Werbung

Nachricht vom 20.02.2019    

Schlägerei unter Jugendlichen

Mit handfesten Argumenten gingen zwei 15-Jährige in Montabaur auf dem Konrad-Adenauer-Platz gegeneinander vor, sodass es zur wechselseitigen Körperverletzung kam. Die Streithähne wurden durch Polizeibeamte getrennt und beruhigt. Die Ermittlungen dauern noch an.

Symbolfoto

Montabaur. Am heutigen Mittwoch (20. Februar) gegen 13.30 Uhr trafen sich vier Jugendliche zwischen 15 und 16 Jahren auf dem Konrad-Adenauer-Platz, um persönliche Differenzen zwischen zwei 15-Jährigen zu klären.

An der Treppe auf der Rückseite eines ehemaligen Kaufhauses sollte dann die Klärung zwischen einem 15-jährigen aus der VG Montabaur und einem 15-jährigen aus der VG Wallmerod herbeigeführt werden. Dabei sollen sich die zwei Jugendlichen geschubst und geschlagen haben. Einer erlitt dabei durch einen Schlag eine Verletzung am rechten Auge und der andere erlitt Schürfwunden an der linken Stirn, Schulter und Ellbogen und klagte über Kopfschmerzen.

Nach ersten Ermittlungen wollte der am Auge verletzte Jugendliche dann noch seinen Gürtel einsetzen, kam aber nicht mehr dazu. Dieser Jugendliche war selbst noch beim Eintreffen der Polizei aufgebracht und musste erst beruhigt werden. Die Ermittlungen dauern noch an.
(PM Polizeiinspektion Montabaur)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt weiter

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Sonntag insgesamt 3.715 (+56) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 209 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 76,7.


Hachenburg: Zukunftssichere Gesundheitsversorgung umsetzen

Eine ortsnahe und zukunftssichere Gesundheitsversorgung ist im ländlichen Raum von besonderer Bedeutung. Bei einem Vor-Ort-Termin hat sich CDU-VG-Bürgermeisterkandidat Stefan Leukel bei Ortsbürgermeisterin Birgitta Käckermann über den Sachstand für den geplanten Krankenhaus-Neubau seitens der Ortsgemeinde Müschenbach informiert.


Verkehrsunfälle durch Eisplatten und unter Betäubungsmitteleinfluss

Die Polizeiautobahnstation Montabaur meldet einen Verkehrsunfall durch von einem LKW abgerutschte Eisplatten auf der A 3 bei Dernbach sowie einen Verkehrsunfall unter Betäubungsmittel- und Alkoholeinfluss bei Dierdorf. Verletzt wurde niemand.


Person in Weiher: Rettungseinsatz stellte sich als Falschalarm raus

Durch einen Passanten wurde am Mittag eine augenscheinlich hilflose Person im Haiden-Weiher, einem der Seen der Westerwälder Seenplatte, in Dreifelden, Ortsteil Seeburg, gemeldet.


Region, Artikel vom 17.01.2021

Brand einer Heizungsanlage in Wohnhaus

Brand einer Heizungsanlage in Wohnhaus

Am Sonntag, 17. Januar 2021, gegen 11 Uhr, kam es zu einem Einsatz der Feuerwehr an einem Wohnhaus in der Bogenstraße in Langenbach bei Kirburg. Dort war es zu einem Brand der Heizungsanlage im Kellerraum gekommen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt weiter

Montabaur. Am Samstag erreichte das Gesundheitsamt die Information, dass eine 77-jährige Frau aus der VG Montabaur und ein ...

Brand einer Heizungsanlage in Wohnhaus

Langenbach bei Kirburg. Demnach war der Ölbrenner der Anlage in Brand geraten. Hierdurch wurde die Heizungsanlage sowie die ...

Verkehrsunfälle durch Eisplatten und unter Betäubungsmitteleinfluss

Dernbach. Am Freitagvormittag, 15. Januar 2021 gegen 11:40 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 3 in Fahrtrichtung Köln, ...

Nicole nörgelt – über die Freuden des Fernunterrichts

Region. „Ich muss Schluss machen“, piepst sie mit Grabesstimme. „Meine… ähm… Schüler nehmen anscheinend grade das Klassenzimmer ...

DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

Region. Der Präsident des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz e.V., Rainer Kaul, zieht nach drei Wochen der aufsuchenden ...

Person in Weiher: Rettungseinsatz stellte sich als Falschalarm raus

Dreifelden. Zunächst musste davon ausgegangen werden, dass eine Person auf dem Weiher im Eis eingebrochen sein könnte. Daher ...

Weitere Artikel


„AK ladies open“: Antonia Lottner muss Ambitionen begraben

Altenkirchen. Auch im Jahr 2019 wird die Nummer eins der Setzliste nicht die Siegertrophäe der „AK ladies open“ mitnehmen. ...

Eisbären für 450 Jahre Mitgliedschaft geehrt

Nentershausen. Sportlich will die erste Fußball-Seniorenmannschaft zum Ende der laufenden Saison den Sprung in die Oberliga ...

NAJU-Projekt „Du bist dran!“ gestartet

Holler. Denn bei diesem so wichtigen Thema sollen auch die Jüngsten schon mitreden können. Die NAJU Rheinland-Pfalz freut ...

Zweckverband „Kindertagesstätte St. Marien Sessenbach“

Zum Verbandsvorsteher wurde Rudi Hoppen und zur stellvertretenden Verbandsvorsteherin Christine Klasen einstimmig gewählt. ...

Ortsgemeinde Oberhaid errichtet Photovoltaikanlage

Oberhaid. Im Anschluss beschloss der Ortsgemeinderat nach Erläuterung durch den Ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde, ...

Gesundheitsamt rät zur Windpocken-Impfung

Montabaur. Seit 2004 empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) des Robert-Koch-Instituts die Impfung gegen Windpocken. ...

Werbung