Werbung

Nachricht vom 05.02.2019    

Spiel, Spaß und Spannung beim Mensch-ärgere-Dich-nicht-Generationen-Turnier

Das Mensch-ärgere-Dich-nicht-Turnier der Bürgergemeinschaft „MACH MIT e.V.“ im Kannenbäckerland in Zusammenarbeit mit der Ortsgemeinde Hilgert wird inzwischen durch Mundpropaganda zum Selbstläufer. Am Samstag, dem 26. Januar war es wieder soweit: „Es durfte sich wieder geärgert werden.“

Die Sieger wurden ausgezeichnet von Uwe Schmidt, Inge Schmidt und Hildegard Jöris,
von links nach rechts: Hildegard Jöris, Uwe Schmidt, Jutta Becker, Irmgard Berger, Klaus Luis, Inge Schmidt. Fotos: Hildegard Jöris

Hilgert. Bei der 3. Auflage des Mensch-ärgere-Dich-nicht-Turniers nahmen 50 Teilnehmer aus Hilgert, Hillscheid, Höhr-Grenzhausen, aus den benachbarten Gemeinden und aus Helferskirchen teil - doppelt so viele wie beim letzten Mal.

Bürgermeister Uwe Schmidt begrüßte die Teilnehmer ganz herzlich und freute sich natürlich über das große Teilnehmerfeld, was von einem 9-Jährigen - bis zur 85-Jährigen reichte. Inge Schmidt, von „MACH MIT e.V.“ machte scherzhaft darauf aufmerksam, dass das Turnier beim nächsten Mal in der Pfeifenbäckerhalle stattfinden müsse.

Die Veranstaltung wurde, wie auch die vorherigen, begleitet und organisiert von Elke Kohler, Inge Schmidt, Bürgermeister Uwe Schmidt, Ellen Schwarz und Hildegard Jöris.

Voller Vorfreude fieberten die Teilnehmenden dem Start entgegen. Als Uwe das Startsignal gab, wurde gewürfelt, „was das Zeug hielt“. Schon nach kurzer Zeit war die Atmosphäre mit freudigen Emotionen aber auch teilweise mit Schadenfreude geladen. Es wurde aber auch viel gelacht. Natürlich gab es auch hektische Diskussionen und es musste auf die Spielregeln aufmerksam gemacht werden: Rauswerfen ist Pflicht!



Es wurden drei Runden von jeweils 20 Minuten ausgespielt. Dazwischen wurden die Punkte gezählt. Nach der zweiten Runde konnten sich die Teilnehmer mit Kaffee und Kuchen für die letzte Runde stärken.

Nachdem Hildegard Jöris die Punktzahl der letzten Runde „endlich“ im Computer eingegeben hatte und Uwe den Punktezettel in der Hand hielt, war es mucksmäuschenstill.
Der dritte Preis ging an Klaus Luis aus Hillscheid, den zweiten Preis konnte Jutta Becker aus Höhr-Grenzhausen ergattern und über den ersten Preis freute sich die Hilgerterin Irmgard Berger.

Die Teilnehmer und die Veranstalter freuten sich über diesen tollen „spielerischen“ Nachmittag und schon kam die Frage: „Steht der nächste Termin schon fest?“ Inge Schmidt beruhigte und teilte mit, dass nun erst einmal die Faschingszeit ansteht und es auf jeden Fall ein nächstes Mal gibt. Datum wird rechtzeitig in der Presse bekanntgegeben. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Spiel, Spaß und Spannung beim Mensch-ärgere-Dich-nicht-Generationen-Turnier

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 65 neue Fälle und ein Todesfall

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 5. Mai 6.788 (+65) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 568 aktiv Infizierte, davon 342 Mutationen.


Sieben Westerwälder und Westerwälderinnen erhalten Ehrennadel

Sieben Bürgerinnen und Bürger des Westerwaldkreises sind mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet worden. Landrat Achim Schwickert übersandte die von Ministerpräsidentin Malu Dreyer verliehene Auszeichnung.


