Werbung

Nachricht vom 03.02.2019    

Zum 26. Mal wird Oberelbert zur Kabaretthochburg

Humor ist das Salz in der Suppe des Lebens! Und die jährliche Westerwälder Kabarettnacht bringt dazu noch etwas politische Würze in den Alltag. In der Stelzenbachhalle in Oberelbert sind dazu am 15. und 16. März bei der 26. Auflage wieder alle Fans anspruchsvollen Kabaretts und außergewöhnlicher musikalischer Klänge willkommen. Nach vier Tagen Kabarett beim 25-jährigen Jubiläum 2018 ist das bekannte Format wieder auf die Normalgröße von zwei Abenden geschrumpft. Aber die haben es in sich…selten war das Programm dieser Kultveranstaltung besser.

Philip Simon. Foto: Valery Kloubert

Oberelbert. Drastisch und unterhaltsam zugleich ist die Staatsbürgerkunde, mit der Philip Simon am Freitag, 15. März in die 26. Kabarettnacht startet. In seinem neuen Programm „Meisenhorst“ führt der niederländisch-deutsche Kabarettist vor, dass im Grundgesetz mehr Zündstoff steckt als Progression in bundesdeutschen Köpfen. Eine gute Gelegenheit, um mal wieder im eigenen Gedankenstübchen selbst die Strippen zu ziehen.

Der zweite Teil des Abends wird musikalisch gestaltet von Gankino Circus aus Bayern. Ihr Programm „Die Letzten ihrer Art“ triff den Nagel auf den Kopf: vier virtuose Musiker, begnadete Geschichtenerzähler und kauzige Charakterköpfe. Dazu ein hinreißend verqueres Bühnengeschehen, handgemachte Musik und eine große Portion provinzieller Wahnsinn. Die richtigen Zutaten für ein „Konzertkabarett“, eine Kunstform, die die Ausnahmekünstler selbst erfunden und im Süden der Republik schon zum Kult gemacht haben.

Eine Einladung zum Perspektivwechsel ist das Gastspiel von Fatih Cevikkollu am Samstag, 16. März. In seinem sechsten Programm „FatihMorgana“ taucht der deutsch-türkische Kabarettist in die schöne neue Welt der alternativen Fakten ein. Wenn die Welt verrückt spielt und in Angst und Hysterie verfällt, braucht es jemanden, der sie humorvoll wieder geraderückt. Ein Abend, an dem nichts ist wie es scheint. Im zweiten Teil des Abends sind dann wieder die einzigartigen Gankino Circus zu erleben.



Die Kleinkunstbühne Mons Tabor und die Ortsgemeinde Oberelbert freuen sich auf zwei Tage Kabarett und Musik am Stelzenbach. Beginn ist an beiden Abenden um 20 Uhr, Einlass um 19.30 Uhr.

Der Kartenvorverkauf läuft wieder nur an einem Tag: Samstag, 16. Februar gleichzeitig von 10 bis 11 Uhr in Montabaur (Bürgerhalle im Rathaus, Eingang vom großen Markt) und Oberelbert (Stelzenbachhalle, Ortsmitte). Vorbestellungen sind ausnahmslos nicht möglich! Falls danach noch Karten übrig sind, werden diese ab Dienstag, 19. Februar im Schuhhaus Schulte (Kirchstraße 28) in Montabaur verkauft. Eintritt im Vorverkauf 19 Euro, Abendkasse 21 Euro. Kartenreservierungen oder per Mail unter karten@kleinkunst-mons-tabor.de. Platzreservierung ist leider nicht und Ermäßigung nur an der Abendkasse möglich.

Info im Internet unter www.kleinkunst-mons-tabor.de sowie bei Uli Schmidt per Mail unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Zum 26. Mal wird Oberelbert zur Kabaretthochburg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Muss im Westerwald Pflaster aus Vietnam bestellt werden?

Für die Neugestaltung des Burggartens in Hachenburg werden neben rund 250 Quadratmetern gebrauchtem Pflaster auch 600 Quadratmeter neues Pflaster, das in Vietnam bestellt wurde, eingebaut. Ein Anbieter von gebrauchtem Pflaster aus Münster übt harsche Kritik.


