Werbung

Nachricht vom 19.12.2018    

Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach: Wasser, Abwasser und Haushaltsplan

Am Mittwoch, 12. Dezember, fand im Dorfgemeinschaftshaus, Nauort eine öffentliche und nichtöffentliche Sitzung des Verbandsgemeinderates der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach statt. Zu Beginn gab Bürgermeister Michael Merz eine Eilentscheidung bekannt. Konkret wurde kurzfristig entschieden, zur Komplettierung der neuen EDV für das Rathaus die neue Office Version (Office 2019) bereits jetzt anzuschaffen. Diese Anschaffung war zunächst für 2019 vorgesehen. Da die neue Version jedoch schon jetzt zur Verfügung stand und es beim Zusammenspiel der neuen EDV mit der alten Office Version (Office 2010) regelmäßig zu Komplikationen kam, entschied man sich, die Anschaffung der neuen Office Version vorzuziehen.

Ransbach-Baumbach. Als nächstes wurde vom Verbandsgemeinderat beschlossen, am Masselbach im Bereich der „Hüttenmühle“ in der Gemarkung Alsbach in Kooperation mit der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen ein Bauwerk mittels Dammbalkensystem herzustellen, um hierdurch die dortige Umgebung vor Hochwasser schützen zu können. Da der Großteil des Wassers, welches dem Masselbach zufließt, aus dem Gebiet der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach kommt, wurde beschlossen, sich bei den Kosten mit 75 Prozent zu beteiligen.

Bei TOP 3 fasste der Verbandsgemeinderat einen Beschluss im Rahmen der erfolgten Jahresabschlüsse vom 31.12.2017 der Betriebszweige „Wasserversorgung“ und „Abwasserbeseitigung“. Die Jahresabschlüsse wurden von der HvO von Oettingen GmbH, Montabaur, verfasst. Hier schloss der Betriebszweig „Wasserversorgung“ mit einem Jahresverlust von 4.164,54 Euro ab, der Betriebszweig „Abwasserbeseitigung“ mit einem Jahresüberschuss von 504.163,26 Euro. Im Zuge dessen wurde dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde, den Beigeordneten, dem Werkleiter sowie seinem Stellvertreter für das Geschäftsjahr 2017 Entlastung erteilt.

Unter TOP 4 beschloss der Verbandsgemeinderat die Übertragung von Auftragsvergaben im Zusammenhang mit der Erschließung des Neubaugebietes „Alter Sportplatz“, Deesen sowie dem Bau eines Hochbehälters „Hügen-Köppel“ auf den Werkausschuss.

Weiterhin stimmte der Verbandsgemeinderat unter TOP 5 der Erneuerung der Wasserleitung auf dem Betriebsgelände der Kläranlage Hundsdorf zu und vergab den Auftrag an das bauausführende Unternehmen. Die Notwendigkeit hierzu konnte erst im Zuge der Erneuerung und Erweiterung der befestigten Fahr- und Hoffläche der Kläranlage festgestellt werden.

TOP 6 befasste sich mit der Auftragsvergabe zur Ersatzbeschaffung des Drehleiterfahrzeuges der Freiwilligen Feuerwehr Ransbach-Baumbach. Hier ist bereits eine EU-weite Ausschreibung erfolgt. Zum Submissionstermin lag lediglich ein Angebot vor. Der Verbandsgemeinderat beschloss daher, den Auftrag zur Lieferung von Fahrgestell und Aufbau einer Automatik-Drehleiter des Typs 23/12 an diese Firma Rosenbauer Deutschland GmbH zu vergeben.

Ferner wurde die Jahresrechnung 2017 und die damit zusammenhängende Entlastungserteilung des Bürgermeisters sowie seiner Beigeordneten thematisiert. Hier hat der Rechnungsprüfungsausschuss zuvor den Jahresabschluss 2017 eingehend geprüft; es kam zu keinen Beanstandungen. Der Verbandsgemeinderat hat demzufolge die Jahresrechnung 2017 festgestellt und dem Bürgermeister sowie seinen Beigeordneten der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach die Entlastung erteilt.

Fortan (TOP 8) ist der Haushaltsplanentwurf 2019 beraten worden. Der Entwurf schließt mit einem Fehlbedarf von 9.700 Euro ab. Der Verbandsgemeindeumlagesatz wurde um 1,5 Prozent auf einen Hebesatz von 34,5 Prozent angehoben; die Kreisumlage bleibt mit 40 Prozent unverändert. Der Verbandsgemeinderat beschloss nach eingehender Beratung, die Haushaltssatzung 2019 mit Haushaltsplan und Stellenplan sowie die Wirtschaftspläne der Eigenbetriebe gemäß dem vorgelegten Entwurf. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach: Wasser, Abwasser und Haushaltsplan

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Aktuell 203 Corona-Infizierte und zwei Todesfälle

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Donnerstag (21. Januar) insgesamt 3.781 (+21) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 203 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 62,9.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt weiter

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Dienstag (19. Januar) insgesamt 3.760 (+21) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 194 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 69,8.


