Werbung

Nachricht vom 19.12.2018    

Stadt Ransbach-Baumbach beschloss Baumaßnahmen

Am Mittwoch, 28. November, fand im kleinen Saal der Stadthalle, Rheinstraße 103 in Ransbach-Baumbach eine öffentliche und nichtöffentliche Sitzung des Stadtrates der Stadt Ransbach-Baumbach statt. Eingangs der Sitzung beschäftigte sich der Stadtrat mit der Änderung des Bebauungsplanes „Stadtmitte-Bereich Mitte“. Diese Bebauungsplanänderung bildet die bauplanungsrechtliche Grundlage zum Bau des geplanten neuen Edeka-Marktes.

Symbolfoto WW-Kurier: Stadthalle Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Auf Grund von anstehenden Veränderungen in der Stadt (Wegfall von Geschäften), war der Investor mit Änderungswünschen an die Stadt herangetreten. Hierzu beschloss der Rat, die Möglichkeit zu eröffnen, im Gebäude des geplanten Marktes, kleinere Shops zu integrieren. So stimmte der Stadtrat zu, die Bauleitplanung dahingehend anzupassen, dass ein Café/Bistro mit Backwarenverkauf und einer Verkaufsfläche von maximal 50 Quadratmeter, ein Shop für Tabakwaren, Lotto, Zeitschriften bis maximal 40 Quadratmeter Verkaufsfläche und ein Shop für Blumen bis maximal 50 Quadratmeter Verkaufsfläche zulässig sind. Weiterhin beschloss der Rat die Bauleitplanung dahingehend anzupassen und die Öffentlichkeits-und Behördenbeteiligung durchzuführen.

Hiernach stand der Ausbau der Zwergstraße auf der Tagesordnung. Hierzu beschloss der Stadtrat eine Vorausleistung auf den Ausbaubeitrag für die Erneuerung der Zwergstraße zu erheben. Der Anteil der Stadt an den anfallenden Kosten wurde auf 25 Prozent festgesetzt. Die Höhe der Vorausleistung wurde auf 11 Euro pro Quadratmeter Geschossfläche für die Fahrbahn und auf 6 Euro pro Quadratmeter Geschossfläche für die übrigen Anlagen, also insgesamt 17 Euro pro Quadratmeter Geschossfläche, festgesetzt. Die Vorausleistung ist in vier Raten bis zum 15. Oktober 2019 zu zahlen.

Der Kreistag des Westerwaldkreises hatte kürzlich beschlossen, den Kommunen, die Übernahme der Aufgaben zum Breitbandausbau anzubieten. Hierzu ist ein Beschluss des Stadtrates notwendig. Die Aufgabenübertragung wurde in einem Vertrag zwischen dem Westerwaldkreis und den Kommunen festgehalten. Diesem Vertrag zur Aufgabenübertragung auf den Westerwaldkreis hat der Stadtrat Ransbach-Baumbach zugestimmt.

Nach Fertigstellung der Straßen im Neubaugebiet „Grauertseck“ wurde vorgeschlagen, hier eine Tempo-30-Zone einzurichten. Die Geschwindigkeitsbegrenzung kann durch das Ordnungsamt der Verbandsgemeindeverwaltung angeordnet werden. Hierzu erteile der Stadtrat das Einvernehmen.

Als nächstes stand die Stadtsanierung „Alt-Ransbach“ auf der Tagesordnung. Hierzu beschäftigte sich der Stadtrat mit der Fortschreibung des städtebaulichen Entwicklungskonzeptes. Der Vorschlag, den alten Bahnhof bei dieser Fortschreibung nicht mehr zu berücksichtigen wurde mehrheitlich abgelehnt. Auf Vorschlag des Haupt- und Finanzausschusses beschloss der Stadtrat die Fortschreibung, beziehungsweise Anpassung des städtebaulichen Entwicklungskonzeptes zur Stadtsanierung „Alt Ransbach“. Der Auftrag hierzu wurde an das Planungsbüro Stadt-Land-plus, Boppard, vergeben.

Derzeit baut die Stadt Ransbach-Baumbach eine neue Kindertagesstätte für drei Gruppen am Kirmesplatz in Baumbach. Die Rohbauarbeiten wurden kürzlich abgeschlossen. Im Rahmen der Bedarfsplanungsgespräche für das Kindergartenjahr 2019/2020 hat sich ein Bedarf für eine weitere Gruppe ergeben. Um diesem zusätzlichen Bedarf gerecht zu werden beschloss der Stadtrat, die im Bau befindliche Kindertagesstätte in Baumbach um eine Gruppe zu erweitern. Das Architekturbüro Eulberg wurde mit den notwendigen Architekturleistungen beauftragt.

Auf Antrag der RaBaB-Fraktion beschloss der Stadtrat, im Fußweg von der Robert-Fischbach-Straße bis zum Ahornweg, zwei neue Straßenleuchten aufzustellen. Weiterhin soll geprüft werden, ob die übrigen Fußwege in der Stadt ausreichend ausgeleuchtet sind. Die Fußwege sollen durch den Bauausschuss der Stadt besichtigt werden.

Zum Tagesordnungspunkt „Mitteilungen und Anfragen“ wurden verschiedene städtische Belange besprochen. Im Anschluss fand eine nichtöffentliche Sitzung statt.