Corona im Westerwaldkreis: Gesundheitsamt meldet 269 aktive Fälle

Die Kreisverwaltung Montabaur meldet am Mittwoch, dem 20. Oktober 41 neue Corona-Infektionen seit Montag. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, steigt auf 269.


Erweiterung des Outlet Centers Montabaur widerspricht Landesentwicklungsprogramm

Der geplante Ausbau des Fashion Outlet Center Montabaur bedroht massiv die Entwicklung benachbarter Innenstädte, kritisiert die Freie Wähler Fraktion in einer Pressemitteilung. Eine Anfrage an die Landesregierung diesbezüglich sei ebenfalls bereits gestellt.


SPD-Stellungnahme zum Kahlschlag am Rad- und Wanderweg zwischen Rennerod und Rehe

Folgende Stellungnahme zum Kahlschlag am Rad und Wanderweg in Rehe erreichte die Redaktion des WW-Kuriers. Diese geben wir im genauen Wortlaut im Folgenden so wieder.


Region, Artikel vom 19.10.2021

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Ein kräftiges Tief braut sich bei den Britischen Inseln zusammen. Die Wetterexperten tauften es auf den Namen Hendrik. Das Tief verstärkt sich bis Donnerstag und bildet ein kleines Teiltief mit dem Namen Ignatz. Dieses Sturmtief zieht in der Nacht zum Donnerstag (21. Oktober) und am frühen Morgen über den Westerwald hinweg.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Die freundlichen Herren kommen nach Hachenburg

Hachenburg. „dfh“, bestehend aus Frontmann Andreas Weiler, den beiden Gitarristen Daniel Krautkrämer und Matthias Massion, ...

Zum 70. Geburtstag von Ortheil: Lesung aus zwei neuen Büchern in Wissen

Wissen. Die Besucher dürfen sich auf die Vorstellung von Ortheils neuem Roman „Ombra“ und das Geburtstagsbuch „Ein Kosmos ...

Klassikkonzert für guten Zweck in Nentershausen

Nentershausen. „Kultur an jeder Milchkanne“ – unter diesem Motto lädt am Sonntag, dem 31. Oktober, der Freundes- und Förderkreis ...

Buchtipp: „Dickau findet einen Toten“ von Bettina Giese

Dierdorf/Karlsruhe. Seine Frau verlässt ihn nach einem Selbsterfahrungs-Seminar, ersatzweise schafft er sich einen Hund an. ...

Spannende Lesung mit Sandra Lüpkes in Linz

Linz. Sandra Lüpkes kennt Juist sehr gut, weil sie selbst als Tochter des Inselpastors dort aufgewachsen ist. Bekanntheit ...

Musikkirche mit Geistlicher Abendmusik in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Zu einer weiteren Geistlichen Abendmusik mit Lehrkräften der Kreismusikschule Westerwald lädt Dekanatskantor ...

Weitere Artikel


Tankbetrug - Zeugen gesucht

Selters. Am 2. Februar, 16 Uhr, kam es in Selters, Schützstraße, an der ARAL-Tankstelle zu einem Tankbetrug. Der Führer eines ...

Literarische Veranstaltungen im Frühjahr 2019

Hachenburg. „DOORS“: Lesung mit Markus Heitz am Dienstag, 12. Februar um 19 Uhr im Schloss Hachenburg, Vortragssaal. Vorverkauf ...

Rockets gewinnen in Ratingen

Diez-Limburg. Wenig überraschend durften sich die Rockets in Ratingen häufig das Spiel aus der Kühlbox anschauen - Schiedsrichter ...

The Beat Goes On: "THE BEAT!radicals unplugged"

Höhr-Grenzhausen. Neue musikalische Ideen werden geboten, leiser, aber nicht weniger mitreißend als beim elektronisch verstärkten ...

FWG Hachenburg benennt Kandidaten für den Verbandsgemeinderat

Hachenburg. Als Freie Wähler stehen wir für „fortschrittlich, modern und zukunftsorientiert“, so der 1. Vorsitzende Hans-Werner ...

Flüchtiger Fahrer und drogenbeeinflusster Fahrer

Hattert. In der Zeit vom 1. Februar, 20 Uhr bis 2. Februar, 12 Uhr, wurde ein geparkter PKW in der Hauptstraße von Hattert ...

Werbung