Werbung

Nachricht vom 28.11.2018    

Frischlinge kommen ins Kino

Im März dieses Jahres starteten sechs Westerwälder, die Hachenburger Frischlinge, die circa 8.000 Kilometer lange Rallye von Hachenburg bis zur gambischen Hauptstadt Banjul. Die Route führte über die Pyrenäen und das britische Gibraltar nach Marrokko. Nach der beeindruckenden Querung des circa 4.000 Meter hohen Atlas-Gebirges mit atemberaubendem Panorama und herausfordernden Straßenverhältnissen erreichte das Team mit seinen drei Fahrzeugen Hui, Wäller und Allemol die Perle des Südens: Marrakesch.

50.000 Euro Spendenübergabe durch die "Frischlinge" für den Schulbau in Gambia. Foto: privat

Hachenburg. Von dort ging es weiter in den ewigen Sand der Sahara und die grüne Flotte meisterte die Einöde der Wüste von Nord nach Süd durch Westsahara und Mauretanien. Neben den fahrerischen Herausforderungen im Sand begegnete dem Team hier tiefe Armut und Traurigkeit sowie Müll, Müll und nochmal Müll. Schlagartig änderten sich die Eindrücke bei Eintritt in den Senegal: Lebendige Savanne, lebensfrohe Menschen und bunte Farben empfingen die Frischlinge bereits an der Grenze. Teils unbefahrbare Straßen mit tiefen und sehr tiefen Schlaglöchern, chaotischer Verkehr in den Städten, einfache Strohhütten und Sandpisten auf dem Land, aber immer wieder afrikanische Lebensfreude pur führten das Team schließlich an den Gambia River. Die Flussüberfahrt auf einer gambischen Flussfähre war dabei ein ganz besonders abenteuerliches Erlebnis.

Nach 19 anstrengenden Tagen und fast 8.000 Kilometern erreichte das Rallyeteam schließlich gegen Mitternacht den Zielort im kleinsten Land Afrikas. Mit der umwerfenden Unterstützung aus der Heimat in der Vorbereitungsphase der Rallye und der Versteigerung der drei frischlingsgrünen Rallyefahrzeuge konnte das Team für seine Mission „HILFE ERFAHREN“ einen Spendenbetrag von 50.000 EUR für einen 8-Klassenzimmer-Schulbau in Serekunda sammeln. Bei der Überreichung des symbolischen Spendenschecks am gut voran geschrittenen Schulbau wurden die sechs Westerwälder mit vielen leuchtenden Kinderaugen und sehr, sehr großer Dankbarkeit empfangen - ein sehr berührender Moment, bei dem so manche Träne floss.



In den letzten Monaten hat Filmemacher Björn Scheyer das Film- und Bildmaterial der Rallye mit den Frischlingen gesichtet und verarbeitet. Hieraus ist ein sehr unterhaltsamer und kurzweiliger Film entstanden, der die zahlreichen Facetten der anspruchsvollen Tour zeigt und den Zuschauer mit auf die spannende Reise nach Gambia nimmt: Viele aufregende Momente, tiefgehende Emotionen und Szenen zum herzhaften Lachen. Der Film zur Rallye läuft am 9. Dezember / 11 Uhr im Cinexx Hachenburg – Eintritt frei. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Frischlinge kommen ins Kino

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Motorradfahrer wird bei Unfall auf A 3 schwer verletzt

VIDEO | Am Freitagabend, den 11. Juni kam es gegen 21.29 Uhr auf der Autobahn A3 in Fahrtrichtung Frankfurt am Main in Höhe des Autobahndreiecks Dernbach zu einem Motorradunfall, bei dem sich der Fahrer schwere Verletzungen zuzog. Sanitätssoldaten leisteten Erste Hilfe. Längere Vollsperrung der Richtungsfahrbahn.


Corona im Westerwaldkreis: Mutationen bestimmen Infektionsgeschehen

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 11. Juni 7.399 (+13) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 136 aktiv Infizierte, davon 133 Mutationen.


