Werbung

Nachricht vom 24.02.2019    

„DIE LINKE.“ Ortsverband Bad Marienberg/Rennerod wählte neue Sprecher

Am Montag, dem 18. Februar kamen die Mitglieder des Ortsverbands Bad Marienberg/Rennerod im Haus am Alsberg zusammen, um neue Sprecher und Sprecherinnen zu wählen. Bei gemütlicher und offener Atmosphäre eröffnete die Kreisvorsitzende, Claudia Schmidt, die Sitzung. Als Versammlungsleiter wurde Martin Klein, Kreisvorsitzender „DIE LINKE.“ Westerwald gewählt.

Sprecher des Ortsverbands Bad Marienberg/Rennerod. Foto: privat

Rennerod. Nico Sternberg und Tommy Kirchner wurden einstimmig als Sprecher gewählt. Nico Sternberg und Tommy Kirchner wollen zusammen mit allen anderen Mitgliedern „DIE LINKE. Westerwald“ weiterhin aktiv mitgestallten und weiter ausbauen. Die Partei bemüht sich, in Zukunft mindestens eine Sprecherin aufzustellen und lädt deshalb alle Frauen ein, sich kommunal für Solidarität und eine friedliche Gemeinschaft einzusetzen.

Die Mitglieder des Ortsverbands Bad Marienberg/Rennerod treffen sich das nächste Mal am 4. März um 18:30 Uhr im Haus am Alsberg in Rennerod. Interessierte und Freunde sind herzlich eingeladen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Kommentare zu: „DIE LINKE.“ Ortsverband Bad Marienberg/Rennerod wählte neue Sprecher

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona-Pandemie – 28 neue Fälle im Westerwaldkreis

Am Mittwoch, den 2. Dezember meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.878 (+28) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 223 aktive Fälle. Der Inzidenzwert liegt aktuell bei 61,4.


Gesperrte B 414: Freigabe für Verkehr kurz vor Weihnachten

Der Blick aus dem Fenster und aufs Außenthermometer verheißt nichts Gutes: Die Temperaturen bewegen sich um den Gefrierpunkt. Nebelschwaden liegen über dem Land. Der richtige Winter hat sich mit dem ersten leichten Schneefall angesagt. Und dennoch: Die Sanierung der B 414 zwischen Altenkirchen und Bahnhof Ingelbach ist zeitlich gesehen noch nicht ins Hintertreffen geraten.


Wirtschaft, Artikel vom 01.12.2020

Hachenburger Brauerei macht Furore mit Adventsaktion

Hachenburger Brauerei macht Furore mit Adventsaktion

Die Westerwald-Brauerei in Hachenburg hat sich dieses Jahr zur Adventszeit eine ganz besonders flotte Marketingidee ausgedacht und sorgt damit seither für Aufsehen. Jeden Abend zur Dämmerzeit fährt Vertriebsmitarbeiter (Niko-) Klaus Strüder in seinem aufwändig und eigens dafür umgebauten „Aromahopfen-Taxi“ los, um in Westerwälder Kellern bei Überraschungsbesuchen nach Hachenburger Bier zu suchen. Was er an Kästen vorfindet, verdoppelt er dabei.


Region, Artikel vom 30.11.2020

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


Politik, Artikel vom 02.12.2020

VG Hachenburg erarbeitet Radverkehrskonzept

VG Hachenburg erarbeitet Radverkehrskonzept

Mit einem attraktiven und alltagstauglichen Radwegnetz, das die Gemeinden der VG Hachenburg mit kurzen, schnellen Fahrradrouten verbinden soll, ist die Verbandsgemeinde wieder einmal Vorreiter beziehungsweise „Vorfahrer“. In Zeiten, in denen immer mehr Menschen auf den - meist elektrobetriebenen - Drahtesel kommen und das Auto öfter mal zu Hause lassen, will die Verbandsgemeinde mit dem Radwegenetz ein weiteres Projekt aus ihrem 2016 beschlossenen Klimaschutzkonzept verwirklichen.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Bebauungsplan "Im Hahn II" der Ortsgemeinde Nauort geändert

Nauort. Mit dieser Bebauungsplanänderung sollen die Festsetzung eines Zugangs- und Zufahrtsverbotes an der Verbindungsstraße ...

SPD veröffentlicht historischen Kalender für das Jahr 2021

Wirges. Bei der Vorstellung wies das SPD-Vorstandmitglied Regine Behr-Kollosche darauf hin, dass der größte Teil der Bilddokumente ...

VG Hachenburg erarbeitet Radverkehrskonzept

Hachenburg. Ziel ist es, die Orte der VG mit effektiven und ansprechenden Wegen zu vernetzen, so dass gerade Berufstätige, ...

Fördergelder für eine starke Zivilgesellschaft über Grenzen hinweg

Montabaur. Die deutschen und französischen Parlamentarier hatten für diese Form unbürokratischer Unterstützung für deutsch-französische ...

Digitale Bürger/innen-Sprechstunden von Caroline Albert-Woll

Montabaur. In Form von Bürger/innen-Sprechstunden möchte sie allen Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit bieten, Themen ...

Neuer Kreisel bei Krümmel fertig

Krümmel. „Durch den Umbau der Kreuzung konnte eine deutliche Verbesserung des Verkehrsflusses erreicht werden. Außerdem erhöht ...

Weitere Artikel


Auch 2019 wieder regelmäßig 555 Schritte im Buchfinkenland

Buchfinkenland. Ausreichend Bewegung und soziale Kontakte
Auch im höheren Alter wollen ältere Menschen im Buchfinkenland ...

Gitarre, Gesang und Liedbegleitung

Montabaur. Die Teilnehmer lernen Grundlagen um einfache Kinderlieder zu singen und mit der Gitarre zu begleiten. „Mit Kindern ...

Dämmung: Dickhäuter mit wenig Angriffsfläche

Montabaur. Die Wände eines Energiesparhauses haben einen sehr niedrigen Wärmedurchgang (U-Wert). Wer nicht mit hoch dämmenden ...

Traditionelles Seniorencafé besucht Seniorenzentrum

Selters. Rita Steindorf und das Büchereiteam werden die Besucher mit den Bildern den Lauf der Jahrzehnte in Erinnerung rufen. ...

Diebstähle in Freirachdorf und Einbruch in Montabaur-Himmelfeld

Freirachdorf. In der Zeit vom 18. bis 23. Februar wurden in Freirachdorf in der Ringstraße und im Mühlenweg aus einem Geräteschuppen ...

Farbenprächtiger Fastnachtsumzug durch Niedererbach

Niedererbach. Unter anderem stand da „Winzer“ Rolf Bühlke einer großen Zahl an riesigen Trauben in Rot und Grün vor. Da bezauberten ...

Werbung