Werbung

Nachricht vom 14.02.2019    

C-Juniorinnen JFV Oberwesterwald Vize-Rheinlandmeister im Futsal

Ein großartiger Erfolg der Mädchen vom JFV Oberwesterwald. Bei den Hallen-Rheinlandmeisterschaften scheiterten die C-Juniorinnen erst im Endspiel am SC 13 Bad Neuenahr. In der Gruppenphase hatten die Oberwesterwälderinnen, die sogar mit fünf C-Juniorinnen und zwei Spielerinnen des jüngsten C-Jugend Jahrganges angereist waren, gegen den Doppelmeister der Vorjahre und späteren Turnbiersieger noch mit 2:0 die Nase vorn.

Für den JFV Oberwesterwald spielten: (stehend von l.): Melina Weidenfeller, Lisa Kiefer, Feli Gateau, Lena Kiefer, Helena Frensch, (vorne von l.): Hannah Augustin, Venja Bochen, Nele-Sophie Jung. Foto: JFV

Rotenhain. Nele-Sophie Jung überlistete dabei die Torfrau des Titelverteidigers und Helena Frensch machte kurz vor Schluss einem Konter zum 2:0 alles klar. In der stark besetzten Gruppenphase hatte man, neben Bad Neuenahr bereits den TVS Emmelshausen durch ein Tor von Helena Frensch schon mit 1:0 besiegt und spielte gegen TuS Issels 0:0.

Im Halbfinale gab es ein 2:1 gegen FV Rübenach, wo Helena Frensch und Melina Weidenfeller mit ihren Treffern für den Einzug ins Finale sorgten. Im Endspiel traf man erneut auf Bad Neuenahr. Auch hier ließ man den Titelverteidiger nicht zur Entfaltung kommen. Folgerichtig führte der JVF OWW durch einen Treffer von Helena Frensch mit 1:0, musste aber zwei Minuten vor dem Abpfiff den Ausgleich zum 1:1 hinnehmen.

Pech hatte man im anschließenden Sechsmeterschießen. Gleich zweimal scheiterte man am Pfosten. 2:3 hieß es am Ende. Ein Trost bleibt. Am 24. Februar geht in Mülheim-Kärlich es um den Titel bei der Regionalmeisterschaft des Fußballverbandes Südwest. Willi Simon




Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: C-Juniorinnen JFV Oberwesterwald Vize-Rheinlandmeister im Futsal

1 Kommentar

Wir sind mit 5 D Juniorinnen angereist. Das 2 zu 0 in der Vorrunde gegen
Bad Neuenahr hat Melina Weidenfeller geschossen.
#1 von Simone Weidenfeller, am 15.02.2019 um 11:03 Uhr

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 21.09.2020

Verdacht des Kennzeichenmissbrauchs

Verdacht des Kennzeichenmissbrauchs

Am vergangenen Sonntagabend wurde im Rahmen einer Schwerverkehrskontrolle der Verkehrsdirektion Koblenz auf dem Rastplatz Montabaur eine slowenische Sattelzugmaschine (solo) kontrolliert. Bei der aktuellen Kontrolle war dort, wo eigentlich das Kennzeichen anzubringen ist, ein Kennzeichen angebracht, welches einem slowenischen Kennzeichen zum Verwechseln ähnlich war.


Kultur, Artikel vom 21.09.2020

Offene Open-Air-Bühne steht im Stöffel-Park

Offene Open-Air-Bühne steht im Stöffel-Park

Die durch die Corona-Pandemie stark gebeutelte Kulturszene steht nun vor der nächsten Herausforderung, dem Beginn der Indoor-Veranstaltungen: Viele Besucher sind nach wie vor sehr zögerlich und besorgt über Kulturveranstaltungen in geschlossenen Räumen. Mit einer neuen Idee geht das Kulturbüro der Verbandsgemeinde Westerburg einen Weg, der nun helfen kann: Eine Open-Air-Bühne, die für Künstler und Vereine nutzbar ist!


Region, Artikel vom 21.09.2020

"Seid Ihr noch ganz sauber?"

"Seid Ihr noch ganz sauber?"