Hiernach gab der Vorsitzende die Beschlüsse der nichtöffentlichen Sitzung in öffentlicher Sitzung bekannt: Zunächst beschloss der Stadtrat den Auftrag zur Ausführung der Architekturleistungen zur Umstrukturierung und Modernisierung des Stadthallenrestaurants an ein ortsansässiges Architekturbüro zu vergeben. Gleichzeitig wurde Stadtbürgermeister Michael Merz ermächtigt die ausgeschriebenen Gewerke an den wirtschaftlichsten und preisgünstigsten Anbieter zu vergeben. Weiterhin stimmte der Stadtrat verschiedenen Stundungsanträgen wegen der Zahlung von Ausbaubeiträgen zu. Darüber hinaus beschloss der Stadtrat den Verkauf einer städtischen Immobilie im Börsenweg. Letztlich beschloss der Stadtrat Teilflächen zur Verbreiterung der Verkehrsflächen, im Rosenweg und in der dÉsterstraße, von Privateigentümern zu erwerben. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Stadt Ransbach-Baumbach beschloss Baumaßnahmen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 27.01.2021

Westerwaldkreis beklagt vier Corona-Tote

Westerwaldkreis beklagt vier Corona-Tote

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Mittwoch (27. Januar) insgesamt 3.960 (+41) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 238 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 96,6.


Region, Artikel vom 26.01.2021

Verletzte Fahrerin und demolierte Vorgärten

Verletzte Fahrerin und demolierte Vorgärten

Eine leicht verletzte Fahrerin und zwei beschädigte Vorgärten resultieren aus einem Alleinunfall, der sich am Montagnachmittag in Hachenburg ereignete.


Zusammenführung fehlgeschlagen – Tigerin Kimberly erlag ihren Verletzungen

Bei der Zusammenführung der beiden Tiger im Zoo Neuwied kam es zu einem Angriff des Männchens Ivo auf Weibchen Kimberly. Trotz der vorbereiteten Sicherungsmaßnahmen dauerte es einigen Sekunden, ehe der aggressive Tiger von seiner potenziellen Partnerin abließ und sich umsperren ließ.


Corona im Westerwaldkreis: Drei neue Todesfälle

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Dienstag (26. Januar) insgesamt 3.919 (+23) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 209 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 87,7.


Landesweiter Kontrolltag zur Einhaltung der Corona-Regeln

Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie findet am Donnerstag, 28. Januar 2021 ein landesweiter Kontrolltag zur verstärkten Überwachung der derzeit gültigen Corona-Regeln statt.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus mit Maria Meurer

Mainz/Westerburg. Zwölf lange Jahre hat Maria Meurer über das Schicksal der Westerburger Juden während der NS-Diktatur geforscht. ...

Stadt Hachenburg beteiligt sich an der Aktion „We remember“

Hachenburg. Indem wir uns kollektiv an diese Verbrechen erinnern, tragen wir nicht nur dazu bei, dass die Leiden und Schrecken ...

CDU: Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum sichern

Montabaur. Sinnvolle neue Wege wie Medizinische Versorgungszentren (MVZ) oder der Einsatz der Telemedizin sollen weiterverfolgt ...

BI zur Streckung des wiederkehrenden Beitrags in Goddert enttäuscht

Goddert. Die BI erläutert den zeitlichen Verlauf ihres Verfahrens folgendermaßen: „Im Jahr 2019 wurde in Goddert der Wiederkehrende ...

Probleme beim Online-Unterricht am ersten Schultag offenbar hausgemacht

Region. Die weit verbreitete Fernlehre-Plattform moodle@RLP war am ersten Schultag über mehrere Stunden nicht oder nur eingeschränkt ...

Ferienbetreuung für Grundschüler der VG Bad Marienberg

Bad Marienberg. Nach dem tollen Erfolg in den letzten Jahren freuen sich die Gremien und Verantwortlichen der Verbandsgemeinde, ...

Weitere Artikel


Eine besondere Winterwanderung in Daufenbach

Dürrholz. Alles das erwartet die Gäste hoffentlich bei der diesjährigen Winterwanderung über den Naturerlebnispfad am Freitag, ...

Feuerwehrleute üben im Brandcontainer für den Ernstfall

Montabaur. Gespenstisch sieht es im Inneren des Brandcontainers aus. Es ist ein Raum, in dem es praktisch immer irgendwo ...

Spende für Wildpark Bad Marienberg

Bad Marienberg. „Wir erfuhren Ende Oktober von der tollen Aktion und waren sofort begeistert. Daher entschieden wir spontan, ...

Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach: Wasser, Abwasser und Haushaltsplan

Ransbach-Baumbach. Als nächstes wurde vom Verbandsgemeinderat beschlossen, am Masselbach im Bereich der „Hüttenmühle“ in ...

Zweckverbandsordnung für die Kindertagesstätte „St. Marien“ beschlossen

Caan. Die Ortsgemeinden Alsbach, Caan, Sessenbach und Wirscheid haben die Gründung eines Kindergartenzweckverbandes und den ...

Abstimmung zur „Beliebtesten Radreise 2018"

Montabaur. Teilnehmer haben die Chance auf Preise im Gesamtwert von über 2.780 Euro. Hier geht’s zur Abstimmung: www.msv-medien.de/leservoting. ...

Werbung