Werbung

Nachricht vom 13.01.2019    

Time in Wissen bietet Lean-Praktiker-Schulungen

Das Technologie-Institut für Metall und Engineering (Time) bietet seit geraumer Zeit das Lean-Basis-Seminar an, um sich mit den Möglichkeiten der Ressourcenoptimierung im Unternehmen vertraut zu machen. Nun fand eine Lean-Praktiker-Schulung statt. „Unsere Kunden stehen unter enormen Wettbewerbsdruck“, weiß Time-Geschäftsführer Dr. Ralf Polzin.

Die Teilnehmer am Ende der Lean-Praktiker-Ausbildung mit Time-Geschäftsführer Dr. Ralf Polzin (rechts). (Foto: Time, Wissen)

Wissen. Wer wettbewerbsfähig bleiben will, muss sich ständig verbessern, das weiß jeder Unternehmer. Dazu gehört auch die Verbesserung der betrieblichen Abläufe. Time bietet seit geraumer Zeit das Lean-Basis-Seminar an, um sich mit den Möglichkeiten der Ressourcenoptimierung im Unternehmen vertraut zu machen. Nun fand eine Lean-Praktiker-Schulung statt. „Unsere Kunden stehen unter enormen Wettbewerbsdruck“, weiß Time-Geschäftsführer Dr. Ralf Polzin. Mit dem Ziel, die innerbetrieblichen Abläufe zu verbessern, bietet das Technologie-Institut für Metall und Engineering (Time) daher seit mehreren Jahren Lean- Basis-Seminare an, die immer gut besucht sind. Nun fand der Aufbaukurs Lean-Praktiker statt.

Lean Management: Damit geht es los
„Lean Management ist eine der wirksamsten Methoden, um gemeinsam mit den Mitarbeitern Prozesse nachhaltig zu verbessern. Dabei liegt der Fokus weniger in dem Erstellen von neuen Aktionsplänen und Präsentationen, als vielmehr in der praktischen Umsetzung“ weiß Schulungsleiter und Master Black Belt in Lean Management, Markus Heiden, zu berichten. Und wer in Hochlohnländern wie Deutschland kostendeckend produzieren will, darf unterwegs kein Geld liegen lassen. Häufig lassen sich die betrieblichen Abläufe optimieren, und darum geht es bei Lean Management. „Viele meinen, es ginge darum, Arbeitskräfte einzusparen. Darum geht es aber überhaupt nicht. Die meisten Unternehmen haben eh zu wenige Facharbeiter. In unserer Region ist der Fachkräftemangel doch keine Worthülse, sondern ein echtes Problem. Von daher müssen wir zusehen, die immer weniger werdenden Fachkräfte mit sinnvolleren Sachen zu beschäftigen als Material von A nach B zu bewegen.“ sagt Polzin. Auch vor dem Hintergrund von Industrie 4.0, der zunehmenden Automatisierung und Digitalisierung von Fertigungsprozessen ist Lean Management ein grundlegender Baustein. „Alle Arbeitsschritte, die nicht notwendig sind, sollte man zuerst eliminieren, bevor man sie aufwendig automatisiert.“ sagen Heiden und Polzin übereinstimmend. Somit ist das Lean Management die Grundlage für alle weiteren Verbesserungsprozesse.

Fortbildung zum Lean-Praktiker
Da Time um die Wichtigkeit des Themas weiß, hat man vor einiger Zeit neben der Lean- Basis-Schulung die Fortbildung zum Lean-Praktiker installiert. Während man beim Lean-Basis-Seminar einen ersten Einblick in das Thema erhält und ein erstes kleines Projekt selbstständig durchführt, ist die Lean-Praktiker-Ausbildung eine anerkannte Fortbildung. Time ist zu diesem Zweck akkreditierter Bildungspartner der Steinbeis Hochschule Berlin. Die Schulung endet mit einer Prüfung und dem Zertifikat zum „Green Belt of Lean Management“, wenn man denn die Prüfung besteht.

Ausbildung erfolgreich beendet
Nun haben acht Teilnehmer die Ausbildung zum Lean-Praktiker erfolgreich abgeschlossen. „Wir haben vieles praxisnah gelernt. Auch der Coaching-Tag in unserem Unternehmen hat uns wertvolle Impulse für die praktische Umsetzung gegeben “ sagt ein Teilnehmer zum Abschluss.

Um Firmen zu unterstützen, wurde Time mit Sitz in Wissen vom Land Rheinland-Pfalz, dem Kreis Altenkirchen, der Universität Siegen sowie der Handwerkskammer Koblenz gegründet. Die Time-Experten arbeiten mit modernster Technik. Es gibt drei Tätigkeitsschwerpunkte: Neben der kompetenten Unterstützung bei vielen Engineering-Fragestellungen geht es um die technologische und wirtschaftliche Optimierung von Schweißprozessen. Time beschäftigt sich dabei sowohl mit der anwendungsbezogenen Weiterentwicklung und Optimierung vieler gängiger Schweißverfahren für Hand- und Roboteranwendungen als auch mit der Werkstoffkunde und der Konstruktion. Darüber hinaus das Institut Simulationen für Metall-, Keramik- und Kunststoff-Bauteile und Anlagen. Der Technologie-Transfer erfolgt durch Seminare und Schulungen wie Schweißausbildung, der Ausbildung zum Schweißfach-Ingenieur (SFI) oder Schweißtechniker (ST), dem Lean-Basis-Seminar, der Lean-Praktiker-Ausbildung oder durch diverse Fachveranstaltungen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Time in Wissen bietet Lean-Praktiker-Schulungen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


31 Corona-Fälle im Westerwaldkreis über das Wochenende

Am 19. Oktober meldet der Westerwaldkreis 695 (+31) bestätigte Corona-Fälle im Kreis. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz bei 28. Damit liegt der Westerwaldkreis in der Warnstufe „gelb".


