Werbung

Nachricht vom 27.02.2019    

C-Juniorinnen des JFV Oberwesterwald sorgen weiter für Furore

Die Erfolgsgeschichte der C-Juniorinnen des JFV Oberwesterwald geht weiter. Nach dem schon überraschenden Vizemeister-Titel im FVR belegten die Oberwesterwälderinnen in Mülheim-Kärlich fast schon sensationell auch bei den Futsal-Meisterschaft im Fußball-Regionalverband Südwest hinter den Mädels von Bad Neuenahr zweiten Platz. Der Lohn ist die Teilnahme am DFB-Futsalcup am 7./8. März in Wuppertal.

Als Vizemeister im Regionalverband Südwest nehmen die C-Juniorinnen des JFV Oberwesterwald am DFB Hallen-Futsalcup in Wuppertal teil. (Hinten v. links: Nele-Sophie Jung, Venja Bochen, Feli Gateau, Lena Kiefer, Celina Kröller, Lilith Schmidt, (vorne v. links): Hannah Augustin, Melina Weidenfeller, Lisa Kiefer, Helena Frensch, Lisa Wagner. Foto: JFV

Rotenhain. Großer Jubel bei den mitgereisten Fans, die zur akustischen Unterstützung sogar eine große Trommel mitgeführt hatten. Die beiden ersten Spiele gegen SC 13 Bad Neuenahr und SG Parr Medelsheim (Sieger im Fußballverband Saar) endeten 1:1 und 2:2 unentschieden. Gegen den hoch gehandelten 1. FFC Niederkirchen folgte ein ungefährdetes 3:0. Melina Weidenfeller und Helena Frensch trugen sich in die Torschützenliste ein. Den grandiosen Schlusspunkt setzen die JFV-Mädels mit grandiosen 6:1 gegen die US Youth Soccer Europe (je 2 mal Melina Weidenfeller und Helena Frensch, sowie Lilith Schmidt und Venja Bochen). Damit standen 8 Punkte und 12:4 Tore zu Buche und der Titel Vize-Regional-Futsalmeister hinter SC 13 Bad Neuenahr.

Die Trainer Michael Gateau und Peter Frensch hatten ihr Team glänzend eingestellt. Am Ende wusste man nicht, was überwog. Die Überwältigung ob des sensationellen Erfolges oder die Fassungslosigkeit über das tatsächlich erreichte Ziel und die Vorfreude, auf das Turnier in Wuppertal. Dort treffen im Bayer Sportpark in Wuppertal die acht besten deutschen Teams aufeinander und spielen den Deutschen Meister aus. Mit dem 1. FC Köln steht bereits in der Gruppe A für die JFV-Juniorinnen ein Gegner fest. Die weiteren Gegner werden am Wochenende ermittelt.



Hier hängen für die Oberwesterwälderinnen natürlich Trauben noch höher, geht es doch überwiegend gegen Nachwuchsteams aus Bundesligaclubs. Eins steht jedoch schon jetzt fest, es wird ein Riesenerlebnis für die Mädels, sich mit den besten acht Mannschaften Deutschlands zu messen. Natürlich hoffen die Verantwortlichen im JFV OWW auf stimmkräftige Unterstützung in Wuppertal. Text: Willi Simon



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: C-Juniorinnen des JFV Oberwesterwald sorgen weiter für Furore

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 13.04.2021

Westerwaldkreis wurde Modellregion für Luca-App

Westerwaldkreis wurde Modellregion für Luca-App

Ab sofort gilt der Westerwaldkreis als Modellregion für die neue Luca-App. Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 13. April 5.822 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 433 aktiv Infizierte, davon 302 Mutationen.


Drohungen und Beleidigungen wegen Kinderlärm auf Spielplatz in Bendorf

Am 12. April postete eine Mutter in einer Gruppe des Sozialen Netzwerkes „Facebook“ ein Bild von einem Zettel, auf dem sich jemand beleidigend über den Lärm spielender Kinder auf einem Parkplatz beschwerte und Drohungen aussprach.


