Werbung

Nachricht vom 14.01.2019    

Bürgerliste Selters bereitet sich intensiv auf 2019 vor

Der politische Verein Bürgerliste Selters e.V. hielt zum Jahresstart seine traditionelle Klausurtagung ab. Viereinhalb Stunden beschäftigte man sich intensiv mit den Themen: Haushalt der Stadt Selters, die anstehende Kommunalwahl im Mai und die möglichen Änderungen des Bebauungsplans „Rheinstraße/Bahnhofstraße“.

Intensiv hören die Mitglieder des politischen Vereins Bürgerliste Selters e.V. den Ausführungen von Stadtplaner Friedrich Hachenberg zu und diskutieren intensiv das Vorhaben „Quartier Saynbachaue“. Foto: privat

Selters. Stadtbürgermeister Rolf Jung erläuterte die wichtigen Positionen des Haushaltes 2019, Aufwendungen und mögliche Investitionen. Einiges ist bereits durch Ratsbeschlüsse aus dem Jahr 2018 vorgegeben, weitere Investitionen wurden besprochen und bewertet. Damit bereitete man sich auf Gespräche mit den übrigen Selterser Ratsfraktionen vor. Diese beginnen am 28. Januar bei einem ersten interfraktionellen Gespräch.

Wichtig war den Vereinsmitgliedern, bei der Kommunalwahl am 26. Mai ein gutes Ergebnis zu erzielen. Die Bürgerliste wolle ihre gute Ausgangsposition halten und nach Möglichkeit einige Prozentpunkte mehr erreichen, sagte Vereinsvorsitzende Gabriele Wolters. Dafür bedürfe es einer schlagkräftigen Mannschaft. Man war zuversichtlich, mit dem bestehenden Team, ergänzt durch neue Kandidaten, ein sehr gutes Angebot für die Selterser Bevölkerung zu bieten.

Breiten Raum nahm das Gespräch um die Änderung des Bebauungsplans „Rheinstraße/Bahnhofstraße“ ein. Als Gast zu diesem Thema begrüßte die Bürgerliste Selters den Stadtplaner Friedrich Hachenberg, Inhaber und Geschäftsführer der Firma Stadt-Land-plus aus Boppard-Buchholz, ein Büro für Städtebau und Umweltplanung. Das Büro Stadt-Land-plus bearbeitet die 2. Änderung der Bebauungsplans „Rheinstraße/ Bahnhofstraße“. Die Stadt Selters plant hier die Entwicklung des „Quartier Saynbachaue“ mit dem Ziel, wertigen Wohnraum zu schaffen und Handels- beziehungsweise Dienstleistungsunternehmen anzusiedeln. Dabei soll versucht werden, das „Quartier Saynbachaue“ mit der Maßnahme eines privaten Investors sinnvoll zu verbinden.

Der Fraktionsvorsitzende Dr. Stefan Hannuschke stellt klar, dass die Stadt Selters nicht als Bauherr auftreten, sondern nur die qualifizierten Rahmenbedingungen schaffen wird, damit interessierte Investoren im Sinne einer geordneten Stadtentwicklung tätig werden können. Dass diese Rahmenbedingungen in großem Umfang neu zu schaffen sind, wurde den Mitgliedern der Bürgerliste deutlich. In der intensiven und drei Stunden langen Diskussion klärte der Stadtplaner Hachenberg viele auftretende Verständnisfragen. So sieht sich die Bürgerliste gut vorbereitet auf die kommende Stadtratssitzung in der es um das „Quartier Saynbachaue“ gehen wird. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bürgerliste Selters bereitet sich intensiv auf 2019 vor

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Flugzeug kommt in Stromleitung und stürzt in Wohnhaus

VIDEO | AKTUALISIERT. Ein einmotoriges Flugzeug ist am Abend des Pfingstsamstags im Westerwald nahe dem Flugplatz Ailertchen in ein Wohnhaus gestürzt. Es soll vorher Fallschirmspringer in die Höhe transportiert haben und befand sich auf den Rückflug. Es kam zu Stromausfällen in der Region Westerwald.


Region, Artikel vom 31.05.2020

Stromausfall im Westerwald nach Flugzeugabsturz

Stromausfall im Westerwald nach Flugzeugabsturz

Haushalte im Westerwaldkreis hatten am Samstagabend (30. Mai) zum Teil längere Zeit keinen Strom. Die Ursache war, dass ein einmotoriges Flugzeug an eine Hochspannungsleitung geraten war und einen Kurzschluss verursacht hatte.


