Werbung

Nachricht vom 13.12.2018    

Konzert mit „Vokalensemble TonArt“ in Hillscheid

Kurz vor Heiligabend, wenn alle Plätzchen gebacken und die Geschenke verpackt sind, ist der Moment gekommen, innezuhalten und sich ein wenig Ruhe und Besinnung zu gönnen. Wie gelänge das besser als mit einem abwechslungsreichen Konzert in stimmungsvoller Atmosphäre? Zu einer solchen Gelegenheit lädt das „Vokalensemble TonArt“am Samstag, dem 22. Dezember um 17 Uhr ein. Unter der Leitung von Frank Hilgert präsentiert der Chor zusammen mit der Konzertgitarristin Karin Kosanke ein „Lichterkonzert“ in der Alten Kirche in Hillscheid.

„Vokalensemble TonArt“. Foto: Veranstalter

Hillscheid. Dargeboten werden viele schöne Weihnachtsmelodien, von traditionellen deutschen Liedern wie „Süßer die Glocken“, „Vom Himmel hoch“ und „In dulci Jubilo“ bis hin zu modernen, swingenden Weihnachtsliedern aus dem englischen Sprachraum wie zum Beispiel „Winter Wonderland“ oder „Jingle Bells“. Andere Chorsätze laden eher dazu ein, zur Ruhe zu kommen und spannen einen weiten Bogen der anspruchsvollen Chormusik von J. S. Bach über Felix Mendelssohn-Bartholdy bis hin zu Arvo Pärt.

Das „Vokalensemble TonArt“ steht für anspruchsvolle und engagierte Chormusik aus dem Kannenbäckerland im Westerwald. Das gemischte Ensemble veranstaltet seit seiner Gründung regelmäßig eigene Konzerte und ist ein gern gesehener Partner bei Konzerten anderer Chöre. Zu seinem vielfältigen Repertoire gehört geistliche und weltliche Musik verschiedener Epochen bis hin zu modernen Pop-Arrangements. Das gut zwanzigköpfige Ensemble hat bereits äußerst erfolgreich bei verschiedenen Wettbewerben in Bingen, Wirges, Frickhofen und Somborn teilgenommen. 2018 präsentierte sich das Vokalensemble mit dem Chor- und Orgelkonzert „Very British“ im Rahmen der 3. Orgelfestwoche am Westerwälder Dom in Wirges und während des Sommerfestes auf Schloss Stolzenfels.



Unterstützt werden die Sänger von „TonArt“ in diesem Jahr durch die Gitarristin Karin Kosanke, die neben einer Suite von Johann Pachelbel auch Kompositionen des Gitarrenvirtuosen Agustin Barrios Mangore aus Paraguay vortragen wird. Die Gitarristin Karin Kosanke hat zunächst in Darmstadt bei Kurt Koch und danach in Frankfurt bei Prof. Michael Teuchert Gitarre studiert, bei dem sie auch ihr Diplom mit der künstlerischen Reife erlangte. Neben ihrer Lehrtätigkeit an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt, wo sie im Laufe der Jahre schon viele junge Menschen in die Feinheiten des Spiels der klassischen Gitarre herangeführt hat, überzeugt sie auch als Solistin. Wegen ihres pointierten und differenzierten Spiels ist sie ebenso eine sehr geschätzte Gitarristin in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen.

Wie bereits bei der Premiere des Lichterkonzertes vor zwei Jahren werden Kerzen und Windlichter die Alte Kirche in ein stimmungsvolles, warmes Licht tauchen und eine besondere Atmosphäre schaffen. Lassen Sie sich diesen musikalischen Genuss nicht entgehen und stimmen Sie sich mit diesem besonderen Konzert auf die kommenden Festtage ein. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Konzert mit „Vokalensemble TonArt“ in Hillscheid

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kebab-Weihnacht in Westerburg: Lesung mit Lale Akgün

Westerburg. Die Autorin Lale Akgün wird am 17. Dezember in Westerburg zu Gast sein und aus ihrem Buch „Kebab-Weihnacht“ lesen. ...

Evangelisches Gymnasium Bad Marienberg: Kabarett mit Jürgen Becker

Bad Marienberg. Zweimal musste der Abend mit dem Kabarettisten Jürgen Becker am evangelischen Gymnasium Bad Marienberg bereits ...

Musikalische Zeitreise mit den "@coustics" im Capitol Montabaur

Montabaur. Die Band covert zwar Hits, die jeder kennt, aber die Auswahl ist trotzdem sehr speziell und anspruchsvoll. Manchmal ...

Barbaraturm: Der höchste Adventskranz im Westerwald leuchtet wieder

Malberg. Auch die diesjährige Vorweihnachtszeit wird wieder überschattet von einem dynamischen Pandemiegeschehen und zahlreichen ...

Buchtipp: „Backen wie gemalt - Pfälzische Weihnachtsplätzchen“ von Karola Fuhr

Dierdorf/Karlsruhe. Zur Rezeptauswahl gehören Klassiker wie Anisplätzchen, Haselnussringe, Haselnussmakronen und Kokosmakronen, ...

2G bei Federspiel in Hachenburg

Hachenburg. Die Hachenburger Kulturzeit gibt bekannt: Mit der Änderung der pandemiebedingten Regeln am 24. November gilt ...

Weitere Artikel


Empfang bei Westerwald Bank gab Startschuss zum Weihnachtsmarkt Hachenburg

Hachenburg. Westerwald Bank-Vorstand Markus Kurtseifer ließ das Jahr Revue passieren, blickte auf Politik und Wirtschaft ...

Triebwagen entgleist: Bahnstrecke zwischen Au und Altenkirchen gesperrt

Altenkirchen/Au (Sieg). Die Bahnstrecke zwischen Altenkirchen und Au ist nach einer Zugentgleisung am Donnerstagmorgen (13. ...

Mehr Komasäufer im Westerwaldkreis

Montabaur. „Viele Jugendliche überschätzen sich und glauben Alkohol gehört zum Feiern und Spaß haben dazu“, sagt Alexander ...

Kurzweiliger Abend in Buchhandlung Reuffel zugunsten Hospiz St. Thomas

Montabaur. Geschichte und Geschichten des Westerwaldes konnten die Gäste der Buchhandlung Reuffel in Montabaur bei einer ...

Tourismus-Umfrage: Stimmung gut, Innovationsfreude gering

Koblenz/Region. Die Stimmung innerhalb der Tourismusbranche ist weiterhin positiv: 63 Prozent der Betriebe im Hotel- und ...

Neuer Vorstand im CDU-Ortsverband Montabaur gewählt

Montabaur. Vor den Neuwahlen sprachen die Mitglieder des Ortsverbandes dem scheidenden Kassenprüfer Paul Rickes großen Dank ...

Werbung