Werbung

Nachricht vom 08.02.2019    

Rote Hände gegen den Einsatz von Kindersoldaten

Seit 15 Jahren gibt es den „Red Hand Day“. Auch die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Evangelischen Kirchengemeinde Selters färben sich in diesem Jahr aus Solidarität mit Kindersoldaten ihre Hände rot: Auf Plakaten hinterließen sie ihren Handabdruck und eindringliche Apelle, mit denen sie an ihre Altersgenossen in Krisengebieten erinnern wollen. Das Ergebnis übergaben Vertreter der Evangelischen Jugendkirche Way to J nun der Landtagsabgeordneten Dr. Tanja Machalet: Die Plakate mit den roten Händen hängen künftig an prominenter Stelle im Mainzer Abgeordnetenhaus.

Aktion "Red HandDay" in Selters. Peter Bongard

Westerwaldkreis/Selters. Einen Monat lang beschäftigten sich die Konfirmanden und Konfirmandinnen und die Jugendlichen der Mobilen Jugendkirche Way to J zusammen mit Jugendpfarrer Werner Schleifenbaum mit dem Thema Frieden. Der Red Hand Day, der am 12. Februar stattfindet, möchte weltweit auf den Missbrauch von Kindern als Soldaten aufmerksam machen und fordert, dass alle Verantwortlichen international geächtet und zur Rechenschaft gezogen werden.

Das große Ziel der Initiative ist, dass sich die internationale Gemeinschaft mit den jungen Menschen solidarisiert und gegen den Einsatz von Kindersoldaten aufsteht. Auch junge Geflüchtete aus der Arbeit des Internetcafés im Jugendraum der Jugendkirche nehmen an der Aktion teil. So schreibt zum Beispiel Ihab aus Palästina unter seinen roten Handabdruck auf Arabisch den Wunsch seines Herzens: Salam alealam – Frieden aller Welt! (bon)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Rote Hände gegen den Einsatz von Kindersoldaten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Sparkasse Westerwald-Sieg schließt Geschäftsstellen und stärkt Vertriebsstrukturen

In Anpassung an Bedürfnisse der Kunden und Marktbedingungen, schließt die Sparkasse Westerwald-Sieg Ende August im Landkreis Altenkirchen die Geschäftsstellen Birken-Honigsessen, Scheuerfeld und Weitefeld und im Westerwaldkreis die Geschäftsstellen Hof, Höhn und Nistertal.


Schwere Verletzungen durch Überschläge nach Kollision mit Baumstumpf

Am Mittwoch verlor ein Autofahrer auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen PKW, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baumstumpf, was zu Überschlägen führte. Der Fahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Ursächlich dürfte Alkoholkonsum des Fahrers gewesen sein.


Region, Artikel vom 02.07.2020

Viel erleben auf dem Radrundweg Seenplatte (I)

Viel erleben auf dem Radrundweg Seenplatte (I)

Dieser kurze, neue Radrundweg ist für fast jedermann geeignet. Er führt durch die Weiherlandschaft bei Dreifelden und kann auch gut mit Kindern befahren werden. Mittelpunkt der Seenplatte ist der Dreifelder Weiher, denn er ist mit zwei Kilometern Länge und bis zu 800 Metern Breite der größte der Seen. Hier darf man schwimmen und rudern, auch kann man ein Tretboot ausleihen. Anschließend kann man sich ein schönes Plätzchen zum Ausruhen und Speisen suchen, beispielsweise das gemütliche Café-Restaurant „Haus am See“.


Politik, Artikel vom 02.07.2020

Verbandsgemeindehaus Montabaur: Bauen und Planen

Verbandsgemeindehaus Montabaur: Bauen und Planen

Beim Projekt Verbandsgemeindehaus in Montabaur herrscht Hochbetrieb: Während auf der Baustelle am Gerberhof Bagger, Betonmischer und Erdbohrer ihr Werk tun, wird im Rathaus weiter an vielen Gewerken des Innenlebens geplant. Auch der Verbandsgemeinderat (VGR) hat ausführlich über das Verbandsgemeindehaus beraten und die Planung des Außengeländes, der Medientechnik und der Einrichtung des Ratssaals verabschiedet sowie den Prüfbericht der Projektsteuer entgegen genommen.