Wolfsnachweise: Weitere Nutztierrisse im Westerwald

Im April und Mai wurden im Westerwald Nutztiere vom Wolf gerissen. Darüber informiert das Landes-Umweltministerium – und betont dabei die Wichtigkeit von Schutzmaßnahen. Denn laut dem Ministerium gab es hier bei allen von ihm genannten Rissen Defizite.


Region, Artikel vom 12.06.2021

Unfallflucht durch Tieflader

Unfallflucht durch Tieflader

Die Polizei fahndet nach einem grünen oder gelben Tieflader, durch den am Freitag ein Lieferwagen erheblich beschädigt wurde. Da der Fahrer nach dem Unfall weiterfuhr, bittet die Polizeiinspektion Hachenburg um sachdienliche Zeugenhinweise.


Neue Besuchsregeln für das Herz-Jesu-Krankenhaus

Aufgrund der sinkenden Zahl von Corona-Infektionen im Westerwaldkreis lockert das Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach ab 14. Juni 2021 sein bisher geltendes Besuchsverbot. Besucher dürfen das Krankenhaus mit Einschränkungen wieder betreten.




Aktuelle Artikel aus der Region


Raderlebnis Westerwald startet mit der 1. Tour

Region. Bei der ersten Auflage haben die Radler schon viele positive Erfahrungen gemacht: Die erfahrenen und ortskundigen ...

Drogenhandel, Körperverletzung, sexuelle Nötigung: Ehefrau sagt gegen 37-Jährigen Betzdorfer aus

Betzdorf / Koblenz. Der AK-Kurier berichtete schon einmal von dem Prozess, der zurzeit vor der 6. Strafkammer des Landgerichts ...

Randalierer beschädigten Pool

Welschneudorf. Am frühen Samstagmorgen, den 12. Juni 2021, im Zeitraum von 2 Uhr bis 2.20 Uhr begaben sich unbekannte, vermutlich ...

Hauskauf: Energieschleuder oder Schnäppchen?


Montabaur. Hausverkäufer sind verpflichtet, spätestens bei der Besichtigung einen Energieausweis vorzulegen. Kaufinteressenten ...

Neue Besuchsregeln für das Herz-Jesu-Krankenhaus

Dernbach. Die Besuchszeiten liegen täglich zwischen 14 und 18 Uhr. In diesem Zeitraum können Patienten pro Tag einen Besucher ...

Motorradfahrer wird bei Unfall auf A 3 schwer verletzt

Dernbach. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei verlor der 48-jährige Kradfahrer aus dem Raum Limburg an der Lahn ...

Weitere Artikel


Landesverdienstorden für Dirk Hennig aus Unnau

Unnau/Mainz. 2018 sei ein besonderes Jahr, blickte die Ministerpräsidentin bei der Verleihung zurück. Historisch jährte sich ...

Verbandsgemeindewerke Hachenburg: Sanierung von Wasserhochbehältern

Hachenburg. Ergänzt um eine in Kürze auszuschreibende Verbindungsleitung nach Atzelgift, die dort und in den beiden Gewerbegebieten ...

Keine Arzneimittelrückstände im Hachenburger Wasser

Hachenburg. Während andernorts bereits über die kostenintensive Nachrüstung von Kläranlagen mit einer vierten Reinigungsstufe ...

Bauschutt am Stegskopf illegal entsorgt

Emmerzhausen/Stegskopf. Bislang unbekannte Täter haben im Bereich der Platzrandstraße Nord des ehemaligen Truppenübungsplatzes ...

Existenzgründung - selbst(ständig) ist die Frau

Montabaur. Stimmen die persönlichen und fachlichen Voraussetzungen? Gibt es einen Markt für die Geschäftsidee? Wo findet ...

Solaranlage auf dem Hochbehälter Hachenburg erzeugt Strom

Hachenburg. Die Anlage ist an diesem Standort besonders effizient, da der Stromverbrauch vorrangig tagsüber anfällt und so ...

Werbung