Staatsanwaltschaft Koblenz: 62-Jähriger soll Mutter mit Hammer erschlagen haben

An Gerüchten ist mal was dran, mal auch nicht: Das seit geraumer Zeit kursierende Gerede, dass ein 62 Jahre alter Mann wegen des Verdachts des Totschlags festgenommen wurde, hat die Staatsanwaltschaft Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers offiziell bestätigt.


Eilantrag gegen Ausgangsbeschränkungen bleibt ohne Erfolg

Die durch den Rhein-Hunsrück-Kreis für das Kreisgebiet verfügten Ausgangsbeschränkungen von 21 bis 5 Uhr müssen vorläufig befolgt werden. Das entschied das Verwaltungsgericht Koblenz in einem Eilverfahren, das durch den Landrat des Kreises als Privatperson anhängig gemacht worden war. Bei Anträgen aus anderen Landkreisen dürfte ähnlich geurteilt werden.


CDU-Gemeindeverband Rennerod spricht sich für Markus Söder aus

In einer gemeinsamen Videokonferenz hat sich der CDU-Gemeindeverbandsvorstand Rennerod in großer Einmütigkeit für Markus Söder als Kanzlerkandidaten der Union für die Bundestagswahl 2021 ausgesprochen.




Aktuelle Artikel aus der Sport


VC Neuwied wird Meister und steigt in 1. Volleyball-Bundesliga auf

Neuwied. Dirk Groß hatte für den erhofften Showdown am viertletzten Spieltag noch einmal sein ganzes Team auf der Mannschaftsmeldeliste ...

FC Mündersbach erweitert sein Online-Angebot

Mündersbach. Neu im Kursangebot ist „Morgen-Gymnastik“ mittwochs von 9 bis 10 Uhr.
Sport ist wichtig für das Herz-Kreislauf-System, ...

„Schnelle Wällerin“ erreicht 5. Platz beim „Preis von Stuttgart“

Hardert. Saisonstart auf dem Hockenheimring
Endlich durfte sie sich wieder ans Steuer ihres geliebten Boliden Formel Ford ...

VC Neuwied will gegen TV Dingolfing vorzeitig Meister werden

Neuwied. Klar ist, dass dieser Punktgewinn im letzten Heimspiel am Samstag, den 10. April gegen den Tabellensiebten aus Dingolfing ...

Das Saisonaus der Rockets in der Chronologie

Limburg. Corona hat die Rockets ausgebremst. Zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres fällt die Krönung einer erfolgreichen ...

Kirburg in Bewegung - Machen Sie mit!

Kirburg. Um die Rheinland-Pfälzer zu mehr Bewegung zu motivieren, wurde die Landesinitiative "Land in Bewegung" ins Leben ...

Weitere Artikel


Zukunft der Weiterbildung ist (auch) digital

Montabaur. Das Portal www.vhs-lernportal.de eröffnet Menschen mit dem Wunsch, besser Lesen und Schreiben zu können oder Deutsch ...

Brand eines Wohnhauses mit Scheune in Moschheim

Moschheim. Die Feuerwehren aus der VG Wirges konnten durch starke Kräfte schlimmere Folgen verhindern. Die Wohngebäude wurden ...

Inklusives Theaterprojekt: Mitmachen und freien Platz sichern

Westerwaldkreis. „In diesem Frühjahr sollen Theater und Inklusion miteinander verbunden werden“, so Kaiser. Als Kooperationspartner ...

Elternkurs in Höhr-Grenzhausen: „Eltern stark machen“

Höhr-Grenzhausen. Wenn Sie…
-an ihre Grenzen stoßen
-sich die Frage stellen, ob Ihre Erziehung richtig ist
-sich durch ...

Internationaler Frauentag im Zeichen 100 Jahre Frauenwahlrecht

Bad Marienberg. In einer kreativen Aktion unter Anleitung von Michaele Wirth besteht die Gelegenheit, sich ganz konkret mit ...

Verkehrsunfallflucht eines LKW-Fahrers in Rennerod

Rennerod. Der PKW einer Unfallgeschädigten parkte dort ordnungsgemäß in einer neben der Fahrbahn befindlichen Parkbucht. ...

Werbung