Bundesstraße 414 wird beim Bahnhof Ingelbach voll gesperrt

Der Landesbetrieb Mobilität Diez teilt mit, dass ab Montag, 17. Mai, mit den Bauarbeiten auf der B 414 im Bereich um den Bahnhof Ingelbach zwischen der L 265 und L 290 begonnen wird. Die Bundesstraße soll auf einer Länge auf rund 280 Meter abgefräst und mit einer neuen Asphaltdeckschicht versehen werden.


SPD-Fraktionsvorsitz: Das sagt Bätzing-Lichtenthäler zu ihrer Nominierung

Für das neue Kabinett der rheinland-pfälzischen Landesregierung rotieren Köpfe und Ressortzuschnitte. Die heimische SPD-Landtagsabgeordnete wird bald keine Gesundheitsministerin mehr sein. Stattdessen soll sie zur Anführerin ihrer Fraktion gewählt werden. Die Kuriere sprachen mit ihr.


Corona im Westerwaldkreis: Höhepunkt der dritten Welle erreicht?

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 4. Mai 6.723 (+14) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 565 aktiv Infizierte, davon 378 Mutationen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Fahndung: 15-Jährige aus Neuwied wird vermisst

Neuwied. Lea nutzt gerne Bus und Bahn und ist gerne im Bereich Neuwied und auch im Raum Koblenz unterwegs.

Personenbeschreibung ...

Seniorenresidenz will Mütter ehren

Bad Marienberg. Um allen Müttern in den Alloheim Senioren-Residenzen „Am Kurpark“ und „Anna Margareta“ am 9. Mai ein herzliches ...

Blaulatzsittiche sind im Zoo Neuwied eingezogen

Neuwied. „Über die Blaulatzsittiche freue ich mich sehr, denn sie haben für den Zoo Neuwied eine besondere Bedeutung", sagt ...

Bundesstraße 414 wird beim Bahnhof Ingelbach voll gesperrt

Ingelbach. Aufgrund dieser Bauarbeiten muss der Streckenabschnitt der B 414 für den Durchgangsverkehr voraussichtlich bis ...

Corona im Westerwaldkreis: 65 neue Fälle und ein Todesfall

Montabaur. Das Gesundheitsamt erreichte die Information, dass eine 87-jährige Frau aus der VG Montabaur verstorben ist. Der ...

Siegener Kinderklinik macht bei Aktion Saubere Hände 2021 mit

Siegen. Nach über einen Jahr Pandemie sollten wir es ja inzwischen alle wissen, wie es geht und es auch korrekt umsetzen: ...

Weitere Artikel


Die unglaublichen Abenteuer von Bella im Filmreif–Kino

Hachenburg. Die Romanverfilmung erzählt von der Freundschaft zwischen der Hündin Bella und ihrem Herrchen, dem Medizinstudenten ...

Nierenschwäche rechtzeitig erkennen

Dierdorf. Im Vortrag referieren Dr. Ognjenka Popovic-Panic, Chefärztin der Internistischen Abteilung am Ev. Krankenhaus Selters, ...

Verborgene Schätze entdecken: August-Sander-Sprechstunde

Altenkirchen. Man findet Fotografien von August Sander nicht nur in Museen. Immer noch gibt es viele Menschen im Westerwald ...

Im Dienst einer guten Sache

Streithausen. Am letzten Schultag vor Beginn des Praktikums wurde in der Marienstatter Basilika ein Gottesdienst gefeiert, ...

SG Alpenrod ist Futsal-Kreismeister 2019 in der Halle

Bruchertseifen. Die Zuschauerresonanz war sehr erfreulich. Das lobten auch die ausrichtenden Vereine von der SG Bruchertseifen/Eichelhardt, ...

Ladies in red

Höhr-Grenzhausen. Was ein Glück für die Zuhörer und Zuhörerinnen! Denn diesen Zufall gießen die Ladies bei ihrem Auftritt ...

Werbung