Werbung

Nachricht vom 21.01.2019    

Wohnhaus in Bilkheim wird Raub der Flammen

VIDEO | Am Sonntagabend (20. Januar), um 21.33 Uhr, wurde der Vollbrand eines Einfamilienhauses in Bilkheim, Neurother Straße gemeldet. Die Brandursache ist noch unklar, die Ermittlungen dauern an. Der Sachschaden wird von der Polizei auf 90.000 Euro geschätzt. Das Haus ist unbewohnbar.

Foto und Video: RS Media

Bilkheim. Zu der Ursache des Feuers, das ein Wohnhaus in Bilkheim zerstörte, muss die Kriminalpolizei die Ermittlungen am heutigen Montag aufnehmen. Als die ersten Feuerwehrkräfte eintrafen stand das Dachgeschoss bereits in Vollbrand. Im Haus befanden sich zu diesem Zeitpunkt weder Tiere noch Personen. Der telefonisch erreichte Hausbesitzer wies darauf hin, dass er Sportschütze sei und im Haus Munition lagere. Zur Sicherheit der Feuerwehrkräfte erfolgten daher keine Löschangriffe von innen. Der Brand wurde ausschließlich von außen bekämpft.

Um an alle Glutnester zu kommen, musste das Dach von der Feuerwehr abgetragen werden. Für die gesamte Nacht wurde anschließend eine Brandwache eingerichtet. Durch das Feuer wurde eine Oberleitung beschädigt, weshalb es zu Beeinträchtigungen der Stromversorgung im Ort kam. Probleme bereitete den Einsatzkräften auch das sofort gefrierende Löschwasser, denn die Temperaturen lagen deutlich im Frostbereich.

Neben der Polizei Westerburg und dem DRK, waren die Feuerwehren Bilkheim, Meudt, Herschbach, Wallmerod und Westerburg mit insgesamt 66 Kräften im Einsatz. Die Kreisstraße 96 musste innerorts wegen gefrierendem Löschwasser vorübergehend gesperrt werden. Eine Umleitung wurde durch die Straßenmeisterei Rennerod eingerichtet. Verletzt wurde nach derzeitigem Kenntnisstand niemand. (woti)


Video von der Einsatzstelle





Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wallmerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 75 neue Fälle am Wochenende

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Sonntag (24. Januar) insgesamt 3.896 (+75) bestätigte Corona-Fälle von Samstag und Sonntag. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 228 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 79,2.


Region, Artikel vom 24.01.2021

Unfallflucht durch 92-jährigen PKW-Fahrer

Unfallflucht durch 92-jährigen PKW-Fahrer

Die Polizei sucht nach einer Unfallstelle, an der der PKW eines alten Herrn mit einer Mauer oder einem anderen Objekt im Straßenbereich kollidierte. Der Unfall ereignete sich wahrscheinlich innerhalb der Verbandsgemeinde Wirges.


Region, Artikel vom 24.01.2021

Drei fahruntüchtige Fahrer auf A 3 gestoppt

Drei fahruntüchtige Fahrer auf A 3 gestoppt

Im Zuständigkeitsbereich der Polizeiautobahnstation Montabaur konnten in der Zeit vom 22. Januar bis 24. Januar 2021 insgesamt drei Fahrten mit fahruntüchtigen Fahrern festgestellt werden.


Neue Trainingsanzüge für Freiwillige Feuerwehr Herschbach

Für einen Feuerwehrmann ist die körperliche Fitness wichtig, um den Anforderungen im Einsatz gerecht zu werden.


Interview mit Mentaltrainer Michael von Kunhardt zum Thema Corona-Blues

Die Corona-Pandemie belastet die Menschen. Sozialkontakte sind stark eingeschränkt, die Angst um Beruf und Familie verbreitet sich immer stärker. Während der Krise stieg der Krankenstand in der Region deutlich an.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona im Westerwaldkreis: 75 neue Fälle am Wochenende

Montabaur. Bisher wurden im Impfzentrum Hachenburg 2.637 Stand 23. Januar) Westerwälder geimpft. Hier gibt es alle wissenswerten ...

Neue Trainingsanzüge für Freiwillige Feuerwehr Herschbach

Herschbach/Oww. Daher bedarf es neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung auch eines regelmäßigen, sportlichen Trainings. ...

Unfallflucht durch 92-jährigen PKW-Fahrer

Ebernhahn. Am 23. Januar 2021, im Laufe des späten Abends, wurde in der Ortslage Ebernhahn ein 92-jähriger Fahrzeugführer ...

Drei fahruntüchtige Fahrer auf A 3 gestoppt

Montabaur. Am Freitagmittag wurden bei einem PKW-Fahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein Drogenvortest bei ...

Nicole nörgelt - …über die morbide Lust am Trash

Region. Diese morbide Lust, dabei zuzusehen, wie sich abgehalfterte Halbberühmtheiten von anno dazumal zurück ins Rampenlicht ...

Väter dürfen wieder in den Kreißsaal

Limburg. Werdende Väter sind ab Montag, 25. Januar 2021, wieder im Kreißsaal des St. Vincenz-Krankenhauses zugelassen. „Wir ...

Weitere Artikel


Überragende Beteiligung beim FIS – World Snow Day

Neuwied. Dort wo so gut wie nie Schnee liegt, auf dem Heimbach-Weiser Kirmesplatz, konnte der Verein durch die Infrastruktur ...

Bilanz eines Energiejahrs: Rekorderträge bei Solar

Koblenz/Hachenburg. Wie aus der vorläufigen Energiebilanz des zurückliegenden Jahres hervorgeht, konnte die EVM-Gruppe mit ...

Umweltverband Naturschutzinitiative (NI) stellt Jahresprogramm vor

Wölferlingen. Treffpunkt der circa zweistündigen Exkursion ist um 11 Uhr am Parkplatz am Friedhof in Wölferlingen. Referenten ...

„malerhombach“ spendet 3.000 Euro an Hospiz Balthasar

Rosenheim/Olpe. Statt jährlicher Weihnachtsgeschenke eine gemeinnützige Organisation oder Einrichtung fördern: Diese Philosophie ...

Kommunalwahlen: ABC des Wahlrechts ist online

Bad Ems/Region. Die rheinland-pfälzischen Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 werfen ihre Schatten voraus: Bei den Parteien und ...

Mit Realschulabschluss in den Streifenwagen: Beratung in Montabaur

Montabaur. Im Rahmen einer spannenden Infoveranstaltung stehen die Einstellungsberater des Polizeipräsidiums Koblenz Rede ...

Werbung