Werbung

Nachricht vom 24.02.2019    

Auch 2019 wieder regelmäßig 555 Schritte im Buchfinkenland

„Gemeinsam statt einsam“ ist das Motto der Initiative „555 Schritte – fit bis in höchste Alter“ für die neue Saison. Pünktlich zum Frühlingsbeginn startet das abwechslungsreiche Jahresprogramm für die älteren Seniorinnen und Senioren aus Gackenbach, Hübingen und Horbach – und gerne auch Gästen aus den umliegenden Dörfern.

Die Organisatoren der 555er freuen sich nach Fertigstellung des Jahresprogrammes auf die Begegnungen mit vielen hochaltrigen Seniorinnen und Senioren. Foto: privat

Buchfinkenland. Ausreichend Bewegung und soziale Kontakte
Auch im höheren Alter wollen ältere Menschen im Buchfinkenland das Leben gemeinsam genießen. Egal ob sie noch zu Hause oder im Altenheim wohnen. Wichtige Aspekte sind hierbei ausreichend Bewegung und viele soziale Kontakte, aber auch Infos zu mehr oder weniger wichtigen Themen. Zielgruppe sind alle älteren Menschen über 80 Jahre (oder kurz davor), denen lange Wanderungen nicht mehr möglich sind, die sich aber trotzdem bewegen und Kontakte erhalten und knüpfen wollen.

Sportverein und Westerwald-Verein sind wieder dabei
Wie bisher laden drei heimische Vereine mit dem Seniorenzentrum Ignatius-Lötschert-Haus gemeinsam dazu ein. Der Sportverein Horbach, der Westerwald-Verein Buchfinkenland und der Förderverein des Altenheimes hoffen wieder regelmäßig zahlreiche ältere Leute begrüßen zu können. Natürlich sind immer auch „Neue“ willkommen.

Zum Start am 3. April ein Ausflug nach Limburg
Die ersten 555 Schritte in diesem Jahr stehen für die „555er“ am Mittwoch, 3. April bei einem Halbtagesausflug zum Limburger Dom an. Dort werden die hochaltrigen Gäste aus dem Buchfinkenland von ihrem ehemaligen Pfarrer Gereon Rehberg begrüßt, der heute an der Lahn als Dompfarrer tätig ist. Alle hoffen, dass auch Bischof Georg Bätzing die 555er begrüßen kann. Danach gibt es Kaffee und Kuchen.



Programm mit viel Abwechslung und Geselligkeit
Danach werden die Spaziergänge mit Rahmenprogramm sowie zum Abschluss mit Kaffee und Kuchen fast immer am Mittwoch ab 14.00 Uhr mit Treff im Ignatius-Lötschert-Haus stattfinden. Hier die Termine:

- 3. Mai: „Musikstationenweg“ mit vielen jungen und älteren Sängern und Musikern
- 12. Juni: Mit dem Chapiteau-Theater auf „Kreuzfahrt“
- 3. Juli: „Wald-Café“ im Grünen an einem der schönsten Fleckchen des
Buchfinkenlandes
- 7. August: Kirchenliederwunschkonzert mit Organist Ralf Cieslik in der Pfarrkirche
Gackenbach sowie Gesangsvorträge einiger Senioren
- 4. September: Halbtagsausflug zum Kunstzentrum b-05 im Wald bei Horressen
- 2. Oktober: Workshop „Fit im Alter durch Sport“ im Buchfinkenzentrum mit der AOK
- 6. November: „Brezelwanderung“ mit Abschluss im „Grünen Baum“.

Wichtig ist der Hinweis, dass die Spaziergänge und Treffen – dank der Erfindung des Regenschirms - immer auch bei Regen stattfinden. Eine Anmeldung ist nicht nötig, einfach hinkommen!

Hier gibt es Hilfe und Informationen
Ein Abholdienst der die Aktion tragenden Vereine steht bei allen Terminen wie gehabt gerne zur Verfügung. Bitte bei Bedarf wenden an das Seniorenzentrum unter Telefon 06439/890 oder an den Förderverein per Mail unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Auch 2019 wieder regelmäßig 555 Schritte im Buchfinkenland

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Bisher 938 Mutationen festgestellt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 16. April 5.964 (+39) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 472 aktiv Infizierte, davon 327 Mutationen.


