Werbung

Nachricht vom 11.02.2019    

SPD-Gemeindeverband Hachenburg geht motiviert in die Kommunalwahl

Viele neue und vor allem junge Gesichter aber auch erfahrene Kommunalpolitikerinnen und -politiker prägen die Liste des SPD-Gemeindeverbandes Hachenburg für die Wahl zum Rat am 26. Mai. „Es ist uns gelungen, eine gute Mischung aus allen Teilen der Verbandsgemeinde, allen Bevölkerungsschichten, von „Alten Hasen“ und jungen engagierten und motivierten Kandidatinnen und Kandidaten aufzustellen“, stellt der Vorsitzende Michael Birk nach der Vertreterversammlung im Dorfgemeinschaftshaus in Mudenbach fest.

Der größte Teil der Kandidatinnen und Kandidaten mit Verbandsbürgermeister Peter Klöckner (7. von links) und der Ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde Gabriele Greis (rechts). Foto: privat

Mudenbach. Insgesamt 41 Kandidatinnen und Kandidaten wollen die erfolgreiche Politik der SPD in der Verbandsgemeinde Hachenburg fortsetzen. Die Liste wird von Verbandsbürgermeister Peter Klöckner und den Ortsbürgermeisterinnen Christa Hülpüsch und Beate Salzer sowie dem Ortsbürgermeister und Gemeindeverbandsvorsitzenden Michael Birk angeführt. Der Vorschlag des Vorstandes für die Liste wurde ohne Gegenkandidaturen angenommen.

„Wir sind die einzige Verbandsgemeinde im Westerwald, die ein Klimaschutzkonzept aufgestellt hat und einen Klimaschutzmanager beschäftigt“, nannte Bürgermeister Peter Klöckner als Beleg dafür, dass sich die Verbandsgemeinde Hachenburg in vielen Bereichen als Vorreiter einer zukunftsorientierten und an den Bedürfnissen ihrer Bürgerinnen und Bürger orientierten Kommunalpolitik versteht. „Es ist höchste Zeit, dass sich die Gesellschaft den Herausforderungen des Klimawandels stellt. Die jungen Menschen brauchen die Verlässlichkeit, dass sich die Politik für einen besseren Klimaschutz auch ernsthaft einsetzt. Insoweit sind die Schüleraktionen „Fridays for future“ ausdrücklich zu begrüßen.“

Erfolgreiche Projekte wie das Jugend- und das Seniorentaxi in der Verbandsgemeinde Hachenburg werden von anderen Kommunen in der Region mittlerweile übernommen. Das Alter, bis zu dem die Fahrpreisermäßigung beim Jugendtaxi gilt, soll nach den Vorstellungen der SPD auf 25 Jahre hochgesetzt werden. Eine der ganz großen Herausforderungen der Zukunft sieht Klöckner in der Sicherung der medizinischen Versorgung in der Region. Die Menschen, ganz gleich ob jung oder alt, brauchen ein wohnortnahes Krankenhaus und genügend Allgemeinmediziner und Fachärzte. In diesem Zusammenhang begrüßte er ausdrücklich die Initiative der SPD-Kreistagsfraktion unter der Führung von Gabriele Greis zur Einführung einer Kreisgesundheitskonferenz. „Die Sicherstellung der Gesundheitsversorgung für unsere Bevölkerung ist eine Aufgabe im gesamten Kreis.“

Auf der vorhergehenden Delegiertenversammlung wurde der Vorstand des Gemeindeverbandes einmütig in seinen Ämtern bestätigt: Michael Birk (Vorsitz), Egon Müller und Tom Wenzelmann (stellvertretende Vorsitzende), Karlheinz Röhrig (Kassenführung), Christa Hülpüsch (Schriftführerin) und Gabriele Greis (Presse).

Für den Rat der Verbandsgemeinde Hachenburg kandidieren die folgenden Personen auf der Liste der SPD:
1. Peter Klöckner (Hachenburg), 2. Christa Hülpüsch (Mudenbach), 3. Michael Birk (Kroppach), 4. Beate Salzer (Alpenrod), 5. Hans-Peter Enders (Hattert), 6. Thomas Giehl (Nister), 7. Elsabe Giese (Gehlert), 8. Egon Müller (Mörsbach), 9. Anne Nink (Hachenburg-Altstadt), 10. Karlheinz Röhrig (Höchstenbach), 11. Simone Conrad (Wahlrod), 12. Gunnar Krämer (Alpenrod), 13. Aidina Dedic (Hachenburg), 14. Tom Wenzelmann (Hachenburg), 15. Sven Neubauer (Hattert), 16. Heike Kelm (Hachenburg), 17. Joachim Klöckner (Kundert), 18, Jutta Koch (Wahlrod), 19. Michael Krämer (Hachenburg), 20. Anja Grützmacher (Alpenrod), 21. Matthias Schwarzrock (Hattert), 22. Nadja Thies (Hachenburg), 23. Jürgen Michels (Steinebach), 24. Gudrun Licht (Höchstenbach), 25. Johan Simon (Hachenburg), 26. Christian Boll (Nister), 27. Simone Thurn (Roßbach), 28. Helmut Grieger (Hachenburg), 29. Waltraud Dell (Nister), 30. Manfred Fetthauer (Stein-Wingert), 31. Christoph Bautz (Wied), 32. Stephanie Weber (Nister), 33. Thomas Becker (Wahlrod), 34. Edgar Schneider (Merkelbach), 35. Klaus Schmittgen (Wahlrod), 36. Harald Hericks (Hachenburg), auf den weiteren Plätzen: Jonas Schäfer, Christian Conrad, Detlef Nink, Martin Schmalfuß und Rigo Habrecht. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: SPD-Gemeindeverband Hachenburg geht motiviert in die Kommunalwahl

