Werbung

Nachricht vom 16.02.2019    

Live im Fernsehen: Wissener Band Hännes startet beim „Närrischen Ohrwurm 2019“

Die Kandidaten stehen in den Startlöchern für den „Närrischen Ohrwurm 2019“, dem großen Fastnachtshit-Wettbewerb des SWR-Fernsehens am 3. März. Mit dabei ist die Wissener Kölschband Hännes um Bandleader Jockel Schmidt mit ihrer Eigenkomposition „Alles Weed Joot“. Den mitreißendsten Gassenhauer küren die Jury, das Publikum vor Ort und die Fernsehzuschauer zu Hause am Bildschirm.

Die Wissener Kölschband Hännes ist dabei, wenn am 3. März der „Närrische Ohrwurm 2019“ ermittelt wird. (Foto: privat)

Wissen/Mainz. Die Freude war riesengroß, als die Redaktion des Südwestrundfunks (SWR) der Wissener Kölschband Hännes mitteilte, dass sie mit ihrem Lied „Alles Weed Joot“ unter 40 Mitbewerbern den Einzug ins Finale und in die Live-Fernsehsendung „Närrischer Ohrwurm 2019“ geschafft hat. Diese wird am Karnevalssonntag, den 3. März, in der Zeit zwischen 16 und 18 Uhr im SWR ausgestrahlt.

Wenn der „Pap“ zum Grillen lädt
„Nä, watt es dat schön, wenn der Sommer kütt“, ist der Grundtenor des selbst komponierten Liedes „Alles weed joot“. Und Hännes besingt weiter, wie schön doch so ein Sommertag am Rhein aussieht, wenn der „Pap“ zum Grillen einlädt, die Rhein-Schiffstour nach Königswinter mit abenteuerlichem Eselsritt zum Drachenfels ansteht oder der Abendspaziergang zu den „Kölner Leechtern“ lockt – kölsches Sommerjeföhl pur“ im Reggae-Stil. Ohne Zweifel geht die eingängige Melodie direkt ins Ohr und in die Beine. Hännes hat sich speziell der kölschen Musik verschrieben und das wiederum ist nicht ganz aus der Luft gegriffen, gehört Wissen an der Sieg doch seit der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahre 914 zum Territorium des Erzbischofs von Köln und stellt somit den östlichsten Außenposten der Rheinmetropole dar. Das wiederum bedingt, dass Wissen in der Region auch als das „Kölschländchen“ bezeichnet wird. Kurzum: Der Bezug zu Köln ist nicht von der Hand zu weisen.

Zuschauer können für Hännes voten
Mit sieben weiteren Musikgruppen und Solisten stellt sich die Band am 3. März nach Vortrag der Lieder einer dreiköpfigen Jury und dem Stadthallenpublikum in Singen/Hohentwiel. Ausgewählt werden zunächst die fünf Besten. Anschließend sind die Zuschauer an den Bildschirmen aufgefordert, entweder per Anruf oder per SMS den endgültigen Gewinner zu ermitteln. Wer Hännes unterstützen möchte, wählt 0137-200 20 02 oder schickt eine SMS an 40400 mit wurm02.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Hoch motiviert und überglücklich
Im Vorfeld produziert ein Team des Südwestrundfunks am Samstag, den 23. Februar, ein Kurzporträt von Hännes und begleitet die Musiker in der Vorbereitung sowie bei der Darbietung ihrer Auftritte bei den Prunksitzungen in Malberg und Wissen. „Wir freuen uns riesig und zählen auf jede Stimme, insbesondere weil wir den Ohrwurm mit in die Heimat nehmen wollen“, so Bandleader Jockel Schmidt, „und sollte es nicht gelingen, sind wir dennoch hoch motiviert und überglücklich, dabei zu sein und unser Lied einem Millionenpublikum deutschlandweit und per Chat sogar weltweit vorstellen zu dürfen – alles weed joot.“

„Alles Weed Joot“ im Download
Zum Anhören gibt es „Alles Weed Joot“ bei den Streamingportalen Apple Music, Deezer, Spotify, Amazon Music, Google Play, Napster und natürlich bei den Hännes-Live-Auftritten. Informationen zur Band und ihren Auftritten gibt es online: www.haennes.de sowie www.facebook.com/HaennesBand. (PM)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Live im Fernsehen: Wissener Band Hännes startet beim „Närrischen Ohrwurm 2019“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Auftakt des Bad Marienberger Sommerfestivals mit "Kazoo"

Bad Marienberg. Die Fans handgemachter Rockmusik können sich freuen: Nach zweijähriger „Corona-Zwangspause“ wird die Hachenburger ...

Vox Humana singt fröhliches Rossini-Werk: "Petite Messe Solennelle" am 3. Juli

Westerburg. Die rund anderthalbstündige Mixtur aus opernhaften Arien, Anklängen an Walzer und Salonmusik, sakralen Zutaten, ...

Lulo Reinhardt Acoustic Lounge "Fado-Band" feat. Geraçoes

Höhr-Grenzhausen. Seitdem sind die Künstler mit portugiesischen Wurzeln in ganz Deutschland und auch international auf zahlreichen ...

Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat": Treffpunkt Kannenofen - "Duo Harmonie"

Höhr-Grenzhausen. Gemeinsam mit dem Quartiersmanagement Höhr veranstaltet das Jugend- und Kulturzentrum “Zweite Heimat” kleine, ...

Chansonabend im Gewölbe Montabaur

Montabaur. Das Programm ist eine Reise durch die Welt des französischen und deutschen Chansons, gespickt mit wundervollen ...

Soul, Funk und Pop beim Klappstuhl-Konzert am Wiesensee

Stahlhofen. Wenn ein Mann der Leadsänger einer Band ist, der bei den Life-Gigs an vorderster Front steht, und dabei ungebremst ...

Weitere Artikel


Elise-Studie: Echte Emotionen virtuell erkennen

Siegen. 360-Grad-Bilder untermalt mit stimmungsvoller Musik, anschließend ein kahler Raum, in dessen Mitte sich ein Kreis ...

Rockets starten mit Sieg in die Play-offs

Diez-Limburg. Von zwei spielfreudigen Mannschaften waren die Gäste aus Ratingen im ersten Drittel unstrittig die bessere. ...

Feuerwehreinsatz durch angebranntes Essen

Westerburg. Am Samstag, 16. Februar gegen 11.10 Uhr wurde die Rettungsleitstelle über eine unklare Rauchentwicklung in einem ...

Müschenbacher Rallyeteam sammelt für Freunde der Kinderkrebshilfe

Müschenbach/Gieleroth. Am 11. Mai beginnt die „Knights of the Island“, eine Rallye der besonderen Art, in Brüssel. Es geht ...

Graffiti-Sprayer als Philosoph unterwegs

Ransbach-Baumbach. Zwischen dem 12. und dem 14. Februar wurden an zwölf verschiedenen Örtlichkeiten in Ransbach-Baumbach ...

Rente, Pflege, Sucht, Arbeitslosigkeit

Westerwaldkreis. Dabei steht eine Sozialrundreise „Auf den Spuren der Armut im Westerwald“ am Dienstag, 26. März im Mittelpunkt. ...

Werbung