Werbung

Sport | - keine Angabe -


Nachricht vom 09.01.2019 - 08:55 Uhr    

Rockets empfangen Ligaprimus Hamm

Wie sich die Play-offs so anfühlen? Die Rockets werden am Freitag einen Vorgeschmack bekommen - auf dem Eis und auf der Tribüne. Denn die EG Diez-Limburg empfängt in der Diezer Eissporthalle Spitzenreiter Hammer Eisbären (20.30 Uhr). Die zweite Aufgabe am Wochenende in der Regionalliga West verschlägt die EGDL zu den Kobras nach Dinslaken.

EGDL versus Ratingen. Foto: Tom Neumann, Pressesprecher EG Diez-Limburg

Diez-Limburg. Vier Siege in Serie und eine ganz starke Leistung bei der knappen Niederlage in Neuwied: Die Rockets machen derzeit richtig Lust auf Eishockey. Das zeigt auch der Blick in die Sozialen Netzwerke, wo die EGDL trotz der jüngsten Niederlage nur Lob und Unterstützung der eigenen Anhänger erntete. Und das hatte einen guten Grund.

„Die Moral der Jungs war phänomenal“, sagt EGDL-Trainer Stephan Petry. „Nach dem 0:3 hätten in der ersten Drittelpause die Köpfe runtergehen können, aber genau das Gegenteil war der Fall. Wir haben gezeigt: Wir sind in der Lage, jeden Gegner in dieser Liga zu schlagen. Das haben wir nach Rückstand zum Beispiel in Hamm bewiesen.“

Doch der Trainer erwartet von seiner Mannschaft eine weiterhin konstante Entwicklung: „Es bleibt wichtig, dass wir nach dem Spiel - egal, wie das Ergebnis war - sagen können: Wir haben alles gegeben und uns nichts vorzuwerfen. Aber wir müssen jetzt auch dahin kommen, dass wir nicht direkt einem solchen Rückstand hinterherlaufen müssen. Damit wir am Ende der Saison nach den Spielen nicht nur sagen können, dass wir alles gegeben haben, sondern auch, dass wir das Spiel gewonnen haben.“

Die knappen Spiele gegen die Topteams sind es, in denen die Rockets weiterhin noch Luft nach oben haben. Was gehen kann haben sie beim 7:4-Sieg in Hamm kurz vor dem Jahreswechsel gezeigt. Beim Wiedersehen in Diez mit den Eisbären erwartet Petry einen extrem motivierten Gegner: „Die werden nicht zwei Mal in der Saison gegen die gleiche Mannschaft verlieren wollen“, sagt Petry. „Ich erwarte Hamm mit voller Kapelle und vollem Tempo. Für uns wird es gut sein zu sehen, wie weit der Ligaprimus wirklich weg ist von uns oder eben auch nicht. Und wo wir bis zu den Play-offs noch hinmüssen.“

Knifflig wird auch die Aufgabe am Sonntag in Dinslaken. Am 30. November spielten beide Teams zuletzt gegeneinander - es war das erste Spiel unter Interimstrainer Petry, und es wurde mit 4:6 verloren. „Wir haben da schon noch so ein, zwei Rechnungen offen“, sagt der Trainer. Die Rockets haben in dieser Saison beide Heimspiele gegen Dinslaken verloren, auswärts sich aber im ersten Vergleich drei Punkte geholt. „Die Kobras wollen und können uns richtig weh tun. Dessen sind wir uns bewusst. Aber wir brauchen jeden Punkt und müssen das in Dinslaken auch auf dem Eis zeigen.“

Im Fokus: Hammer Eisbären
• 1. Tabellenplatz, 25 Siege, 2 Niederlagen, 75 Punkte, 210:64 Tore
• Beste Scorer: Kevin Thau (31 Tore, 54 Assist) - Lukas Novacek (36 Tore, 38 Assist)
• Die letzten Ergebnisse: 8:0 gegen Neuss, 10:3 in Soest
• Bisherige Spiele: 3:7-Niederlage (H), 7:4-Sieg (A)

Im Fokus: Dinslaken Kobras
• 7. Tabellenplatz, 12 Siege, 14 Niederlagen, 26 Punkte, 130:123 Tore
• Beste Scorer: Jesse Parker (17 Tore, 33 Assist) - Philipp Heffler (17 Tore, 22
Assist)
• Die letzten Ergebnisse: 2:4 in Herford, 7:4 in Neuss
• Bisherige Spiele: 5:8-Niederlage (H), 7:5-Sieg (A), 4:6-Niederlage (H)

Der Ausblick
Freitag, 11. Januar, 20.30 Uhr: EGDL vs Hammer Eisbären
Sonntag, 13. Januar, 19 Uhr: Dinslaken Kobras vs EGDL
(PM)


Kommentare zu: Rockets empfangen Ligaprimus Hamm

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


DJK Gebhardshain-Steinebach startet gut in die Saison

Bad Marienberg/Gebhardshain. Bei den Nachbarn in Bad Marienberg hatte der Badmintonverband Rheinland zum ersten Ranglistenturnier ...

Die Läufer lockt es wieder auf die Straßen

Region. Das Angebot könnte kaum bunter sein: Für jeden Fitnesstand, für jedes Alter und für jeden Geschmack findet sich die ...

SG Grenzbachtal I und II spielen Remis

Mündersbach. Den besseren Start erwischte der Gast, der in der 10. Minute mit 0:1 in Führung ging. Bei der SG Grenzbachtal ...

Eisbachtaler erwarten TuS Koblenz im Rheinlandpokal-Halbfinale

Nentershausen. Die „Eisbären“ um Trainer Marco Reifenscheidt haben die Chance das erste Mal seit 1998 wieder in das Finale ...

Starke Rockets scheiden im Halbfinale aus

Diez-Limburg. Es war nicht viel, was am Ende fehlte - aber es fehlte eben ein bisschen etwas. Hier mal einen Schritt zu kurz, ...

Rockets siegen und erzwingen Entscheidungsspiel

Diez-Limburg. Den ersten Akzent der Partie setzte der Mann, der seit Wochen in überragender Form ist und der mit seinem Einsatz ...

Weitere Artikel


Jahresprogramm 2019 des NABU Hundsangen ist erschienen

Hundsangen. Die Aktivitäten und Veranstaltungen des NABU Hundsangen haben sich zu einem festen Angebot für Natur- und Landschaftsschutz ...

Geführte Wanderungen auf dem Westerwald-Steig

Montabaur. Die Kosten für den Bustransfer betragen fünf Euro pro Teilnehmer. Hunde dürfen gerne mitwandern. Nach jeder Wanderung ...

CDU will Angebot in Kindertagesstätten fortentwickeln

Westerwaldkreis. Groß und Boll machten in einer Stellungnahme deutlich, dass der Westerwaldkreis weiterhin einen Spitzenplatz ...

Laura Kattan aus Hachenburg bei DSDS eine Runde weiter

Hachenburg. Laura Kattan wohnt mit ihrem Freund in Hachenburg. Sie studiert Deutsch und Geschichte auf Lehramt. Heute Abend ...

Wunschliste der Tiere – ein tierisches Dankeschön

Neuwied. Nun fand die symbolische Übergabe der Geschenke an die Tiere beziehungsweise Tierpfleger im Beisein der Schenker, ...

Neujahresempfang im Buchfinkenland war informativ und unterhaltsam

Horbach. Eingeladen dazu hatte das Seniorenzentrum in Trägerschaft der Dernbacher Katharina Kasper Gruppe gemeinsam mit dem ...

Werbung