Werbung

Nachricht vom 04.03.2019 - 13:16 Uhr    

Annegret Puttkammer will Bischöfin werden

Die Pröpstin der Propstei Nord-Nassau, Annegret Puttkammer, stellt sich am 9. Mai zur Wahl für das Bischofsamt in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW). Damit bewirbt sich die Pröpstin um das höchste geistliche Amt in der benachbarten Landeskirche, die ihren Sitz in Kassel hat.

Annegret Puttkammer. Foto: Peter Bongard

Westerwaldkreis. Die EKKW hatte ihre Mitglieder im vergangenen Jahr aufgefordert, Vorschläge für eine neue Bischöfin oder einen neuen Bischof einzureichen. Daraufhin sind 140 Vorschläge mit insgesamt rund 60 Namen eingegangen. Aus diesen hat der Nominierungsausschuss zwei Kandidatinnen bestimmt, die sich am 9. Mai der Landessynode in Hofgeismar zur Wahl stellen werden: Professor Dr. Beate Hofmann und Pröpstin Annegret Puttkammer.

Annegret Puttkammer ist seit Juni 2011 Pröpstin für Nord-Nassau in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). Sie stammt aus Fulda und ist in Velbert aufgewachsen. Nach ihrem Studium der Evangelischen Theologie in Münster und Bonn war sie Vikarin in Kleve und als Pastorin beim Evangelischen Bibelwerk im Rheinland sowie anschließend als Referentin im Frauenwerk der Ev. Landeskirche in Württemberg tätig. Von 1997 bis 2001 war Puttkammer Gemeindepfarrerin in Wiesbaden-Dotzheim, von 2001 bis 2008 in Bad Soden-Neuenhain. Im Jahr 2008 wurde sie zur Dekanin des Ev. Dekanats Herborn, verbunden mit einer halben Stelle Gemeindepfarramt in Herborn, gewählt.

Das Kirchengebiet der EKHN ist in Propsteibereiche eingeteilt, die jeweils mehrere Dekanate umfassen. Für jeden Bereich gibt es eine Pröpstin oder einen Propst. Diese nehmen in ihrer Region die klassischen bischöflichen Aufgaben wahr und tragen Sorge für die Wortverkündigung und die Verwaltung der Sakramente. Das Evangelische Dekanat Westerwald und dessen 32 evangelische Kirchengemeinden gehören zur Propstei Nord-Nassau. (bon)

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Annegret Puttkammer will Bischöfin werden

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Wo hatte ein betrunkener Audi-Fahrer einen Unfall?

Westerburg. Am Sonntag, dem 24. März, gegen 9 Uhr, wurde am Marktplatz in Westerburg ein weißer Audi A4 festgestellt, dessen ...

Polizei Montabaur stellt Verkehrsunfallbilanz 2018 vor

Montabaur. Volker Schmidt und Hilmar Allef stellten die Zahlen der Verkehrsunfallbilanz für den Westerwaldkreis im Rahmen ...

Geführte Naturerlebnis-Wanderung in der Holzbachschlucht

Hachenburg. In etwa zwei Wochen werden Buschwindröschen, Märzenbecher und Hohler Lerchensporn prächtige Blütenteppiche bilden. ...

Auffahrunfall auf B 49 fordert Leichtverletzten

Montabaur. Hinter dem Kleinwagen folgten ein 57-jähriger PKW-Fahrer, sowie ein 18-jähriger Fahranfänger. Da die Fahrerin ...

Mutwillige Sachbeschädigung in Montabaur- Zeugenaufruf

Montabaur. Am Freitag, den 22. März, um 19:11 Uhr, passierte eine sechsköpfige Gruppe Jugendlicher/Heranwachsender den Firmensitz ...

Verkehrsunfall durch LKW und betrunkene Fahrerin in Bad Marienberg

Verkehrsunfall durch LKW mit Anhänger
Bad Marienberg. Am Freitag, 22. März, gegen 20:15 Uhr, kam es in Bad Marienberg, ...

Weitere Artikel


Altes Land, junge Städte: Neue Studie vergleicht die Alterung

Köln/Region. Deutschland altert, vor allem auf dem Land. Die Städte werden dagegen jünger, stellt das Institut der deutschen ...

Die Narren sind los in St. Franziskus Selters

Selters. Durch das bunte Programm mit vielen Highlights moderierte die Einrichtungsleiterin Christiane Kröfges. Als närrische ...

Kreatives Schweißen: Workshop mit Hansjörg Beck

Enspel. Stahl mit kreativen Ideen Gestalt geben
„Vergessen Sie all die praktischen Dinge, die Sie schon immer mal ...

Die Vorbereitungen zum Früh im Jahr Markt in Hachenburg laufen

Hachenburg. Folgende Programmpunkte sind in der Vorbereitung:

Samstag: -Autoschau und E-Bike-Vorführung
-Frühlingsmarkt ...

Infoveranstaltung „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“

Hachenburg. „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ ist das größte Kulturförderprogramm der kulturellen Bildung in Deutschland. ...

Sturm verursachte Stromausfall am Rosenmontag

Region. 8:33 Uhr im Netz der Umspannanlage Grenzhausen. Betroffen waren die Orte Wirscheid, Alsbach und Sessenbach. Nach ...

Werbung