Werbung

Nachricht vom 25.01.2019    

Holocaust-Gedenken: Grüne solidarisch mit Hachenburger Kino

Der Kreisverband von Bündnis90/Die Grünen solidarisiert sich in einer aktuellen Pressemitteilung mit dem Kino Cinexx in Hachenburg. Das zeigt anlässlich des Holocaust-Gedenktages am 27. Januar den Film „Schindlers Liste“ und lädt zur anschließenden Diskussion ein. Für großes Aufsehen hatte die ursprüngliche Ankündigung der Kinoleitung gesorgt, AfD-Mitgliedern freien Eintritt zu gewähren. Der kostenlose Besuch wurde mittlerweile auf alle Besucher ausgeweitet. Der Appell der Grünen: „Die Schrecken des Holocaust dürfen nicht in Vergessenheit geraten.“

Altenkirchen/Hachenburg. Der 27. Januar wurde 2005 von den Vereinten Nationen als internationaler Holocaust-Gedenktag eingeführt. Anlass war der 60. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee. Bereits seit 1996 war dieser Tag deutschlandweit „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“. Der damalige Bundespräsident Roman Herzog führte in seiner Proklamation aus: „Die Erinnerung darf nicht enden. Sie muss künftige Generationen zur Wachsamkeit mahnen. Es ist deshalb wichtig, nun eine Form des Erinnerns zu finden, die in die Zukunft wirkt. Sie soll Trauer über Leid und Verlust ausdrücken, dem Gedenken der Opfer gewidmet sein und jeder Gefahr der Wiederholung entgegenwirken“.

Für eine aktive Erinnerungskultur
Der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen Altenkirchen erklärt dazu: „Der Nationalismus und der Holocaust gehören auch zur Geschichte unseres Kreises. Es ist unerträglich, dass populistisches und nationalistisches Gedankengut wieder hoffähig geworden ist und laut geäußert wird. Wir widersetzen uns ausdrücklich allen Bestrebungen und jeglicher Form der Diffamierung aller Opfer des Nationalsozialismus und setzen uns für eine aktive Erinnerungskultur ein.“ Zahlreiche Opfer des Nationalsozialismus seien auch im Kreis Altenkirchen zu beklagen: Im Jahr 1935 stand am Bahnhof Betzdorf ein Schild mit der Aufschrift „Juden sind in Betzdorf unerwünscht“. Am 8. November 1939 wurde die Synagoge in Hamm zerstört. Die jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Betzdorf, Hamm und Wissen, denen die Auswanderung oder Flucht nicht möglich war, wurden in Konzentrationslager deportiert und dort ermordet. Der in der Stadt Betzdorf auf Antrag der Grünen benannte „Ruth-Tobias-Weg“ erinnert an diese dunkle Zeit in unserer Geschichte.

Solidarisch mit dem Hachenburger Kino
„Aus diesem Grund“, so die Vorsitzenden Anna Neuhof und Kevin Lenz, „begrüßen und unterstützen wir das Cinexx Kino in Hachenburg, das mit der Aufführung des Films ‚Schindlers Liste‘ am 27. Januar seinen Beitrag leistet und Raum für Diskussion schafft. Die Diffamierungen und Drohungen im Vorfeld der Veranstaltung verurteilen wir aufs Schärfste.“ Die Schrecken des Holocaust dürften nicht in Vergessenheit geraten. „Je mehr uns die Gegenwart lebendiger Zeitzeugen abhandenkommt, je wichtiger und unverzichtbarer ist eine Erinnerungskultur. Diese muss Vergangenes vergegenwärtigen, gerade auch weil populistische und nationalistische Parteien in Deutschland und Europa den Nationalsozialismus relativieren“, schreiben die Grünen per Pressemitteilung. Erinnern und Gedenken heißt für sie „die Zukunft für ein tolerantes und friedliches Miteinander in einem Europa zu gestalten, ein Miteinander, das eben nicht in nationalstaatliche Strukturen zurückfällt. Es gilt, Demokratie und Rechtstaatlichkeit zu erhalten und zu stärken, es gibt nichts Besseres.“ (PM)


Mehr zum Thema:    Bündnis 90/Die Grünen   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Holocaust-Gedenken: Grüne solidarisch mit Hachenburger Kino

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Rossmann-Filiale in Hachenburg brennt - Feuer unter Kontrolle

VIDEO | AKTUALISIERT Für die Feuerwehren der VG Hachenburg gab es am heutigen Dienstagabend (2. März 2021) gegen 20.25 Uhr Alarm. Gemeldet war ein Brand in der Drogerie Rossmann in der Saynstraße.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 41,1 gefallen

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 2. März insgesamt 4.525 (+4) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 172 aktiv Infizierte.


