Werbung

Nachricht vom 03.02.2019    

Auch Frauen tragen Konflikte durch Schlägereien aus

In Neuhäusel registrierte die Polizei eine „Gefährliche Körperverletzung“ vor Sporthalle, an der drei Männer beteiligt waren. Der Grund der Auseinandersetzung ist unbekannt. Der Disput zweier Frauen über ein Fahrmanöver auf einem Parkplatz des FOC Montabaur zog einen Faustschlag ins Gesicht einer Kontrahentin nach sich.

Symbolfoto

Neuhäusel. Am Freitag, dem 1. Februar gegen 22.55 Uhr kam es vor der Sporthalle zu einem Körperverletzungsdelikt zwischen drei Männern aus der VG Montabaur. Dabei wurde ein 37-jähriger Mann mehrfach von einem 24-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen und der Aggressor erhielt noch die Unterstützung seines 21-jährigen Bruders. Der Geschädigte klagte über Schmerzen im Gesicht. Der Hintergrund der Aggression konnte bei den ersten Ermittlungen nicht festgestellt werden. Es wurde Strafanzeige erstattet.

Montabaur. Am Freitag, dem 1. Februar gegen 18.06 Uhr kam es auf einem Parkplatz des FOC Montabaur in der Staudter Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Frauen. Eine 33-jährige Frau aus Duisburg und eine 22-jährige Frau aus dem hessischen Löhnberg wollten mit ihren PKW auf einen Parkplatz beim FOC Montabaur auffahren, als es zu Unstimmigkeiten über die Fahrweise der 33-jährigen PKW-Fahrerin kam. Die 22-Jährige PKW-Fahrerin hupte um auf sich aufmerksam zu machen und nach ihren Angaben einen Zusammenstoß zu vermeiden. Anschließend entwickelte sich ein Streitgespräch aus dem Auto heraus und nach dem Parken der beiden Fahrzeuge soll die ältere Frau versucht haben, die Jüngere mehrmals mit der Faust ins Gesicht zu schlagen. Ein Schlag fand dann auch sein Ziel und die 22-Jährige wurde leicht verletzt. Eine Strafanzeige gegen die Verursacherin wurde vorgelegt.
(PM Polizeiinspektion Montabaur)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 28 neue Fälle über das Wochenende

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 1. März insgesamt 4.521 (+28 seit letztem Freitag) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 189 aktiv Infizierte.


Studie untersucht Übertragungsrisiko von COVID-19 in Schulen und Kitas

Seit dem Ende der Sommerferien in Rheinland-Pfalz im vergangenen Jahr untersucht eine Studie unter der Leitung von Epidemiologen des Landesuntersuchungsamtes (LUA), wie viele weitere Infektionen ein Corona-Fall an Schulen und Kitas im Schnitt nach sich zieht.


Region, Artikel vom 01.03.2021

Was kann Tagespflege leisten?

Was kann Tagespflege leisten?

Tage in liebevoller Gesellschaft für Senioren und eine Entlastung für pflegende Angehörige.


Vereine, Artikel vom 01.03.2021

„Erste Hilfe“ für Schwarzhalstaucher & Co.

„Erste Hilfe“ für Schwarzhalstaucher & Co.

Der Dreifelder Weiher ist für Wasservögel ein besonders wertvolles Brutgebiet an der Westerwälder Seenplatte. So brüten hier zwei in Rheinland-Pfalz sehr seltene Arten: der Rothals- und der Schwarzhalstaucher.


NI begrüßt neues Lagerkonzept „Wohnquartier“ auf dem Stegskopf

Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) begrüßt das von "Patna gesundes Wohnen" vorgelegte neue Konzept "Wohnquartier" für das ehemalige Lager Stegskopf.




Aktuelle Artikel aus der Region


Was kann Tagespflege leisten?

Selters/Dernbach/Westerwald. Tagespflegeeinrichtungen stellen für pflegebedürftige Senioren eine Möglichkeit dar, Pflege- ...

Corona im Westerwaldkreis: 28 neue Fälle über das Wochenende

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 49,5.

Notbetreuung Adolf-Reichwein-Grundschule ...

Ilona Fritz verabschiedet sich mit bewegendem Gottesdienst

Freirachdorf/Roßbach. Ein Gottesdienst, der Raum für beides gelassen hat: die Traurigkeit über das Ende einer wertvollen, ...

Kita-App beendet Zettelwirtschaft

Selters. Die App ist in mehr als 4.750 Kindertageseinrichtungen im Einsatz und erreicht aktuell über 300.000 Eltern. Entwickelt ...

Sicher und gesund im Wahllokal?

Andernach/Region. Damit die bei den Wahlen ehrenamtlich Tätigen und Beschäftigten ihre wichtigen Aufgaben für die Allgemeinheit ...

Das Wetter im Februar im Westerwald - Rückblick und Ausblick

Westerwald. Eine scharfe Luftmassengrenze löste Anfang Februar in einem Streifen quer über der Mitte Deutschlands auch im ...

Weitere Artikel


Flüchtiger Fahrer und drogenbeeinflusster Fahrer

Hattert. In der Zeit vom 1. Februar, 20 Uhr bis 2. Februar, 12 Uhr, wurde ein geparkter PKW in der Hauptstraße von Hattert ...

FWG Hachenburg benennt Kandidaten für den Verbandsgemeinderat

Hachenburg. Als Freie Wähler stehen wir für „fortschrittlich, modern und zukunftsorientiert“, so der 1. Vorsitzende Hans-Werner ...

The Beat Goes On: "THE BEAT!radicals unplugged"

Höhr-Grenzhausen. Neue musikalische Ideen werden geboten, leiser, aber nicht weniger mitreißend als beim elektronisch verstärkten ...

IHK Koblenz: Sprechtage zum neuen Verpackungsgesetz

Altenkirchen/Montabaur. Mit dem Beginn des Jahres ist bundesweit das neue Verpackungsgesetz in Kraft getreten. Bei vielen ...

„bunt statt blau“: Eine Aktion gegen das Rauschtrinken

Mainz/Region. Kunst gegen „Komasaufen“: Unter diesem Motto starten die rheinland-pfälzische Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler ...

Buchtipp: „Mein lila Hut“ oder eine Anleitung zum Glücklich-sein

Region. Pünktlich zu Jahresbeginn inmitten der guten Vorsätze fürs neue Jahr bekommen wir „Mein lila Hut“ in die Hände. Die ...

Werbung