Unter diesem Motto starteten am Samstag, den 19. September 2020, rund 100 Wirgeser Bürgerinnen und Bürger die diesjährige Müllsammelaktion. Corona-bedingt konnte die alljährliche Aktion "Saubere Landschaft" im April dieses Jahres nicht stattfinden. Daher hat der Ausschuss für Umwelt und Nachhaltigkeit der Stadt Wirges am 19. September 2020 eine Ersatz-Aktion im September beschlossen.


Region, Artikel vom 21.09.2020

Mit abgebrochenen Schraubenziehern fing alles an

Mit abgebrochenen Schraubenziehern fing alles an

Zu einem besonderen Dienstjubiläum konnte Thomas Weidenfeller, Ortsbürgermeister von Nentershausen, jüngst Christoph Stradl gratulieren: Der 53-Jährige kann im September 2020 auf ein Vierteljahrhundert als festangestellter Gemeindearbeiter in Nentershausen zurückblicken.


NI fordert: Kein neues Industriegebiet in Selters (Grießing)

Im Rahmen der Zukunftswerkstatt der Stadt Selters können sich nach dem Willen des Stadtrates die Bürger mit ihren Ideen einbringen und sich aktiv an der Stadtplanung beteiligen. Der Umweltverband Naturschutzinitiative e.V. (NI) begrüßt es, wenn Bürger in die zukünftigen Planungen einbezogen werden. Die Teilnehmer suchten Orte auf, bei denen Verbesserungsbedarf gesehen wurde.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Deichstadtvolleys fiebern den Heimspielen am Wochenende entgegen

Neuwied. Die Wochen und Monate der Vorbereitung sind abgeschlossen. Die Deichstadtvolleys sind in die neue Spielzeit 2020/2021 ...

Bogensportgemeinschaft Hachenburg erfolgreich bei Deutscher Meisterschaft

Hachenburg. Rainer Falkenherr erreichte den 6. Platz in der Klasse Traditioneller Recurve. Ulrich Hinz gewann in der Klasse ...

Wie Sie mit Sport Ihr Immunsystem stärken

Horhausen. Muss der Körper diese Prozesse regelmäßig wiederholen, lernt er dadurch, sie immer effizienter auszuführen. Das ...

Kreisliga B1 WW/Sieg: SG Wolfstein heißt jetzt SG Basalt

Fehl-Ritzhausen. Der geänderte Name SG Basalt ist eine gemeinschaftliche Entscheidung aller Mitgliedsvereine der jungen Spielgemeinschaft. ...

Bundesliga-Luft im Schulstadion von Westerburg

Westerburg. Anstoß ist um 14 Uhr. Die Stadiontore öffnen bereits um 12.30 Uhr. Die Veranstalter von der SG Westerburg/Gemünden/Willmenrod ...

Gerrit Oettgen ist Jahressieger im FV Rheinland bei DFB-Aktion „Fair ist mehr“

Alpenrod. Bei einem Meisterschaftsspiel seines damaligen Vereins SSV Hattert gegen die SG Westernohe gab beim Stand von 1:2 ...

Weitere Artikel


Blauer Sprinter nach Unfall auf der Flucht

Stahlhofen am Wiesensee. Am 14. Februar gegen 6:50 Uhr befuhr ein LKW mit Anhänger die Ortsdurchfahrt in Stahlhofen am Wiesensee ...

Skat, Malefiz und Werwölfe von Düsterwald

Kirburg. Andere lernten ganz neu alte Spiele wie zum Beispiel das Kartenspiel Skat kennen. Aber auch eine begeisterte Runde ...

Ersatzrad verloren und Folgeunfall verursacht

Mörsbach. Am gestrigen Vormittag, 14. Februar, um 10.35 Uhr, befuhr eine 57-jährige Autofahrerin mit ihrem Ford Focus die ...

Jetzt bewerben: Trägerschaften der Fachkräfte werden neu vergeben

Montabaur. Über die Trägerschaft einer Fachkraft der Beratung und Koordinierung (§ 5 LPflegeASG), mit einem Stundenumfang ...

Westerwälder GRÜNE präsentieren sich mit neuer Doppelspitze

Montabaur. Auf den ersten fünf Plätzen sind mit Vertreterinnen und Vertretern aus Bad Marienberg, Hachenburg, Montabaur und ...

Rita Krock – 50 Jahre Theater

Montabaur. Mit der Anrede „Meine liebe Opal“ erinnerte er zugleich an das wohl am häufigsten gespielte Stück der Oase, „Jeder ...

Werbung