Brand im Schlafzimmer: Person verletzt, Wasserbett leer

In der Nacht zu Mittwoch, den 3. März 2021 wurden die Feuerwehren aus Bellingen, Langenhahn und Hintermühlen gegen 1:33 Uhr zu einer Brandnachschau in ein Wohnhaus nach Bellingen alarmiert.


Politik, Artikel vom 02.03.2021

Ausbau der B 414 geht in die nächste Runde

Ausbau der B 414 geht in die nächste Runde

Die Arbeiten am dritten Fahrstreifen der B 414 bei Nister mit einem Bauvolumen von rund 2,7 Millionen Euro beginnen noch in diesem Jahr.


Politik, Artikel vom 03.03.2021

Politische Gift-Spritzen sind gefährlich

Politische Gift-Spritzen sind gefährlich

Der Wahlkampf um die Nachfolge des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Hachenburg, Peter Klöckner, läuft auf Hochtouren. Für nicht weniger Aufmerksamkeit sorgt der Kampf um frühzeitige Impftermine.




Aktuelle Artikel aus der Politik


DGB Kreisverband Westerwald befragt Kandidat/innnen für die Landtagswahl

Montabaur. Er zeigt sich sehr zufrieden mit dem Rücklauf und der Ausführlichkeit der Antworten. Die Gewerkschafter stellten ...

Politische Gift-Spritzen sind gefährlich

Hachenburg. Vermischt man beides miteinander, entwickelt sich daraus eine „Giftspritze“. Gefüllt mit Verdächtigungen und ...

Landesregierung fördert Innenstädte von Mittelzentren nicht

Montabaur/Westerburg. Mit großem Bedauern und völligem Unverständnis haben Jenny Groß MdL und Janick Pape auf die Ankündigung ...

Landtagswahl: Die Kandidierenden für den Wahlkreis 6 vorgestellt

Jenny Groß (CDU) für „ehrliche und moderne Bildungspolitik“

In dem Steckbrief der Lehrerin, die 2019 für Gabi Wieland ...

Schulen sind mehr als bloß Lernorte

Hachenburg. Aktuell rückt die Erteilung von Präsenzunterricht in den acht Grundschulen in der Verbandsgemeinde Hachenburg ...

Landtagswahl: Die Kandidierenden für den Wahlkreis 5 vorgestellt

Janick Pape (CDU): „Städte und Gemeinden wieder stärken“

Janik Pape ist durch und durch geprägt von seiner ehrenamtlichen ...

Weitere Artikel


Westerwälder Christdemokraten entscheiden über die Kreistagsliste

Westerwaldkreis. Die Westerwald-CDU wolle ihre inhaltlichen und personellen Entscheidungen auf eine möglichst breite Basis ...

Wegpaten der WTS motivieren zum Westerwald-Steig-Wandern

Montabaur/Waldbreitbach/Region. 58 Teilnehmer trafen sich kürzlich in Waldbreitbach, um gemeinsam mit dem Bus zum Wanderstart ...

Wegepaten für den Westerwald-Steig gesucht

Montabaur. Sie machen den Weg frei
Als Wegepate unternehmen Sie pro Jahr zwei Kontrollwanderungen Ihres eingeteilten Abschnittes. ...

Verkehrsunfallflucht in Müschenbach

Müschenbach. Die Geschädigte parkte ihren PKW, silberner Opel Meriva, am Sonntag, 20. Januar, gegen 16 Uhr, in der Straße ...

3. Karnevalsveranstaltung „CDU macht Spaß“ in in Herschbach/OWW

Herschbach/Oberwesterwald. Und die Sitzung ist tatsächlich außergewöhnlich, wenn man auf die Liste der Aktiven schaut. Schon ...

Derzeit sind viele Phishing-Mails unterwegs

Region. Bei genauerem Hinsehen fällt jedoch auf, dass die Mails nicht zum Beispiel von @stadt-neuwied.de stammen. Man muss ...

Werbung