Werbung

Nachricht vom 26.01.2019    

„Von der Annapurna zum Mount Everest“- Vortrag von Jürgen Mitter

„Von der Annapurna zum Mount Everest“: Unter diesem Titel möchte Jürgen Mitter aus Bad Camberg die Besucher in seinem Vortrag gerne an einigen seiner bisherigen Reisen nach Nepal teilhaben lassen. Das Annapurna-Gebiet ist eines der klassischen und am besten erschlossenen Trekkinggebiete in Nepal. Trotz des fortschreitenden Straßenbaus hat die Region nichts von ihrer landschaftlichen Vielfalt und Schönheit verloren.

Panorama-Aufnahme. Fotos: Jürgen Mitter

Montabaur. Ist man an den ersten Tagen noch umgeben von Wäldern, Wiesen und Apfelbaumplantagen, ändert sich das Bild auf eine Höhe von rund 3.000 Metern schlagartig. Auf der einen Seite des Weges ragt das mächtige Massiv der Annapurnas mit Höhen bis zu knapp über 8.000 Metern in den Himmel, auf der anderen Seite wird das Bild von Erosionsgestein und zerklüfteten Felsformationen geprägt. In den Dörfern entlang des Weges erlebt man noch viele ursprüngliche Momente, Holzpflug und WLAN sind ein ganz besonderer Kontrast. Auf rund 180 Kilometern gelangt man von Bhulbule durch das Marsyangdital und über den himmelhohen Pass Thorung La (5.416 Meter) bis nach Jomosom. Ein kurzer Flug durch das Tal des Kali Gandaki bringt die Reisegruppe nach Phokara. Dort endet die Reise und damit auch der erste Teil des Vortrages.

Im zweiten Teil des Vortrages wird Jürgen Mitter den Besuchern das sogenannte Khumbugebiet – die Region zu Füßen des Mount Everest - zeigen und vorstellen. Der Mount Everest ist mit 8.848 Metern der höchste Berg der Erde und übt damit natürlich einen besonderen Reiz auf Bergsteiger und Bergwanderer aus. Lassen Sie sich in ein Gebiet entführen, das durch eine einmalige Bergwelt fasziniert. Mit dem Mount Everest, dem Lhotse und dem Cho Oyu sind drei Achttausender aus nächster Nähe zu sehen, darüber hinaus gibt es eine ganze Reihe weiterer beeindruckender Berge, allen voran die Ama Dablam. Dieser Teil des Vortrages zeigt Höhepunkte und Wege von fünf Reisen in diesem Gebiet. Farbgewaltige Sonnenuntergänge wechseln sich mit eindrucksvollen Landschaftsaufnahmen ab, die die wirklichen Dimensionen in dieser einmaligen Szenerie erahnen lassen.

Eindrucksvolle Bilder von Landschaft und Natur sowie wertvolle Tipps rund um das Reiseziel Nepal runden den Abend zu einem Event für alle Trekkingfans ab. In entspannter Atmosphäre können sie so auf einer Großbildleinwand in einer Mischung aus kurzen Videosequenzen, Grafiken und vielen Bildern in FullHD-Qualität an den Erlebnissen der Reisen teilhaben.

Die Multi-Media-Schau findet am Dienstag, den 12. Februar um 19.30 Uhr in der McTrek-Filiale Montabaur, Industriestraße 18 statt. Der Eintritt zu dem circa 90-minütigen Vortrag ist frei, es wird jedoch darum gebeten, sich telefonisch (02602/99 99 701), per Mail (montabaur@mctrek.de) oder persönlich in der Filiale anzumelden. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: „Von der Annapurna zum Mount Everest“- Vortrag von Jürgen Mitter

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Hüft- und Kniearthrose: Künstlicher Gelenkersatz um jeden Preis?

INFORMATION | Künstlicher Gelenkersatz um jeden Preis? Das ist die Frage beim nächsten Forum Gesundheit. Die Frühjahrsstaffel der Veranstaltungsreihe startet am Mittwoch, 4. März, um 18 Uhr in der Limburger Adolf-Reichwein-Schule. Der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Dr. Günter Rosbach, wird sich mit Prävention und Behandlungsmöglichkeiten beschäftigen.


