Werbung

Nachricht vom 04.12.2018 - 14:16 Uhr    

Sucht-Selbsthilfegruppen unterstützen Vielbacher Sucht-Rehabilitation

„Rückfall- Schande oder Chance" lautete das Motto der diesjährigen Kooperationstagung von Fachkrankenhaus Vielbach und Sucht-Selbsthilfe. Der regelmäßige Besuch der regionalen Selbsthilfegruppen in der Suchtklinik ist ein wichtiger Teil der Behandlung der dortigen Rehabilitanden.

Teilnehmende der Selbsthilfe-Tagung im Fachkrankenhaus Vielbach. Foto: Veranstalter

Vielbach. Der Einladung nach Vielbach waren zahlreiche Gäste gefolgt. Diese engagieren sich bei den Anonymen Alkoholikern in Montabaur, dem Freundeskreis „Steps" in Selters, der Kreuzbundgruppe Limburg, dem Freundeskreis Westerwald sowie der Gruppe Rheinischer Westerwald. Klinikleiter Joachim Jösch betonte in seiner Begrüßung, wie wichtig den Vielbacher Therapeuten der jährliche Austausch mit den Vertretern der Ehrenamtlichen in Sachen Suchthilfe sei. „Sie zeigen unseren Rehabilitanden immer wieder aufs Neue, wie ein gutes Leben gelingt, befreit von den Fesseln der Sucht.", so Jösch

Gerhard Becker, Therapeutischer Leiter der Klinik, informierte die Teilnehmenden, wie derzeit mit Suchtmittelkonsum-„Rückfällen" von Patienten umgegangen wird. Wichtig für eine gelingende therapeutische Bearbeitung sei die Bereitschaft eines Betroffenen zu bedingungsloser Offenheit, sowie in der Folge seine gereifte Entscheidung zur Suchtmittelabstinenz. Sich am besten noch vor, aber auch unmittelbar nach einem Rückfall therapeutische Hilfe zu holen, werde in Vielbach mit innovativen Kommunikationsangeboten erfolgreich unterstützt.

Die Selbsthilfe-Suchtexperten berichteten über vielfältige Erfahrungen mit Rückfällen, die sie selbst oder ihre Gruppenmitglieder gemacht haben. Steffen Fachinger vom Kreuzbund begrüßte die Neuerungen der Klinik zur Rückfallprävention. Seine letzten Gespräche mit derzeitigen Klinikpatienten hätten deren große Zustimmung gezeigt. Renate aus Montabaur, von den Anonymen Alkoholikern, wies auf eine geschlechtsspezifische Diskriminierung hin. Wenn Männer übermäßig Alkohol tränken, entsprächen sie immer noch den allgemeinen Rollenerwartungen. Frauen mit gleichem Trinkverhalten würden jedoch oft als „Schlampen" bezeichnet.

Horst Kurzer, ärztlicher Leiter der Klinik, verabschiedete die Gäste zum Schluss mit großem Dank für einen spannenden fachlichen Austausch und einer Einladung für die nächste gemeinsame Tagung 2019. (PM)


Kommentare zu: Sucht-Selbsthilfegruppen unterstützen Vielbacher Sucht-Rehabilitation

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Kleiner Flächenbrand auf Firmengelände in Herschbach

Herschbach. Gegen 18.12 Uhr kam es zur Alarmierung der Einheiten aus Herschbach und Meudt. Bereits nach wenigen Minuten konnte ...

Currywurst-Fest: Teilnehmerrekord zum 70. Geburtstag

Neuwied. Sage und schreibe 44 Wurststandbetreiber aus dem ganzen Bundesgebiet haben sich zum Geburtstagsfest angemeldet, ...

Totale Mondfinsternis am Montag: Frühaufsteher sind gefragt

Region. Eigentlich sind die Eckdaten der Mondfinsternis am 21. Januar gar nicht so übel: Sie ist bis zum Ende der Kernschattenphase ...

Die Uni tanzt: Winterball in Siegen

Siegen. Der diesjährige Winterball der Universität Siegen findet am 25. Januar in der Bismarckhalle statt. Ob Tango oder ...

Eisiger Winter im Anmarsch: Zweistellige Minusgrade möglich

Region. Der Winter ist im ganzen Land auf dem Vormarsch - zumindest in Form von Kälte und Dauerfrost. Sogar im Flachland ...

Der Gibbon ist das „Zootier des Jahres 2019“

Neuwied. Um mehr Aufmerksamkeit auf die sogenannten kleinen Menschenaffen zu lenken, hat die Zoologische Gesellschaft für ...

Weitere Artikel


„Menschen mit Handicaps sind eine Bereicherung für den Betrieb“

Astert. „Helfer im Garten- und Landschaftsbau“ steht im Gesellenbrief. Dass dieser Helfer ganze Arbeit leistet, bestätigt ...

Hürden aus dem Weg räumen

Montabaur. In Zeiten zunehmenden Fachkräftebedarfs lenkt er den Blick verstärkt auf dieses Potenzial – nicht nur während ...

Zentrale Dienstversammlung der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Selters

Herschbach. Wehrleiter Tobias Haubrich eröffnete die Versammlung, begrüßte die Anwesenden und dankte den Kameradinnen und ...

WLAN für Bellingen

Bellingen. „Da unser Dorfgemeinschaftshaus häufig genutzt wird, sind wir sehr froh, dass wir dort einen WLAN-Hotspot installieren ...

Diebstahl mehrerer Fahrräder im oberen Westerwald

Rennerod, Rehe, Waigandshain. Am 27. November kam es in der Hauptstraße in Rennerod zwischen 12 Uhr und 14 Uhr zum Diebstahl ...

Aggression und Gewalt bei Jugendlichen bleibt wichtiges Thema

Wirges. „Das Thema ist und bleibt ein Dauerbrenner und steht immer wieder auf der Tagesordnung“, so Björn Krause, Kinderschutzkoordinator ...

Werbung