23-jähriger Westerwälder stirbt bei Unfall auf der A 48

Am Samstagmorgen, dem 30. Mai gegen 7.30 Uhr ereignete sich in der Gemarkung Bassenheim auf der Autobahn A48, Fahrtrichtung Koblenz ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW. Der PKW war auf den vorausfahrenden LKW aufgefahren. In den Trümmern des Autos starb ein 23-Jähriger aus dem Westerwaldkreis.


Region, Artikel vom 30.05.2020

Wanderung W2: Wäller-Tour Hohe Hahnscheid

Wanderung W2: Wäller-Tour Hohe Hahnscheid

Die elf Kilometer lange und geführte Wanderung auf der Wäller-Tour „Hohe Hahnscheid“, führt durch Wiesen und Wälder zur einzigartigen Holzbachschlucht. Bald ist klar warum diese Rundwanderung auch den Beinamen „Andachtsweg“ führt. Am Weg entlang findet man Sühnekreuze, Bildstöcke, Gedenktafeln, und auch kleine Kapellen, die zum Verweilen und innehalten anregen.


Wanderung W1: Rotkäppchen kennt jeder, aber wer ist Herke?

Landmarke, Kraftort, Opferstätte, Wallfahrtsort? Viele Legenden und Mythen ranken sich um den Höhepunkt dieser geführten Wanderung. Auf schattigen Waldwegen und schmalen Trampelpfaden führt die Wanderung über Teile des Druidensteigs durch das Reich von „Herke“. Der 19 Meter hohe „Otto Turm“ bietet bei guten Sichtbedingungen herrliche Fernsichten!




Aktuelle Artikel aus der Politik


Vielfältige heimische Angebote nutzen – Gastronomie unterstützen

Montabaur. Zu Beginn der im Rahmen von „Impulse digital“ durchgeführten Gesprächsrunde hatte Krempel darauf hingewiesen, ...

Bebauungsplan "Robert-Fischbach-Straße" in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Satzung der Stadt Ransbach-Baumbach über den erneuten Erlass einer Veränderungssperre für den Bebauungsplan ...

Spatenstich für neuen Kunstrasenplatz in Hundsangen

Hundsangen. Und wie zu erfahren war, ist dieser Neubau dringend notwendig, hat doch der 40 Jahre alte Rasenplatz seinen Zenit ...

Was bedeutet "Wiederaufbaufonds der Europäischen Kommission"?

Brüssel/Westerburg. Zusätzlich soll der Mehrjährige Finanzrahmen auf 1,1 Billionen Euro aufgestockt werden. Insgesamt stehen, ...

Baubeginn für schnelles Internet in Alsbach

Ransbach-Baumbach. Insgesamt wird die Telekom rund einen Kilometer Glasfaser verlegen und zwei Verteiler mit moderner Technik ...

Wegraine als Lebens- und Rückzugsraum

Montabaur. Die Naturschutzbehörde des Westerwaldkreises appelliert daher an Landwirte und die Ortsgemeinden, die bunten Wegränder ...

Weitere Artikel


Big Band Boden fördert erneut ehrenamtliche Hospizarbeit

Boden/Montabaur. „Mit diesem Betrag, der sich aus dem Eintrittsgeld und den Spenden unserer Zuhörer zusammensetzt, wollen ...

Rockets enttäuschen in Dinslaken

Diez-Limburg. Schon im ersten Drittel hatten die Gastgeber in einem zu diesem Zeitpunkt noch ausgeglichenen Spiel die besseren ...

Junge Union Westerwald lädt zu Rechtsgrundlagen-Seminar ein

Helferskirchen. Am Samstag, dem 26. Januar, findet ab 10 Uhr im Hotel Alte Viehweide in Helferskirchen das Seminar „Rechtsgrundlagen ...

Ausweitung der Meisterpflicht: „Weltfremd und unrealistisch“

Region. Da regt sich Widerspruch: Die Kuriere haben über den Neujahrsempfang der Handwerkskammer (HwK) Koblenz berichtet. ...

Jagdlich-sakrales Meisterwerk: Hubertus-Messe in Wissen

Wissen. Am nächsten Sonntag, den 20. Januar, wird in der katholischen Pfarrkirche Kreuzerhöhung die große Hubertus-Messe ...

Die Kirmesjugend Atzelgift lädt zur Winterkirmes ein

Atzelgift. Den Auftakt bildet eine „Hüttengaudi“ mit dem unter anderem durch die 80er und 90er Partys bekannten DJ Markus ...

Werbung