Region, Artikel vom 18.02.2020

B 413: Fußgänger bei Unfall tödlich verletzt

B 413: Fußgänger bei Unfall tödlich verletzt

AKTUALISIERT: Die Polizei Hachenburg informiert aktuell von einem schweren Verkehrsunfall auf der B 413. Hierbei ist ein Fußgänger ums Leben gekommen. Weitere Einzelheiten gab die Polizei Hachenburg nun in einer weiteren Pressemitteilung bekannt.


Region, Artikel vom 18.02.2020

Vorfahrt missachtet - drei Verletzte

Vorfahrt missachtet - drei Verletzte

Am Dienstag, dem 18. Februar befuhr ein 76-jähriger PKW-Fahrer um 9:35 Uhr die B414, aus Richtung Hof kommend, in Fahrtrichtung Kirburg. Beim Abbiegen übersah er ein entgegenkommendes Fahrzeug. Es kam zum Unfall.


Wirtschaft, Artikel vom 18.02.2020

Gesellenbriefe für Informationstechniker

Gesellenbriefe für Informationstechniker

In Koblenz strahlten jetzt 10 Jugendliche um die Wette, denen nach dreijähriger Lehre das Zeugnis ihrer Berufsreife, der Gesellenbrief als Informationstechniker, von der Vorsitzenden des Prüfungsausschusses, Jutta Kraeber, überreicht wurde.


Politik, Artikel vom 18.02.2020

11,1 Millionen Euro für Ortsumgehung B 54 Rennerod

11,1 Millionen Euro für Ortsumgehung B 54 Rennerod

Für die Ortsumgehung B 54 Rennerod stellt der Bund aktuell 11,1 Millionen Euro im Investitionsrahmenplan des Bundesverkehrsministers bereit. Die Westerwälder Sozialdemokratin Gabi Weber wirbt für eine baldige Umsetzung der Planung.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Auf den Spuren von Pater Richard Henkes

Marienstatt. Der Fachbereich Religion des Privaten Gymnasiums Marienstatt lädt zwischen dem 7. und 19. März herzlich zu einer ...

Vom Urknall zum DCV

Dernbach. Das Sitzungespräsidenten-Team Markus Schäfer und Leon Hoffmann führte souverän mit ordentlich Witz durch das Programm. ...

Die bewegende Geschichte einer Demenz als Familienroman

Montabaur. In dem eindrucksvollen Werk ist der „Riese“ jemand, der vergisst und der auch schon einiges vergessen hat. Als ...

Buchtipp: „Eisbergiade“ von Gerd Tesch

Dierdorf/Pfalzfeld. Ein undurchsichtiges Gewirr aus kriminellen Handlungen und literarischen Fantasien erschwert die Ermittlungen.

Die ...

Figurentheater YAKARI – Der kleine Indianerjunge

Bad Marienberg. So erobert er die Herzen der Kinder von heute im Sturm. Er ist ein Vorbild für sie, die in ihm einen Freund ...

„Von Kopf bis Fuß auf Kino eingestellt“

Bad Marienberg. Scarlett Christmann und Michael Hönes treten am Dienstag, dem 3. März um 19.30 Uhr im Kultur-Foyer der Verbandsgemeindeverwaltung ...

Weitere Artikel


Westerwaldkreis ermittelt beste Vorleser in Hachenburger Stadtbücherei

Hachenburg. Der Regionalentscheid findet am Dienstag, dem 19. Februar, um 15 Uhr im Großen Sitzungssaal der Verbandsgemeindeverwaltung ...

Optische Sensorik für den Leichtbau

Siegen. Ob Autos oder Züge, ob in der Luft- oder Raumfahrt: Fahrzeuge aller Art sollen in Zukunft deutlich leichter werden. ...

PKW überschlug sich auf A 3 mehrfach und blieb auf Dach liegen

Sessenhausen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand, überfuhr der verunglückte 30-jährige Fahrer aus dem Raum Essen einem auf ...

Närrischer Fahrplan für Langenhahn

Langenhahn. Anmeldung für die Zugteilnahme unter www.karnevalsverein-langenhahn.de bitte bis zum 1. März.

Es wird auch ...

Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bietet Schimmel-Check an

Montabaur. Vor allem in der kalten Jahreszeit treten insbesondere in Altbauwohnungen häufiger dunkle Schimmelbeläge und Stockflecken ...

Aufruf in Montabaur: Leben retten – Tod verhindern

Montabaur. Seit fünf Jahren arbeiten der DRK Blutspendedienst West und die Stefan-Morsch-Stiftung zusammen. Fast 3.000 Aktionen ...

Werbung