Werbung

Nachricht vom 11.01.2019 - 17:50 Uhr    

Firma aus Hof zum Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ nominiert

Die Igefa Weinbrenner Energy Solutions GmbH wurde zum „Großen Preis des Mittelstandes“ 2019 nominiert. Das Motto des Wettbewerbs ist bedeutsamer denn je: Gesunder Mittelstand – Starke Wirtschaft- Mehr Arbeitsplätze“. Nur jedes tausendste Unternehmen Deutschlands erreicht die Nominierungsliste, daher ist die Nominierung ein großer Erfolg für das mittelständische Unternehmen mit Sitz in Hof in der Verbandsgemeinde Bad Marienberg.

Foto: Igefa Weinbrenner Energy Solutions GmbH

Hof. Die Nominierung zu diesem Wettbewerb, zu dem man sich nicht selbst bewerben kann, gilt als Eintrittskarte ins „Netzwerk der Besten“. Denn als einziger Wirtschaftspreis Deutschlands betrachtet der "Große Preis des Mittelstandes" nicht allein Zahlen, Innovationen oder Arbeitsplätze, sondern das Unternehmen als Ganzes und in seiner komplexen Rolle in der Gesellschaft.

"Der 'Große Preis des Mittelstandes' ist ein Aushängeschild für die angesehene Marke 'Made in Germany'“ sagte Albrecht Gerber, Wirtschafts- und Energieminister Brandenburg. Und Barbara Stamm, Präsidentin des Bayerischen Landtages lobte: „Wer hier nominiert wurde, hat allein durch diese Auswahl bereits eine Auszeichnung 1. Güte erfahren.“ Der von der Oskar-Patzelt-Stiftung vergebene 'Große Preis des Mittelstandes' ist laut Presse deutschlandweit die begehrteste Wirtschaftsauszeichnung". In den Jahren 2008 und 2016 wurde die Stiftung mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt und 2015 mit dem Company Change Award ausgezeichnet.

Die Nominierung ist ein großes Lob für Die Igefa Weinbrenner Energy Solutions. Bis April 2019 hat die Firma nun Zeit, aussagefähige Unterlagen zusammenzustellen und online einzureichen. Eine unabhängige Jury wird dann die Auswahl der Preisträger und Finalisten vornehmen. Die Preisverleihungen finden im September statt, gefolgt von der Bundesgala im Oktober.

Das Unternehmen entwickelt höchst individuelle, präzise und kundenspezifische Produkte. Mit einer effizienten Auslegung, einem passgenauen Design und einer hohen Fertigungstiefe verwirklichen die Konstrukteure die Anforderungen der Kunden an ihre Wärmetauscher. Geliefert wird Qualität „Made in Germany“ für den internationalen Markt. Abgerundet wird das Angebot durch einen erstklassigen Service und ein Qualitätsmanagement auf höchstem Niveau. Zudem feiert das Unternehmen im April 2019 seinen 65. Geburtstag. (PM)

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Firma aus Hof zum Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ nominiert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Ehrenamtstag in Bad Hönningen: Auch für Lokalbetriebe lohnenswert

Schon im vergangenen Jahr forderte Landrat Hallerbach zum Mitmachen auf und betonte die Bedeutung ehrenamtlicher Helfer für ...

Ergotherapie und Physiotherapie Anja Lief jetzt unter einem Dach

Caan. Anja Lief ist staatlich anerkannte Ergotherapeutin und betreibt seit 2016 in Caan eine eigene Praxis, in welcher Menschen ...

Vertikale Erdbeerzucht in Giesenhausen

Giesenhausen. Die Nährstoffversorgung der Pflanzen wird im erdelosen Anbauverfahren durch eine Düngerlösung sichergestellt, ...

Azubi-Karrieretag am 25. Juni in der Westerwald-Brauerei

Hachenburg. Mitarbeiter, Führungskräfte, Brauereichef Jens Geimer und die technischen sowie kaufmännischen Auszubildenden ...

IHK-Report zu Fachkräftemangel: Die Lage spitzt sich zu

Rheinland-Pfalz. Die Umfrage haben die rheinland-pfälzischen IHKs gemeinsam mit dem Unternehmer Peter Hack, CEO der Hack ...

Schloss Montabaur in guter Hand

Montabaur. Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland nahm das Jubiläum zum Anlass, in der jüngsten Stadtratssitzung darauf hinzuweisen, ...

Weitere Artikel


Unbekannter Täter entreißt Frau aus Montabaur Handtasche

Koblenz/Montabaur. Nach Angaben der Geschädigten habe der Mann zunächst nach dem Weg gefragt, dann jedoch plötzlich nach ...

Eröffnung des Quartierhauses und der Tagespflege in Montabaur

Montabaur. Die zwölf privaten Zimmer können nach den Wünschen der Bewohner eingerichtet werden und verfügen über ein eigenes ...

Neujahrsempfang der Sparkasse Westerwald-Sieg in Altenkirchen

Altenkirchen. Der Empfang stelle ein Dankeschön dar für Begegnungen, Gespräche und vertrauensvolle Geschäfte im Jahr 2018, ...

Neujahrsempfang der HwK: Klare Botschaft nach Berlin

Koblenz/Region. „Liebe Bundesregierung, nimm bitte sichtbar und spürbar die Regierungsarbeit wieder auf!“ – ein klares Plädoyer ...

Gutes Praktikum verhilft zum Medizinstudium

Mainz. Die Zulassung zum Medizinstudium wird neu geregelt: Zehn Prozent aller Studienplätze in Deutschland sollen künftig ...

Randalierer beschädigten Fahrzeuge

Hundsangen. In der Nacht zum 5. Januar zerkratzten Unbekannte zwei Personenkraftwagen in der Straße "Hinter der Kirch" ...

Werbung