5.000 Untersuchungen zum Schutz vor Herzinfarkt und Co

Das Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach freut sich über die 5.000. Untersuchung in seinem insgesamt dritten Herzkatheterlabor. Das kommt über 1.000 Mal pro Jahr zum Einsatz.


Region, Artikel vom 16.04.2021

Nackter beißt Polizei in Bendorf

Nackter beißt Polizei in Bendorf

Am Freitag, 16. April 2021 ab 8:30 Uhr meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer und Passanten einen nackten Mann, der durch die Brauereistraße in Bendorf in Richtung Aldi lief.


Region, Artikel vom 17.04.2021

Seit zehn Jahren Schmerztherapie in Diez

Seit zehn Jahren Schmerztherapie in Diez

Bundesweites Netzwerk: Zehn Jahre Praxis und Schmerzzentrum im Diezer Ärztehaus am St. Vincenz.


Westerwaldwetter ist am kommenden Wochenende durchwachsen

Ein Hoch über Skandinavien sorgt im Westerwald für eine nordöstliche Strömung. Mit dieser wird allmählich eine etwas mildere, aber meist wolkenreiche Luftmasse herangeführt. Die kommende Woche wird wärmer.




Aktuelle Artikel aus der Region


Wärmespeicherung wichtiger als Wärmedämmung?

Montabaur. Wie schnell sich ein Speicher entlädt, hängt von der Speichermasse, der Oberfläche, der Dämmung und den Temperaturunterschieden ...

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Region. Bereits im Frühjahr 2020 warnten die ersten Naturforscher vor einer drohenden Umweltkatastrophe. Der Grund: Aus Gründen ...

5.000 Untersuchungen zum Schutz vor Herzinfarkt und Co

Dernbach. Auf der Anlage, die das Krankenhaus im Dezember 2016 offiziell in Betrieb nehmen konnte, wurden damit jährlich ...

Verbraucherzentrale berät bei Energierechtsfragen

Koblenz. „Die Höhe des Abschlags berechnet der Energieversorger hauptsächlich über den Energiepreis und den Energieverbrauch ...

Seit zehn Jahren Schmerztherapie in Diez

Diez-Limburg. Die Gründung ist schon lange Geschichte, geblieben ist die Leidenschaft für das Fachgebiet: Seit mehr als zehn ...

Westerwaldwetter ist am kommenden Wochenende durchwachsen

Region. Das unangenehme Kälte-Gefühl hat uns bislang im Monat April nicht getäuscht. Der launische Monat kam außerordentlich ...

Weitere Artikel


Gitarre, Gesang und Liedbegleitung

Montabaur. Die Teilnehmer lernen Grundlagen um einfache Kinderlieder zu singen und mit der Gitarre zu begleiten. „Mit Kindern ...

Dämmung: Dickhäuter mit wenig Angriffsfläche

Montabaur. Die Wände eines Energiesparhauses haben einen sehr niedrigen Wärmedurchgang (U-Wert). Wer nicht mit hoch dämmenden ...

Die Zittauer Fastentücher

Westerburg. Das kleine Zittauer Fastentuch wurde, erst nach der Reformation, 1573 für eine evangelische Gemeinde geschaffen. ...

„DIE LINKE.“ Ortsverband Bad Marienberg/Rennerod wählte neue Sprecher

Rennerod. Nico Sternberg und Tommy Kirchner wurden einstimmig als Sprecher gewählt. Nico Sternberg und Tommy Kirchner wollen ...

Traditionelles Seniorencafé besucht Seniorenzentrum

Selters. Rita Steindorf und das Büchereiteam werden die Besucher mit den Bildern den Lauf der Jahrzehnte in Erinnerung rufen. ...

Diebstähle in Freirachdorf und Einbruch in Montabaur-Himmelfeld

Freirachdorf. In der Zeit vom 18. bis 23. Februar wurden in Freirachdorf in der Ringstraße und im Mühlenweg aus einem Geräteschuppen ...

Werbung