Werbung

Nachricht vom 11.12.2018    

Programm des Jugendzentrums Hachenburg im Januar 2019

Neu ist im kommenden Jahr der „Open Friday“ für alle Jugendlichen ab 13 Jahren. Ab Januar 2019 (Freitag, 11. Januar ) ist das Jugendzentrum Hachenburg (offener Treff) jeden 2. Freitag im Monat von 17 bis 22 Uhr geöffnet. Außerdem gibt es einen „WenDO“–Kurs für Mütter und Töchter, einen Kindertag, einen offenen Kochtreff, einen Jungstreff sowie Mädchentag und offene Klettertreffs.

Hachenburg. "WenDo"–Kurs für Mütter und Töchter: für Mädchen ab 7 Jahren mit ihren Müttern. Samstag, 12. Januar, von 10 bis 15 Uhr. An diesem Tag möchten Claudia Wienand vom Präventionsbüro Ronja in Westerburg und Michaela Leicher vom Kinderschutzbund gemeinsam mit Müttern und ihren Töchtern einen "WenDo"-Kurs durchführen. Die Teilnehmerinnen erlernen Selbstverteidigungsstrategien, um sich selbst gegenüber den kleinen, alltäglichen Problemen zu behaupten. Außerdem wird ihnen gezeigt, wie sie sich gegen größere Übergriffe wehren können. Inhalte des Wochenendes sind unter anderem Gespräche, Wahrnehmungsübungen, Rollenspiele, Übungen zur Körpersprache, Entspannung und die Techniken der Selbstverteidigung. Veranstaltungsort ist die Sporthalle der Grundschule am Schloss. Kosten: 25 Euro pro Mutter-Tochter-Team (inklusive Getränke).

Kindertag für Kinder von 7 - 12 Jahren: Montag, 14. Januar, von 16 - 18 Uhr. Heute wird ein Turnier veranstaltet: Als Disziplinen stehen Billard, Kicker, Darts, Airhockey und Tischtennis zur Verfügung. Sucht euch eure zwei Lieblingsspiele aus und los geht`s… Alle Spieler erhalten einen kleinen Preis. Kosten: 2 Euro (inklusive Getränke).

Offener Kochtreff für alle Kids ab 11 Jahren: Donnerstag, 17. Januar, von 16:30 bis 20 Uhr. Gemeinsam lernen die Kinder und Jugendlichen unter Anleitung, günstig, gesund und lecker tolle Gerichte aus aller Welt zuzubereiten. An diesem Donnerstag werden die Teilnehmer Russland kulinarisch bereisen. Kosten: 3 Euro (inklusive Getränke).

Jungstreff für alle Jungs ab 13 Jahren: Neu! Dienstag, 22. Januar von 16 bis 20 Uhr. Der erste Termin der neuen Jungstreff-Reihe. Zum Auftakt veranstalten die Organisatoren ein Wintergrillen bei hoffentlich knackigem Winterwetter. Beim gemütlichen Zusammensein im Juze sammeln alle gemeinsam Ideen, die in den kommenden Wochen und Monaten im Jungstreff umgesetzt werden können. Kosten: 2 Euro (inklusive Getränke und Grillgut). Folgetermine - wenn nicht anders angegeben - immer am 2. Dienstag im Monat.



Mädchentag für Mädels von 10 bis 13 Jahren: Donnerstag, 24. Januar von 16 bis 18 Uhr. Die Teilnehmerinnen gestalten sich ein hippes T-Shirt: Bringt bitte ein weißes Shirt mit. Zur Gestaltung stehen verschiedene Materialien bereit: Spiegelplättchen, silberne Sterne und so weiter sowie Schablonen und bunte Farben. Dieses Shirt wird ein echtes Einzelstück! Kosten: 3 Euro (inklusive Getränke).

Offener Klettertreff für Grundschüler und Grundschülerinnen: Donnerstag, 24. Januar von 18 bis 20 Uhr. Hoch hinaus geht’s an der Kletterwand in der Rundsporthalle. Wir treffen uns um 18 Uhr in der Rundsporthalle. Die Aktion endet um 20 Uhr und ist kostenfrei. Bitte Schuhe mit hellen (nicht farbigen) Sohlen mitbringen!

Offener Klettertreff für Kids und Jugendliche ab der 5. Klasse: Donnerstag, 31. Januar von 18 bis 20 Uhr. Hoch hinaus geht’s an der Kletterwand in der Rundsporthalle. Wir treffen uns um 18 Uhr in der Rundsporthalle. Die Aktion endet um 20 Uhr und ist kostenfrei. Bitte Schuhe mit hellen (nicht farbigen) Sohlen mitbringen!

Anmeldung:
Bitte meldet euch zu allen Events per E-Mail unter Jugendzentrum-Hachenburg.de an. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Programm des Jugendzentrums Hachenburg im Januar 2019

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 84,7 gesunken

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Sonntag, den 16. Mai 7.079 (+20) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 424 aktiv Infizierte, davon 313 Mutationen. Lockerungen rücken immer näher.