Region, Artikel vom 21.01.2021

LKW umgekippt - längere Sperrung der L 267

LKW umgekippt - längere Sperrung der L 267

Aus bisher ungeklärten Gründen kippte heute (21. Januar 2021) ein voll-beladener 40-Tonner-LKW zwischen Helferskirchen und Ötzingen auf die Seite. Während der Bergung der Ladung ist die L 267 bis circa 18 Uhr voll gesperrt.


Region, Artikel vom 20.01.2021

Internistischer Notfall führte zu Unfall

Internistischer Notfall führte zu Unfall

Am Mittwochnachmittag, den 20, Januar kam es durch einen internistischen Notfall zu einem Unfall in Nentershausen. Dank der alarmierten Rettungskräfte konnte ein älterer Herr reanimiert werden.


Wirtschaft, Artikel vom 21.01.2021

Neuwagen in Fehl-Ritzhausen an Gewinnerin übergeben

Neuwagen in Fehl-Ritzhausen an Gewinnerin übergeben

Reifenhersteller Hankook übergab im Rahmen seiner Montageprämie für die Winterreifenkampagne „Winterevo3lution“ den brandneuen Hyundai i30N Performance 2.0 T-GDI in Fehl-Ritzhausen an eine glückliche Gewinnerin aus dem Siegerland.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Gabi Weber informiert über „Corona-Teilhabe-Fonds“

Hachenburg. Die Corona-Pandemie trifft sämtliche Bereiche des öffentlichen und privaten Lebens. Nicht nur Kontaktbeschränkungen ...

Appell von IHK und Landräten: Impfung nutzen!

Koblenz. Zum Jahresauftakt begrüßte IHK-Präsidentin Susanne Szczesny-Oßing gemeinsam mit IHK-Hauptgeschäftsführer Arne Rössel ...

SPD und Grüne der VG Hachenburg arbeiten zusammen

Hachenburg. Diese Synergieeffekte machen die VG für die zukünftigen Herausforderungen und Aufgaben sattelfest.

Nachdem ...

Kinderfreundliches Hachenburg macht Fortschritte

Hachenburg. Stadtbürgermeister Stefan Leukel hebt hervor, dass neben den städtischen Einrichtungen „Kinderhaus“ und „Lieblingsplatz“ ...

Corona beschleunigt die Digitalisierung der Schulen

Hachenburg. „Die Digitalisierung unserer Schulen ist ein wichtiger Schritt, für eine zeitgemäße Bildung. Daher hat der Bund ...

Online-Treffen: Unsere Kitas heute, morgen und übermorgen

Montabaur. Schlussendlich beschweren sich Träger insbesondere über die mangelhafte finanzielle Ausstattung und Förderung ...

Weitere Artikel


Stadt Ransbach-Baumbach beschloss Baumaßnahmen

Ransbach-Baumbach. Auf Grund von anstehenden Veränderungen in der Stadt (Wegfall von Geschäften), war der Investor mit Änderungswünschen ...

Eine besondere Winterwanderung in Daufenbach

Dürrholz. Alles das erwartet die Gäste hoffentlich bei der diesjährigen Winterwanderung über den Naturerlebnispfad am Freitag, ...

Feuerwehrleute üben im Brandcontainer für den Ernstfall

Montabaur. Gespenstisch sieht es im Inneren des Brandcontainers aus. Es ist ein Raum, in dem es praktisch immer irgendwo ...

Zweckverbandsordnung für die Kindertagesstätte „St. Marien“ beschlossen

Caan. Die Ortsgemeinden Alsbach, Caan, Sessenbach und Wirscheid haben die Gründung eines Kindergartenzweckverbandes und den ...

Abstimmung zur „Beliebtesten Radreise 2018"

Montabaur. Teilnehmer haben die Chance auf Preise im Gesamtwert von über 2.780 Euro. Hier geht’s zur Abstimmung: www.msv-medien.de/leservoting. ...

Gundlach überrascht Kinder mit Bobby-Cars und fördert Verkehrserziehung

Raubach. In diesem Jahr wurde die erfolgreiche Idee von 2012 erneut aufgegriffen, als man die Kindergartenkinder in den Verbandsgemeinden ...

Werbung