Werbung

Nachricht vom 29.11.2018    

Arbeitslosenquote bleibt auf Tiefstand von 2,6 Prozent

Die regionale Arbeitslosenquote bleibt im November bei 2,6 Prozent. Auch bei der absoluten Zahl hat sich innerhalb der vergangenen Wochen wenig verändert. Derzeit sind im Bezirk der Agentur für Arbeit Montabaur – er umfasst den Westerwald- und den Rhein-Lahn-Kreis – 4.739 Menschen ohne Job gemeldet. Das sind 12 mehr als im Oktober. Aussagekräftiger ist der Vergleich mit dem Vorjahresmonat, weil er auf den gleichen saisonalen Bedingungen fußt. Hier gibt es einen starken Rückgang: Im November 2017 wurden 653 Arbeitslose mehr gezählt als heute, und die Quote lag 0,4 Prozent höher.

Montabaur. „Mit der aktuellen Quote von 2,6 Prozent dürften wir den Tiefstand für 2018 erreicht haben“, sagt Elmar Wagner, Chef der Arbeitsagentur Montabaur. „Seit Jahresbeginn hat sich die Arbeitslosigkeit – abgesehen von einer kleinen Spitze im Hochsommer – als fallende Linie dargestellt. Im Dezember wird sie erfahrungsgemäß ansteigen, weil der Winter sich auswirkt und Kündigungen zum Quartalsende zu Buche schlagen.“

Auf dem Stellenmarkt geht es bereits verhaltener zu. Dem gemeinsamen Arbeitgeberservice der Agentur und der Jobcenter wurden im November 695 Jobangebote gemeldet; das sind 80 weniger als vor einem Monat und 12 weniger als vor einem Jahr. In der Jahressumme 2018 sind es 8.483; hier ist gegenüber 2017 ein deutliches Minus von 843 zu verzeichnen. Der Bestand ist in dieser Zeit um 239 Stellen zurückgegangen, bleibt mit derzeit 3.589 Stellen jedoch hoch.

Menschen ohne Beschäftigung werden von der Agentur für Arbeit betreut, wenn sie Arbeitslosengeld I aus zuvor eingezahlten Versicherungsbeiträgen beziehen. Für alle, die alleine oder mit ihren Familien von der steuerfinanzierten Grundsicherung (Hartz IV) leben, sind die Jobcenter Westerwald und Rhein-Lahn zuständig – als gemeinsame Einrichtung der Arbeitsagentur und der Kreisverwaltungen. Nach diesen so genannten Rechtskreisen betrachtet, ist die positive Entwicklung im Bereich der Jobcenter besonders ausgeprägt. So ging die Zahl der Langzeitarbeitslosen gegenüber dem November um gut ein Fünftel zurück.



Wer an Qualifizierung und Förderung teilnimmt, wird währenddessen laut Gesetz nicht als Arbeitsloser gezählt. Um hier Transparenz zu schaffen, publiziert die Bundesagentur für Arbeit jeden Monat die so genannte Unterbeschäftigungsquote. Sie bezieht zu den Erwerbslosen unter anderem all jene ein, die zur Erhöhung ihrer Integrationschancen arbeitsmarktpolitisch gefördert werden. Auf dieser Basis kommt der Agenturbezirk Montabaur wie im Vormonat auf eine Quote von 4,1 Prozent. Im Vorjahresmonat waren es noch 4,6 Prozent. Elmar Wagner: „Dass die Unterbeschäftigung zurückgeht und noch dazu stärker als die allgemeine Arbeitslosenquote, ist ein positives Signal: Es sind tatsächlich mehr Menschen in Lohn und Arbeit.“

Die wichtigsten Werte aus den beiden Landkreisen: Im Westerwaldkreis sind 2.798 Menschen ohne Job gemeldet – 4 mehr als vor einem Monat und 488 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote bleibt auf dem Oktoberwert von 2,5 Prozent und ist gegenüber dem November 2017 um 0,4 Punkte gesunken. Für den Rhein-Lahn-Kreis weist die Statistik 1.941 Männer und Frauen ohne Beschäftigung aus; das ist ein Anstieg um 8 beziehungsweise ein Rückgang um 165 Personen gegenüber dem Vor- beziehungsweise Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote liegt im Monatsvergleich unverändert bei 2,9 Prozent und ist damit 0,3 Prozent niedriger als vor einem Jahr. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Arbeitslosenquote bleibt auf Tiefstand von 2,6 Prozent

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


569 Meisterbriefe in feierlichem Rahmen übergeben

Koblenz. „Die coronabedingten Einschränkungen hatten auch auf Ihren meisterhaften Weg Einfluss, genauso wie auf unsere Meisterakademie ...

Biohof Hachenburg: Garant für tierisches Wohlergehen und gutes Fleisch

Hachenburg. Anfänglich als klassischer Betrieb mit Milchviehhaltung, Schweinen und Geflügel, wurde der Betrieb 1990 mit erfolgreichem ...

Wäller Markt lädt Einzelhandel und Erzeugerbetriebe zu Info-Veranstaltungen ein

Bad Marienberg. Alle, die daran interessiert sind, ihre Produkte und Sortimente zusätzlich ihrem stationären Geschäft über ...

Gundlach Job-Weeks: Jeder Tag ist Job-Day bis 29. Oktober

Dürrholz. Kommen Sie ab sofort bis zum 29. Oktober tagtäglich zum Logistikzentrum von Gundlach in Daufenbach-Dürrholz. Nehmen ...

Extralanges "Heimat shoppen" in Gebhardshain: Das sind die Gewinnerlose

Gebhardshain. Viele Kunden hat es während der extralangen „Heimat shoppen“-Tage nach Gebhardshain gezogen, so dass durch ...

Gemeinsames Regionalmarketing als Herzenssache

Linkenbach. „Als Westerwald haben wir sehr viel zu bieten. Wenn wir an einem Strang ziehen und gemeinsam Werbung für die ...

Weitere Artikel


Marktplatz 8 – das etwas andere Café im Herzen Westerburgs

Westerburg. Wenn Annemie Ratz deshalb den „Marktplatz 8“ als „ihr Lädchen“ bezeichnet, spricht sie den vielen Besuchern und ...

Geldautomat in Montabaur gesprengt

Montabaur. Wie die Polizei in einer Erstmeldung mitteilt, wurde am heutigen Donnerstag um 3.50 Uhr in Montabaur ein Geldautomat ...

20 Jahre Jubiläum Christkindlmarkt in Altstadt

Hachenburg. Neben Handwerkskunst und Gaumenfreuden bietet der Christkindlmarkt vor allem Unterhaltung für die ganze Familie. ...

Mascha und der Bär feiern Weihnachten

Bad Marienberg. Mascha und der Bär feiern Weihnachten, und was braucht man dafür? Plätzchen und Schnee. Mascha und der Bär ...

Großer Andrang bei Podiumsdiskussion "Betreuung, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung"

Dierdorf. „Sorgen Sie vor – dafür ist es nie zu früh!“ ist eine seiner Kernaussagen. Beispielsweise steigt im Alter das Risiko ...

Adventswerkstatt des Kindergartens beim Weihnachtsmarkt in Marienrachdorf

Marienrachdorf. Aus der Adventswerkstatt gibt´s, dank der Unterstützung vieler Helfer, neben dem bewährten Anfeuerholz für ...

Werbung