Werbung

Nachricht vom 23.01.2019    

Vortrag: „In Zukunft barrierefrei“

Welche Barrieren uns in den verschiedensten Lebenssituationen den Alltag erschweren, wie wir sie mit technischen Mitteln abbauen und durch kreative Planung in Zukunft vermeiden können, das erfahren Sie im Vortrag „In Zukunft barrierefrei“ am Donnerstag 14. Februar um 17 Uhr im Limespavillon, Hillscheid. Dauer der Veranstaltung circa 1 ½ Stunden. Eintritt frei, Anmeldung erbeten unter Telefon 02624 942 7991. Bei Bedarf werden Sie abgeholt.

Hillscheid. Die Referentin Frau Monika Müller-Eul, Architektin und Beraterin für die Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen und Wohnen in Mainz, wird unter anderem auch an Hand von praktischen Beispielen aufzeigen, dass Barrieren sehr vielfältig sind und somit auch die Anpassung der Wohnsituation oft eine individuelle und flexible Lösung braucht. Barrierefreiheit trägt für jeden zur Lebensqualität durch Sicherheit, Kraftersparnis und Zeitgewinn bei. Für ältere Menschen heißt das insbesondere, dass sie sich durch Barrierefreiheit ein Stück Selbständigkeit zurückerobern.

Die Bürgergemeinschaft „MACH MIT e.V.“ lädt alle Interessierten, Betroffene und Angehörige zu diesem informativen Nachmittag ein.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Vortrag: „In Zukunft barrierefrei“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Westerwaldkreis bleibt weiter in der Warnstufe „rot“

Am 27. Oktober meldet das Land für den Westerwaldkreis 888 bestätigte Corona-Fälle, davon inzwischen 610 wieder genesen. Inzidenzwert für den Westerwaldkreis liegt aktuell bei 81,7, also weiterhin im Warnbereich „rot“.


Bad Marienberg - Dachstuhl Mehrfamilienhaus geriet in Brand

Am Dienstag, den 27. Oktober 2020 wurde die Feuerwehr Bad Marienberg um 14:37 Uhr in die Bismarckstraße in Bad Marienberg alarmiert. Die Meldung lautete Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus. Unklar war, ob sich noch Personen im Haus befinden würden.


Westerwaldkreis erlässt Allgemeinverfügung – Inzidenzwert bei 84,2

Wie schon angekündigt wird es – wie bereits in unseren Nachbarkreisen Altenkirchen und Neuwied - auch für den Westerwaldkreis weitere einschränkende Maßnahmen aufgrund der rasant gestiegenen Infektionszahlen geben. Dazu hat sich die Corona-Task-Force aus Land und Kreis einvernehmlich entschlossen. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz nun bei 84,2.


Der Stöffel-Park sagt alle Veranstaltungen für 2020 ab

Weitere fünf Veranstaltungen, auf die sich das Stöffel-Park-Team und die Besucher schon sehr gefreut haben, müssen abgesagt werden. In diesem Jahr läuft hier kein Event mehr. Das gibt jetzt Geschäftsführer Martin Rudolph bekannt. „Unser Hygienekonzept und der Fokus auf kleine Besuchergruppen hat funktioniert, aber im Moment müssen wir ein Zeichen setzen“, erklärt er entschlossen.


Fußballverband Rheinland unterbricht bis auf Weiteres den Spielbetrieb

Der Fußballverband Rheinland hat aufgrund der aktuellen Entwicklung der COVID-19-Pandemie nach intensiven Überlegungen entschieden, den kompletten Pflichtspielbetrieb ab Donnerstag, 29. Oktober, zu unterbrechen.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


NABU: Fledermauswanderung und -balz in vollem Gange

Mainz/Holler. In der Zeit der Partnerwahl besetzen die Männchen der waldbewohnenden und fernwandernden Arten wie Abendsegler, ...

Westerwaldverein Bad Marienberg wanderte rund um Ailertchen

Bad Marienberg. Bernd Ruß erzählte von den unterirdischen Gängen, die zu Übungszwecken gebaut und benutzt wurden. Auch zwei ...

Wegemarkiererinnen und Wegemarkierer gesucht

Bad Marienberg. Für diese ehrenamtliche Tätigkeit sucht der WWV auf seinen Hauptwanderwegen Hauptwanderweg I und Fernwanderweg ...

Förderverein für das Altenheim lädt zum Arbeitseinsatz

Horbach. Ziel ist es, die Einrichtung gerade auch in der schweren Coronazeit zu unterstützen. Damit tragen alle Helfer gemeinsam ...

Dorfökologische Beratung - NABU Montabaur beriet Gemeinde Kadenbach

Kadenbach. Durch weniger Gärten verzeichnet der NABU auch einen Rückgang an Luftinsekten als wichtige Bestäuber und Nahrungsquelle ...

Bezirksdelegiertenversammlung des Bezirksverbandes Marienstatt

Selbach. Der Ausblick auf das Schützenwesen nach der Pandemie sei unklar, es seien neue Ideen und Strukturen sowie neue Festgestaltungen ...

Weitere Artikel


Von Fröschen, Prinzen und wilden Hummeln

Nistertal. Die vielfach national und international ausgezeichnete Traditions-Destillerie aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz ...

Wanderwege um Dierdorf: vielseitig und verbesserungswürdig

Dierdorf. Vielleicht sind die Eichenblattsymbole attraktiv für gestrig gesinnte Sammler. Alle Touristiker kennen das Problem ...

„Mach mit!“ - Jahresprogramm der Kreisjugendpflege

Montabaur. Neben Spaß und Aktion wird aber auch Wert auf neue Erfahrungen und soziales Lernen gelegt. Auch im Bereich des ...

Zwei Siegener Forscher zählen zu den „Überfliegern“ der BWL

Siegen. Die Wirtschaftswoche hat die forschungsstärksten Betriebswirte im deutschsprachigen Raum ermittelt. Mit Professor ...

Kostenfreies Seminar für Existenzgründer am 7. Februar

Montabaur Das kostenfreie Seminar findet am 7. Februar von 10 bis 15 Uhr in der IHK-Geschäftsstelle Montabaur, statt.

Die ...

Webbers Welthits in Wissen: Große Musical-Gala im Kulturwerk

Wissen. Sie kommen direkt aus dem Londoner West End: fünf Gesangsolisten, acht singende und tanzende Musicaldarsteller und ...

Werbung