Werbung

Nachricht vom 27.12.2018    

Vorfahrt genommen, Unfall verursacht und weitergefahren

Die Polizei bittet um Zeugenaussagen zu einem Unfall in Dreisbach, bei dem ein junger Fahrer gegen ein Verkehrsschild stieß, weil er infolge einer Vorfahrtmissachtung des Unfallverursachers nach rechts ausgewichen war. Der beteiligte Fahrer fuhr ohne anzuhalten weiter, vermutlich in einem blauen Opel Corsa.

Symbolfoto

Dreisbach. Am 1. Weihnachtstag, 25. Dezember, gegen 16:15 Uhr, ereignete sich auf der Hauptkreuzung in Dreisbach ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Demnach befuhr ein 18-jähriger PKW-Fahrer die Hauptstraße aus Richtung Hahn kommend in Richtung Ailertchen. An der Kreuzung Kapellenstraße kam von links ein PKW-Fahrer und nahm dem 18-Jährigen die Vorfahrt. Der 18-Jährige vollzog ein Ausweichmanöver, kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Verkehrsschild auf einer Verkehrsinsel. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort und flüchtete in Richtung Ailertchen.

Zu einer Kollision mit dem PKW des 18-Jährigen war es nicht gekommen. Laut Zeugenangaben soll es sich bei dem unfallverursachenden Fahrzeug um einen blauen Kleinwagen, vermutlich Marke Opel Corsa, handeln. Die Polizei Hachenburg bittet um sachdienliche Hinweise unter 02662-95580.
(PM Polizeidirektion Montabaur)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


„Voll Power-Schultour“ in Rennerod

Rennerod. Studienergebnisse der BZgA zeigen, dass der Alkoholkonsum Jugendlicher seit Jahren rückläufig ist. Haben 2004 noch ...

Evangelische Christen werden für ihren Einsatz geehrt

Westerburg/Region. „Ohne diese Männer und Frauen könnte unsere Kirche ihrem Auftrag nicht gerecht werden“, betont Präses ...

Technische Mängel und mangelhafte Ladungssicherung an LKW

Heiligenroth. Der erste Eindruck der Kontrolleure bestätigte sich bei genauerer Betrachtung des LKW. Tatsächlich waren zwei ...

Rosenkrieg um Bulldogge Frieda endet vor Landgericht

Zum Sachverhalt:
Koblenz. Die Parteien waren über mehrere Jahre ein Liebespaar, wohnhaft in der Altstadt von Koblenz. Des ...

Kirchen laden gemeinsam zu Gottesdiensten am Reformationstag ein

Region. Unter dem Motto „This church is on fire“ feiert die Dekanatsjugendkirche Way to J mit ihren katholischen Geschwistern ...

DAK-Gesundheit im Westerwald schaltet Grippe-Hotline

Montabaur. Die vergangene Grippesaison verlief nicht besonders stark. Wie die kommenden Monate verlaufen werden, lässt sich ...

Weitere Artikel


EU-Programm „EULLE“ fördert kleine Unternehmen im ländlichen Raum

Region. Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat den dritten Förderaufruf für das Programm FLLE 2.0 gestartet und Haushaltsmittel ...

Initiative des VCD fordert Radverkehrskonzept für den Westerwald

Westerwaldkreis. Tatsache ist, dass im Westerwald derzeit nur wenige Wege mangels geeigneter Infrastruktur mit dem Fahrrad ...

Überlegungen zu einem Radverkehrskonzept im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Eine Voraussetzung dafür sind sichere, komfortable, direkte und schnelle Radwegeverbindungen. Daran mangelt ...

Homola und Hamm: Rockets freuen sich auf zwei besondere Spiele

Diez-Limburg. Nach dem packenden und emotionalen 10:6-Sieg der Rockets in Ratingen hatte Stephan Petry seiner Mannschaft ...

Atemberaubende Bühnenshow beim 48. Weihnachtskult XXL

Oberraden. Auch in diesem Jahr war das 19 Meter hohe Palastzelt, für welches die Veranstaltung bereits allseits bekannt ist, ...

Silvesterfeuerwerk: Was erlaubt ist und was nicht

Koblenz/Region. Krachende Böller und glitzernde Raketen gehören traditionell zum Jahreswechsel. Ein Silvesterfeuerwerk bereitet ...

Werbung