Region, Artikel vom 19.10.2020

Autos in Höhr-Grenzhausen verkratzt

Autos in Höhr-Grenzhausen verkratzt

Zwei Fahrzeughalter erschienen persönlich auf der Polizeiwache Höhr-Grenzhausen, um Sachbeschädigungen an ihren Autos anzuzeigen. In beiden Fällen wies der PKW tiefe Kratzer auf, die nachts verursacht wurden. Die Polizei bittet um Zeugenaussagen, Telefon: 02624-9402-0.


Politik, Artikel vom 19.10.2020

Standortfaktor ICE-Bahnhof Montabaur

Standortfaktor ICE-Bahnhof Montabaur

Im neuen Jahresfahrplan von DB Fernverkehr, gültig ab dem 13. Dezember 2020, bleiben sowohl die Anzahl der Zughalte als auch die zeitliche Verteilung weitgehend auf dem bekannten Niveau. Es werden also weiterhin über 200 wöchentlichen ICE- Fahrten in Montabaur verkehren. Das ist das erfreuliche Ergebnis des jährlich stattfindenden Fahrplangespräches zu dem Vertreter des Angebotsmanagements der DB Fernverkehr AG, des Westerwaldkreises sowie der Verbandsgemeinde und der Stadt Montabaur zusammenkommen.


EWM gehört zu Deutschlands innovativsten Mittelständlern

Die EWM AG aus Mündersbach gehört bereits zum zweiten Mal in Folge zu den TOP 100 Deutschlands innovativster Mittelständler – zu diesem Ergebnis kommt die „WirtschaftsWoche“. Dafür wurden im Auftrag des Wirtschaftsmagazins 3.500 deutsche Unternehmen analysiert. Deutschlands größter Hersteller von Lichtbogen-Schweißtechnik gelangte dabei unter die besten 100.


Der Stollenweg - auf den Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz

"Teile der Kroppacher Schweiz müssen durchlöchert sein wie ein Schweizer Käse" ist das Ergebnis unserer Recherche zum ehemaligen Bergbau im Tal der Nister bei Helmeroth. Inspiriert durch ein in die Jahre gekommenes Hinweisschild mit der Bezeichnung „Stollenweg“, das wir kurz vor dem Ortseingang des Ortsteiles Langenbach bei Bruchertseifen entdeckt haben, holten wir uns Erkundigungen zu diesem alten und in Vergessenheit geratenen Wanderweg ein. Herausgekommen ist eine etwa 7,5 Kilometer lange Rundwanderung, die mehr als wanderswert ist und uns auf die Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz führt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Der Stollenweg - auf den Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz

Helmeroth/Bruchertseifen. Wir starten unsere Rundwanderung am Dorfgemeinschaftshaus in Helmeroth, einer kleinen Gemeinde ...

31 Corona-Fälle im Westerwaldkreis über das Wochenende

Kath. Kita St. Gangolf in Meudt
Ein Erzieher/in wurde positiv auf Corona getestet. Deswegen befindet sich die "Vogelnestgruppe" ...

Autos in Höhr-Grenzhausen verkratzt

Höhr-Grenzhausen. Der erste Kraftfahrzeughalter und Geschädigte hatte seinen PKW (VW Golf; Farbe: Schwarz) vor dem Haus in ...

Bahn-Signale an Bahnübergang beschädigt und geflüchtet

Fehl-Ritzhausen. Am Samstag, den 17. Oktober 2020, wurde ein frischer Unfallschaden an einem Lichtsignal sowie einem Andreaskreuz ...

Interaktive Herbstwanderung auf dem Dürrholzer Naturerlebnispfad

Dürrholz. Der Pfad bietet Durchblicke durch laubenartige Blättertunnel, Einblicke in Naturelemente und Ausblicke auf die ...

Letzte kostenfrei geführte Wanderung im Kannenbäckerland am Samstag in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Höhr-Grenzhausen ist der Ausgangspunkt für die 4. Samstag- Wanderung eines jeden Monats. Start ist dabei ...

Weitere Artikel


Die Kirmesjugend Atzelgift lädt zur Winterkirmes ein

Atzelgift. Den Auftakt bildet eine „Hüttengaudi“ mit dem unter anderem durch die 80er und 90er Partys bekannten DJ Markus ...

Jagdlich-sakrales Meisterwerk: Hubertus-Messe in Wissen

Wissen. Am nächsten Sonntag, den 20. Januar, wird in der katholischen Pfarrkirche Kreuzerhöhung die große Hubertus-Messe ...

Ausweitung der Meisterpflicht: „Weltfremd und unrealistisch“

Region. Da regt sich Widerspruch: Die Kuriere haben über den Neujahrsempfang der Handwerkskammer (HwK) Koblenz berichtet. ...

Neue Herausforderungen: Senioren in der Notfallmedizin

Siegen/Region. Die Menschen in der Gesellschaft werden immer älter. Damit steigt auch die Zahl geriatrischer Patienten, die ...

Neujahrsempfang im Josef-Kentenich-Hof in Hillscheid

Hillscheid. Seit einigen Jahren ist die Jahresauftaktveranstaltung ein Highlight für die Bürger und Bürgerinnen in Hillscheid ...

Begge Peder kommt nach Wallmerod: Karten zu gewinnen

Wallmerod. Nach zwei Jahren praktisch ausverkaufter „Mo gugge!“-Tournee wird der hessische Comedian Peter Beck mit seinem ...

Werbung