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Rossmann-Filiale in Hachenburg brennt - Feuer unter Kontrolle

VIDEO | AKTUALISIERT Für die Feuerwehren der VG Hachenburg gab es am heutigen Dienstagabend (2. März 2021) gegen 20.25 Uhr Alarm. Gemeldet war ein Brand in der Drogerie Rossmann in der Saynstraße.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 41,1 gefallen

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 2. März insgesamt 4.525 (+4) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 172 aktiv Infizierte.


Brand im Schlafzimmer: Person verletzt, Wasserbett leer

In der Nacht zu Mittwoch, den 3. März 2021 wurden die Feuerwehren aus Bellingen, Langenhahn und Hintermühlen gegen 1:33 Uhr zu einer Brandnachschau in ein Wohnhaus nach Bellingen alarmiert.


Politik, Artikel vom 02.03.2021

Ausbau der B 414 geht in die nächste Runde

Ausbau der B 414 geht in die nächste Runde

Die Arbeiten am dritten Fahrstreifen der B 414 bei Nister mit einem Bauvolumen von rund 2,7 Millionen Euro beginnen noch in diesem Jahr.


Politik, Artikel vom 03.03.2021

Politische Gift-Spritzen sind gefährlich

Politische Gift-Spritzen sind gefährlich

Der Wahlkampf um die Nachfolge des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Hachenburg, Peter Klöckner, läuft auf Hochtouren. Für nicht weniger Aufmerksamkeit sorgt der Kampf um frühzeitige Impftermine.




Aktuelle Artikel aus der Politik


DGB Kreisverband Westerwald befragt Kandidat/innnen für die Landtagswahl

Montabaur. Er zeigt sich sehr zufrieden mit dem Rücklauf und der Ausführlichkeit der Antworten. Die Gewerkschafter stellten ...

Politische Gift-Spritzen sind gefährlich

Hachenburg. Vermischt man beides miteinander, entwickelt sich daraus eine „Giftspritze“. Gefüllt mit Verdächtigungen und ...

Landesregierung fördert Innenstädte von Mittelzentren nicht

Montabaur/Westerburg. Mit großem Bedauern und völligem Unverständnis haben Jenny Groß MdL und Janick Pape auf die Ankündigung ...

Landtagswahl: Die Kandidierenden für den Wahlkreis 6 vorgestellt

Jenny Groß (CDU) für „ehrliche und moderne Bildungspolitik“

In dem Steckbrief der Lehrerin, die 2019 für Gabi Wieland ...

Schulen sind mehr als bloß Lernorte

Hachenburg. Aktuell rückt die Erteilung von Präsenzunterricht in den acht Grundschulen in der Verbandsgemeinde Hachenburg ...

Landtagswahl: Die Kandidierenden für den Wahlkreis 5 vorgestellt

Janick Pape (CDU): „Städte und Gemeinden wieder stärken“

Janik Pape ist durch und durch geprägt von seiner ehrenamtlichen ...

Weitere Artikel


Spende für Hospizverein

Koblenz/Dernbach (Westerwald). Die drei Vereine mit den meisten Stimmen werden mit insgesamt 1.500 Euro unterstützt. Die ...

Wasserzähleraustausch in Roßbach

Roßbach. Bei dieser Gelegenheit wird, soweit noch nicht geschehen, die Messstelle entsprechend der DIN 1988 angepasst, das ...

Rück- und Ausblick der Barcamp-Arbeitsgruppen am 16. Februar

Hachenburg. Die Arbeitsgruppen
• Ehrenamt und soziales Engagement
• Familienfreundliche Stadt Hachenburg
• Tourismus
• Gesundheit ...

In Taizé Jugendliche aus aller Welt treffen

Westerwaldkreis. „Der Schwerpunkt liegt ganz klar in der Begegnung mit anderen jungen Menschen aus aller Welt“, sagt Jugendreferent ...

Französische Ausnahme-Cellistin auf Lauschvisite

Montabaur. Am 19. Februar gastiert sie in Montabaur bei Kultur im Keller. Im Rahmen der prämierten Konzertreihe „Lauschvisite“ ...

Wirtschaftsfachwirte: IHK-Akademie startet neuen Lehrgang

Koblenz. Die IHK-Akademie Koblenz bietet ab dem 3. Mai einen 18-monatigen Blended-Learning-Lehrgang zur Vorbereitung auf ...

Werbung