Werbung

Nachricht vom 12.12.2018    

Festliches Konzert zum Jahresausklang in Gackenbach

Die Gackenbacher Orgelkonzerte zeichnen sich seit 2009 durch wechselnde Programme mit hochkarätigen Solisten und Ensembles aus, aber auch durch eine Konstante, die Jahr für Jahr für ein gut gefülltes Gotteshaus sorgt: Der aus Gackenbach stammende Trompeter Stephan Stadtfeld und sein musikalischer Partner Stephan Rahn an der Orgel treten bereits zum sechsten Mal im Rahmen der beliebten Konzertreihe auf und gestalten am 28. Dezember mit weihnachtlichen Klängen deren diesjährigen Abschluss.

Stadtfeld und Rahn. Foto: Schindelbeck

Gackenbach. Auf dem Programm steht als besonderer musikalischer Leckerbissen eine Bearbeitung für Trompete und Orgel des berühmten Concierto de Aranjuez von Joaquín Rodrigo, ursprünglich für Gitarre und Orchester komponiert. Aber auch weihnachtliche Klänge kommen nicht zu kurz, von Bach über Händel bis hin zu bekannten Volksweisen.

Die Zusammenarbeit von Stephan Stadtfeld, Trompeter im Konzerthausorchester Berlin, mit dem Organisten und Kirchenmusiker Stephan Rahn begann vor genau zehn Jahren mit einem Benefizkonzert für die Orgel der Kirche St. Peter und Paul in Neustadt an der Weinstraße. Seitdem haben die beiden musikbegeisterten Freunde zahlreiche Konzerte im In- und Ausland gegeben, Auftritte in bedeutenden Kirchen wie dem Dom zu Speyer eingeschlossen. Eine Konzertreise im Auftrag des Goethe-Instituts führte sie unlängst durch mehrere Länder Südostasiens.



Als musikalischer Schwerpunkt des Duos hat sich im Laufe der Jahre mehr und mehr die Musik der Romantik herauskristallisiert, unter anderem fanden Bearbeitungen von Werken des französischen Komponisten Gabriel Fauré und seines britischen Zeitgenossen Edward Elgar starke Beachtung in der Fachwelt.

Vom hohen musikalischen Anspruch des Duos zeugen zwei CDs, von denen eine im Jahre 2014 in der Gackenbacher Kirche aufgenommen wurde, und denen im Jahr 2019 eine weitere Aufnahme folgen soll.

Programm, Infos & Karten: unter www.orgel-gackenbach.de, Telefon 02602/5098 und Mail: konzerte@orgel-gackenbach.de. Tickets: 10 Euro.

Freitag, 28. Dezember, 19 Uhr, Katholische Kirche in Gackenbach. Veranstalter: Verein Gackenbacher Orgelkonzerte. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Festliches Konzert zum Jahresausklang in Gackenbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Aktualisiert: Schwerst verletzter Motorradfahrer bei Mündersbach

Schlimmer Vorfall kurz vor der Ortslage Mündersbach: Bei einem Verkehrsunfall auf der B 413 wurde ein 29-jähriger Motorradfahrer sehr schwer verletzt. Nach einem Sturz rutschte er über den Asphalt in den Gegenverkehr und wurde von einem Transporter überrollt.


Sehr gefährlich: Radmuttern in Nauort von Unbekannten gelöst

Die Polizei sucht Hinweise aus der Bevölkerung bezüglich eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. An dem PKW einer Frau wurden die Radschrauben gelockert.


Buchtipp: „G*tt w/m/d" von Veit Dinkelaker und Martin Peilstöcker

Der Katalog im Auftrag der Frankfurter Bibelgesellschaft trägt als Titelbild genauso wie das Ausstellungsplakat die Skulptur „Conchita Wurst auf der Mondsichel“, die die Vielfalt von Geschlechtlichkeit repräsentiert. Tom Neuwirth meinte, Conchita trage den Nachnamen Wurst, weil es eben wurst sei, woher man kommt und wie man aussieht. Vergleichbares formuliert die Bibel.


„Wir Westerwälder“ auf der Konekt Netzwerkmesse in Koblenz

Die „KONEKT“ Rhein-Mosel fand im September erstmalig in Koblenz in der Rhein-Mosel-Halle statt. Die Konekt ist keine übliche Messe – sie ist ein branchenübergreifendes, kompaktes Netzwerkevent mit Ausstellung.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Buchtipp: „G*tt w/m/d" von Veit Dinkelaker und Martin Peilstöcker

Dierdorf/Oppenheim. Galater 3,28 lautet: „Hier gilt nicht mehr Jude und Grieche, nicht Sklave und Freier, nicht männlich ...

Jens Schawaller spielt an der Döring-Gottwaldorgel in Neunkirchen

Neunkirchen. Anlässlich des Jahres der Orgel lädt Dekanatskantor Jens Schawaller am Samstag, 2. Oktober um 17 Uhr zur 52. ...

Molsberg: Einzigartige Kunstausstellung zum Mythos Wald

Molsberg. Eine Gruppenausstellung von zehn Ausnahmekünstlern beschäftigt sich derzeit in der Emmanuel Walderdorff Galerie ...

Weltmusikstars aus Afrika besangen die Verzweiflung der Jugend

Montabaur. Die Wäller Weltmusikreihe Musik in alten Dorfkirchen bringt seit 26 Jahren die Kulturen der Welt aus allen Erdteilen ...

Jutta Seifer stellt ihre Bilder in der Stadtbücherei Hachenburg aus

Hachenburg. Nicht zum ersten Mal sind in der Stadtbücherei Hachenburg Werke von Jutta Seifer zu sehen. In Ihrer neuesten ...

Forum Selters: Ungewöhnliches Duo spielte sich in die Herzen

Selters. Kann das gutgehen? Ja, es geht – und zwar sehr gut. Ihre Rollen verlassen die beiden Musiker den ganzen Abend in ...

Weitere Artikel


Einbruch in zwei Spielhallen

Hachenburg. In der Nacht zum 12. Dezember wurden gleich zwei Spielotheken in Hachenburg Opfer von Einbrechern. Zunächst gelangten ...

Grüne Damen gewinnen Helfer-Herzen-Aktion

Dierdorf/Selters. Unter dem Motto „Herz zeigen“ wurde deutschlandweit in allen DM-Märkten lokales, ehrenamtliches Engagement ...

Weihnachtskonzert Hundsangen mit vielen Sängern

Hundsangen. Und wie es sich für einen guten Gastgeber gehört, bereitete der Jubilar diesen Abend mit dem ersten Stück. „Es ...

Gewinnübergabe mit Hohenloher Figurentheater

Westerburg. Bevor der Nikolaus am Ausgang Geschenke an die Kinder und Eltern verteilte, wurden noch die drei Sieger des Malwettbewerbs ...

Gesundheitsmesse „Leichter Leben Wochen“ in Bad Marienberg

Bad Marienberg. „Leichter Leben Wochen“ ist eine gute Plattform, um aktuelle und attraktive Angebote einem interessierten ...

Programm des Jugendzentrums Hachenburg im Januar 2019

Hachenburg. "WenDo"–Kurs für Mütter und Töchter: für Mädchen ab 7 Jahren mit ihren Müttern. Samstag, 12. Januar, von 10 bis ...

Werbung