Autobahnpolizei Montabaur zog Fahrer auf A 3 aus dem Verkehr

Im Zuge von allgemeinen Verkehrskontrollen auf der Autobahn wurden an dem Wochenende 14. bis 16. Mai bei mehreren Verkehrsteilnehmern Alkohol- und Drogenbeeinflussung festgestellt. Die Weiterfahrt wurde jeweils untersagt. Zudem werden Zeugen für Diebstahl von Absicherungsmaterial gesucht.


„Westwood Dynamite“: Wahl-Niedersachse bleibt dem Westerwald treu mit eigenem Modelabel

Florian Müller ist das beste Beispiel dafür, dass man den Westerwald immer im Herzen behält. Aufgewachsen in Borod zog es ihn nach Hannover. Dort entdeckte er seine Liebe zur Wäller Heimat wieder und betreibt seit 2017 das Westerwälder Label für Mode & Accessoires "Westwood-Dynamite". Eine Geschichte über Heimatliebe, Mut und Kreativität. [Anzeige]


Nicole nörgelt… über Bräute, Gemeinschaften und nervige, kleine Dinge

GLOSSE | Steht eine Braut alleine vor dem Altar… So würde normalerweise ein echt fieser Witz anfangen. Normalerweise. Denn eigentlich müsste das dieser Tage überall die Realität sein. Gut, der Bräutigam und der Pfarrer oder Standesbeamte dürften wohl auch noch dabei sein, aber dann wird es schon eng. Zumindest, wenn man sich um dieses kleine, nervige Ding schert. Wie heißt das noch gleich?


Simone Busch startete auf dem Hockenheimring beim Formel Ford Racing

Simone Busch, der als „schnellste Westerwälderin“ bekannten Rennfahrerin aus Hardert, fehlten durch die Pandemie-Pause Geruch nach Benzin und die Rennen. Nun hat sie beides wieder. Sie durfte endlich wieder ihrem liebsten Hobby frönen, nämlich Gas zu geben und Motorrennen fahren.




Aktuelle Artikel aus der Region


Kostenlose Corona-Schnelltests im Drive- und Walk-In Westerburg

Westerburg. So funktioniert die neue Teststelle in Westerburg, die am 19. Mai 2021 auf dem Parkplatz am Tennisplatz zwischen ...

Gefährlicher Arzneiwirkstoff: Warnung vor Potenzmittel Maxidus

Koblenz. Tadalafil ist im Arzneimittel Cialis zugelassen, hat aber selbst bei bestimmungsgemäßem Gebrauch Nebenwirkungen ...

Der Dreikirchenweg lädt zum Erkunden ein

Westerburg. Ein kurzer, aber besonderer Rundweg gehört obendrein zu den Angeboten: der Dreikirchenweg. Er führt auf 3,4 Kilometer ...

Nicole nörgelt… über Bräute, Gemeinschaften und nervige, kleine Dinge

Achja. Gesunder Menschenverstand.
Wer in letzter Zeit aufmerksam die Corona-Meldungen aus der Region verfolgt hat, konnte ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 84,7 gesunken

Montabaur. Der maßgebliche Inzidenzwert des Kreises für die Bundesnotbremse liegt laut RKI am Samstag bei 84,7, Vortag 91,1, ...

Autobahnpolizei Montabaur zog Fahrer auf A 3 aus dem Verkehr

Heiligenroth. Am 14. Mai gegen 15 Uhr wurden auf der A 3 bei einem 20-jährigen PKW-Fahrer Anzeichen für Betäubungsmittel-Konsum ...

Weitere Artikel


Gesundheitsmesse „Leichter Leben Wochen“ in Bad Marienberg

Bad Marienberg. „Leichter Leben Wochen“ ist eine gute Plattform, um aktuelle und attraktive Angebote einem interessierten ...

Gewinnübergabe mit Hohenloher Figurentheater

Westerburg. Bevor der Nikolaus am Ausgang Geschenke an die Kinder und Eltern verteilte, wurden noch die drei Sieger des Malwettbewerbs ...

Festliches Konzert zum Jahresausklang in Gackenbach

Gackenbach. Auf dem Programm steht als besonderer musikalischer Leckerbissen eine Bearbeitung für Trompete und Orgel des ...

Verschiebung der Müllabfuhr wegen der Weihnachtsfeiertage 2018

Moschheim. Verschiebung 1. Weihnachtsfeiertag (25. Dezember) – vorzeitige Abfuhr
Wegen des 1. Weihnachtsfeiertages am Dienstag, ...

Graf Alexander von Hachenburg: Auf den Spuren eines Westerwälder Originals

Limbach. Als der als Graf zu Sayn-Wittgenstein in Paris geborene Alexander 1940 hochbetagt in der Marienstatter Abteikirche ...

Kommunalpolitische Positionen der Wirtschaft veröffentlicht

Koblenz. Eine stärkere Zusammenarbeit der Kommunen und der regionalen Akteure: Das ist die zentrale Empfehlung der kommunalpolitischen ...

Werbung