Werbung

Nachricht vom 31.01.2019    

Verkehrsunfall mit drei Verletzten durch Alkohol und Drogen

Bei Staudt verursachte am Donnerstagmorgen ein alkoholisierter und unter Drogeneinfluss stehender PKW-Fahrer, der nicht im Besitz eines Führerscheins ist, einen Verkehrsunfall durch Missachtung der Vorfahrt. Seine beiden Mitfahrer und der Unfallgegner erlitten durch die Kollision leichte Verletzungen.

Symbolfoto

Staudt. Zu einem Verkehrsunfall mit drei leichtverletzten Fahrzeuginsassen und etwa 13.000 Euro Sachschaden kam es am 30. Januar, um 6:50 Uhr, an der Kreuzung K 145 und K 146 bei Staudt.

Ein 27-jähriger PKW-Fahrer aus der Verbandsgemeinde Wirges war im morgendlichen Berufsverkehr zunächst auf der K 146 in Richtung Gewerbegebiet Alter Galgen unterwegs und missachtete im genannten Kreuzungsbereich die Vorfahrt eines 35-jährigen PKW-Fahrers aus der VG Montabaur. Bei der anschließenden Kollision blieb der Unfallverursacher unverletzt, seine zwei Mitfahrer und der Unfallgegner zogen sich hingegen leichte Verletzungen zu. Die beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten in der Folge abgeschleppt werden.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Unfallverursacher sowohl unter Alkohol- als auch unter Drogeneinfluss stand. Zudem war er nicht im Besitz eines Führerscheins. Nach einem positiven Alco-Test (1,98 Promille!) musste sich der Mann einer Blutprobe unterziehen. Wegen Verstößen gegen Strafgesetzbuch, Straßenverkehrsgesetz und Betäubungsmittelgesetz leiteten die Beamten ein Strafverfahren ein.
(PM Polizeiinspektion Montabaur)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


Matthias Reßmann übernimmt offiziell die Wehrführung in Girod

Girod. Diese hat der junge Wehrführer inzwischen erfolgreich absolviert. Nun stand der offiziellen Übernahme ins Ehrenamt ...

Fall des Monats: Gackernde Hühner und krähender Hahn zu laut?

Zum Sachverhalt: Die Parteien sind Nachbarn in einem kleineren Ort mit weniger als 250 Einwohnern, der ländlich geprägt ist. ...

Schellenberg-Grundschule freut sich über Spende der Feuerwehr

Hellenhahn-Schellenberg. Der Förderverein der „Blauröcke“ handhabt es deshalb so. Die Hälfte des jeweiligen Erlöses geht ...

Reaktionen zum Krankenhaus-Standort: „Nach vorne schauen“

Dr. Peter Enders, Landrat des Kreises Altenkirchen: "Ich respektiere die Entscheidung der Landesregierung für den Krankenhausstandort ...

Schule Norken erhält Förderzusage aus Digital-Pakt Schule

Norken. Die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig überreichte gemeinsam mit Dr. Ulrich Link, Mitglied ...

Zwei Verkehrsunfälle mit Flucht

Heiligenroth. Am 7. Dezember, in der Zeit zwischen 14:30 und 15:20 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz des Real-Marktes ...

Weitere Artikel


„Frag nicht mich – frag dich!“

Region. Die Gewinner qualifizieren sich für die Landeswettbewerbe in Ludwigshafen und Mainz. Ausgerichtet wird der Regionalentscheid ...

Neue Pfarrerin in Neuhäusel

Neuhäusel. Damals war sie noch Vikarin in Höhr-Grenzhausen. Im frisch renovierten Kirchen-Gemeindehauskomplex in der Nachbargemeinde ...

Kunst-Projekt „Aus!!!Weg aus der Sucht“

Vielbach. Dieser informierte zu Projektbeginn über Historie, Entstehung und Entwicklung von Graffiti. Dann konnten sich die ...

IHK-Handbuch Unternehmensnachfolge erschienen

Koblenz/Region. Die rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern haben das neue Praxishandbuch zur Unternehmensnachfolge ...

Busse wegen Verstößen und technischer Mängel stillgelegt

Heiligenroth. Dem Kontrolleur fielen bei der Überprüfung der Lenk- und Ruhezeiten Ungereimtheiten auf. Die nähere Überprüfung ...

Kleinwagen überschlägt sich am Ortseingang Seck

Seck. Den Witterungsverhältnissen nicht angepasste Geschwindigkeit war Auslöser eines Unfalls am Mittwoch, den 30. Januar ...

Werbung