Werbung

Nachricht vom 17.02.2019    

Becht eröffnet Wettbewerb der Landjugend für Grüne Berufe

Landwirtschaftsstaatssekretär Andy Becht hat den landesweiten Berufswettbewerb der Landjugend eröffnet. Er steht in diesem Jahr unter dem bundesweiten Motto „Grüne Berufe #landgemacht – Qualität. Vertrauen. Zukunft.“ Das Landwirtschaftsministerium fördert den Wettbewerb in diesem Jahr mit rund 25.000 Euro.

Symbolfoto

Mainz. „Die Berufe der Agrarwirtschaft bieten sehr viele interessante Perspektiven, aber sie verlangen auch Kompetenzen und Engagement. Landwirte und Winzer von heute müssen in Marketing genauso fit sein, wie im Umgang mit modernster Technik“, sagte Landwirtschaftsstaatssekretär Andy Becht. Die Digitalisierung könne die Arbeit von Landwirten enorm erleichtern, beispielsweise über die intelligente Steuerung von Landmaschinen oder auch in Form von Messenger-Diensten bei der Beratung.

Mit modernem Marketing beispielsweise via Youtube erreichten Landwirte die Verbraucherinnen und Verbraucher unmittelbar und machten die landwirtschaftliche Produktion von Lebensmitteln transparenter. „Gerade die junge Generation bringt in diesen Bereichen Kompetenzen mit. Das sorgt für frischen Wind, wie uns der Berufswettbewerb der Landjugend erneut zeigt“, so Becht.

Bei dem Wettbewerb stellen Auszubildende der Grünen Berufe ihr Erlerntes unter Beweis. Die Teilnahme ist für die angehenden Land- und Forstwirte sowie die zukünftigen Winzer eine gute Vorbereitung auf die bevorstehende Abschlussprüfung. Setzen sie sich im Landesentscheid für den Bundeswettbewerb durch, ist das gleichzeitig Beleg für ihre hervorragende Qualifikation.



Becht dankte allen Beteiligten, die den Wettbewerb an den verschiedenen Standorten im Land ermöglichen: der Landjugend, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der DLRn und von Landesforsten, den Ausbildungsbetrieben und den Teilnehmern selbst. Das rheinland-pfälzische Landwirtschaftsministerium fördert den Berufswettbewerb 2019 mit rund 25.000 Euro.

Der Berufswettbewerb der Landjugend findet alle zwei Jahre statt. Die Teilnehmer qualifizieren sich über Erstentscheide an den Schulstandorten und weiter über den Landes- für den Bundesentscheid. Der Landesentscheid findet im April, der Bundesentscheid im Juni 2019 in Bayern (Landwirtschaft, Forsten) beziehungsweise Baden-Württemberg (Weinbau) statt.

Der Wettbewerb wird in den Sparten Landwirtschaft, Weinbau, Forstwirtschaft durchgeführt. Die Organisation liegt in den Händen der Landjugendverbände, die Lehrkräfte der DLR unterstützen bei der Durchführung. Hier gibt es weitere Informationen: bdl.landjugend.info/unsere-projekte/berufs-wettbewerb(PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Becht eröffnet Wettbewerb der Landjugend für Grüne Berufe

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Wäller Markt lädt Einzelhandel und Erzeugerbetriebe zu Info-Veranstaltungen ein

Bad Marienberg. Alle, die daran interessiert sind, ihre Produkte und Sortimente zusätzlich ihrem stationären Geschäft über ...

Gundlach Job-Weeks: Jeder Tag ist Job-Day bis 29. Oktober

Dürrholz. Kommen Sie ab sofort bis zum 29. Oktober tagtäglich zum Logistikzentrum von Gundlach in Daufenbach-Dürrholz. Nehmen ...

Extralanges "Heimat shoppen" in Gebhardshain: Das sind die Gewinnerlose

Gebhardshain. Viele Kunden hat es während der extralangen „Heimat shoppen“-Tage nach Gebhardshain gezogen, so dass durch ...

Gemeinsames Regionalmarketing als Herzenssache

Linkenbach. „Als Westerwald haben wir sehr viel zu bieten. Wenn wir an einem Strang ziehen und gemeinsam Werbung für die ...

Westerwald-Brauerei zu 100 Prozent klimaneutral

Hachenburg. Bei der Brauern aus dem schönen Städtchen Hachenburg im Westerwald ist der aktive Umweltschutz in den letzten ...

Wäller Markt - Visionäre leben im Westerwald

Region. In drei Präsenzveranstaltungen in den drei Kreisen kann sich jeder informieren. Was die Gründer des Vereins seit ...

Weitere Artikel


Neue Beratung für Kreativschaffende

Mainz. Mit dem Angebot einer neuen Orientierungsberatung kommt das Wirtschaftsministerium einem Wunsch nach, der aus der ...

Hubertus Meyer-Burckhardt liest für Hospiz St. Thomas

Dernbach. Frauen gelingt es leichter, zu neuen Ufern aufzubrechen, wenn sich ihre Position in der Gesellschaft ändert. Selbst ...

Selbstbehauptungs-Workshop für Kinder

Höhr-Grenzhausen. Neben dem Distanzaufbau spielt die Selbstbehauptung in diesem Programm eine zentrale Rolle. Der Einsatz ...

Hund brachte Frau zu Fall

Dernbach. Am Freitag, den 15. Februar, gegen 12 Uhr, wurde eine Spaziergängerin beim Gassi gehen mit ihrem Hund in der Elgendorfer ...

Spender können Krebstod verhindern

Selters/Hachenburg. Leben retten – Tod verhindern. Das ist seit mehr als fünf Jahren das erklärte Ziel der Kooperation der ...

Ein Gottesdienst, der um die Welt geht

Selters. Die jährlich wechselnde Liturgie unter dem Bibelvers „Kommt! Alles ist bereit!“ aus dem Lukas-Evangelium haben in ...

Werbung