panzergranate gefunden, die am kommenden Sonntag, 20. September, um 11 Uhr kontrolliert gesprengt werden muss. Dazu müssen ab 9 Uhr Teile der Ortsgemeinde Hilgert evakuiert werden.


Brand in einer Firma im Gewerbepark West in Bad Marienberg

Die Freiwilligen Feuerwehren der Verbandsgemeinde Bad Marienberg wurden am Mittwochmittag zu einem Zimmerbrand im Gewerbepark West alarmiert. Brandursache war ein explodierender Heißluftfön. Durch die Explosion erlitt ein Mann eine Verletzung am Arm, die von einem Notarzt behandelt wurde.


Bronzenes Feuerwehr-Ehrenzeichen an verdiente Wehrleute verliehen

Gemeinsam mit der Wehrleitung zeichnete Bürgermeister Andreas Heidrich im Auftrag von Innenminister Roger Lewentz 36 verdiente Wehrmänner der Freiwilligen Feuerwehren der Verbandsgemeinde Bad Marienberg mit dem im vergangenen Jahr neu eingeführten Bronzenen Feuerwehr-Ehrenzeichen für 15-jährige aktive, pflichttreue Tätigkeit bei der Feuerwehr aus.


Kleinkunst-Neustart mit einer Reihe „FOLK & FOOLS – Spezial“

Da ist er nun, der Herbst! Und hinter uns liegt bisher ein Jahr, wie es auch in der Kultur nie jemand erlebt hat. Wir hatten ein Programm mit vielen Höhepunkten vor-bereitet – dann aber kam alles ja nun mal so was von anders, das muss man keinem mehr erklären. Erklären muss man aber, dass es jetzt bei der Kleinkunstbühne Mons Tabor in Kooperation mit der Stadt Montabaur sowie mit Unterstützung von Land und dem Kultursommer Rheinland-Pfalz sowie den Sponsoren endlich weitergeht.




Aktuelle Artikel aus der Region


In Hilgert muss Panzergranate gesprengt werden

Hilgert. Folgende Abschnitte sind von der Evakuierung betroffen:
Die gesamten Straßen : Wiesenweg, Südstraße, Im Borngarten
Straßen ...

Feuerwehren retten gehbehinderten PKW-Fahrer aus misslicher Lage

Isenburg. Der Ortsteil Siedlung von Isenburg liegt zwar noch im Kreis Neuwied, aber direkt angrenzend sind der Westerwaldkreis ...

Bronzenes Feuerwehr-Ehrenzeichen an verdiente Wehrleute verliehen

Bad Marienberg. Der Bürgermeister überreichte die Ehrenzeichen anlässlich einer kleinen Feierstunde und dankte allen Jubilaren ...

Brand in einer Firma im Gewerbepark West in Bad Marienberg

Hof. Am Mittwoch, dem 16. September 2020 kam es gegen 13 Uhr in einer Firma im Gewerbepark West zu einem Brand. Ein 30-jähriger ...

Motorradfahrer verletzt, Unfallverursacher geflüchtet

Montabaur. Am 16. September 2020 befuhr gegen 13.57 Uhr ein Motorradfahrer die Wirzenborner Straße aus Richtung Gelbachtal ...

Bewaffneter Raubüberfall auf eine Bäckereifiliale

Westerburg. Am Mittwochmorgen (16. September) kam es gegen 5.15 Uhr in der Wörthstraße in Westerburg zu einem Überfall auf ...

Weitere Artikel


Tag des Berufskraftfahrers: Wer hat Bock auf den Bock?

Wissen/Kreisgebiet. In Kooperation mit einer ganzen Reihe mittelständischer Speditions- und Busunternehmen aus der Region ...

CDU-Rennerod: Veranstaltung mit Gordon Schnieder

Rennerod. MdL Schnieder spricht zu den Bereichen Finanzausstattung der Kommunen, ärztliche Versorgung, Infrastruktur – wie ...

Trotz Unwetters, der Umzug in Herschbach zog die Massen an

Herschbach. Nachdem der Umzug in Wirges abgesagt wurde, zog es viele Narren von dort nach Herschbach. Natürlich war auch ...

Kreatives Schweißen: Workshop mit Hansjörg Beck

Enspel. Stahl mit kreativen Ideen Gestalt geben
„Vergessen Sie all die praktischen Dinge, die Sie schon immer mal bauen ...

Die Narren sind los in St. Franziskus Selters

Selters. Durch das bunte Programm mit vielen Highlights moderierte die Einrichtungsleiterin Christiane Kröfges. Als närrische ...

Altes Land, junge Städte: Neue Studie vergleicht die Alterung

Köln/Region. Deutschland altert, vor allem auf dem Land. Die Städte werden dagegen jünger, stellt das Institut der deutschen ...

Werbung