Kultur, Artikel vom 03.07.2020

Klara trotzt Corona, XXXV. Folge

Klara trotzt Corona, XXXV. Folge

GASTBEITRAG | Mit wöchentlich neuen Episoden möchten Ihnen die Autoren der Limburg-Krimis, Christiane Fuckert und Christoph Kloft, den Leserinnen und Lesern etwas Trost, Unterhaltung und hin und wieder vielleicht sogar ein Lächeln schenken, wenn Sie sehen, wie die schrullige Haushälterin Klara Schrupp und ihr gutmütiger Chef Pfarrer van Kerkhof ihren Alltag bewältigen.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Verbandsgemeindehaus Montabaur: Bauen und Planen

Montabaur. Aktuell ist das Projekt im Zeit- und Kostenplan. Allerdings wurden erstmals Ausgabenpositionen von rund 550.000 ...

Vier Bauvorhaben für Feuerwehrhäuser auf den Weg gebracht

Montabaur. Außerdem stand die Anschaffung von weiteren Fahrzeugen auf der Tagesordnung.

Nomborn
Die Feuerwehr von Nomborn ...

Neuer Werkleiter Andreas Klute im Rathaus Montabaur begrüßt

Montabaur. Am 1. Juli hießen Bürgermeister Ulrich Richter-Hopprich und der Erste Beigeordnete Andree Stein den Neuen im Rathaus ...

Jenny Groß für Landtagswahl nominiert - Direktmandat ist das klare Ziel

Wallmerod. Zuvor begrüße der CDU Kreisvorsitzende Dr. Andreas Nick MdB die knapp 60 Anwesenden der Mitgliederversammlung ...

Stadtratssitzung Hachenburg in der Stadthalle

Hachenburg. Wahltermin Ortsvorsteher/in
Da Annerose Nink alle Ehrenämter niedergelegt hatte, wurde auch das Ehrenamt als ...

Droht dem Verbandsgemeinderat politische Bedeutungslosigkeit?

Montabaur. Damit, betont FDP-Fraktionsvorsitzender Dennis Liebenthal, „wird der Verbandsgemeinderat seinen Aufgaben nicht ...

Weitere Artikel


Landes-Chorfest in Mainz: So klingt Chormusik heute

Mainz/Region. „Am 31. August möchten wir mit dem Landes-Chorfest zeigen, welchen Wandel das Chorsingen in Rheinland-Pfalz ...

„Für immer und ein Vierteljahr“: Debütroman von Sonja Roos

Altenkirchen. Schreiben ist ihr Beruf – und nun auch ihre Berufung: Die Altenkirchener Journalistin Sonja Roos hat Anfang ...

Ministerin Bätzing-Lichtenthäler sprach mit Via-Salus-Mitarbeitern

Dernbach. Nach der ausführlichen Pressekonferenz in Koblenz, gab es heute Gespräche der Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler ...

5.000 Kunden aus der Region von der BEV-Insolvenz betroffen

Koblenz/Region. Der vorläufige Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Axel Bierbach, hatte mitgeteilt, dass die bundesweit rund ...

Fahrer ohne Führerschein unter Drogeneinfluss

Bad Marienberg. Im Zuge einer Verkehrskontrolle wurde am späten Abend des Donnerstag (7. Februar) in Bad Marienberg der Fahrer ...

Tageswohnungseinbruch in Ransbach-Baumbach – Zeugen gesucht

Montabaur. Am 5. Februar in der Zeit zwischen 15:30 Uhr und 18 Uhr kam es in der Berliner Straße in Ransbach-Baumbach zu ...

Werbung