Werbung

Nachricht vom 26.11.2018    

Positiver Rechenschaftsbericht DRK Krankenhaus Hachenburg

Peter Klöckner, 1. stellvertretender Vorsitzender des Vereins, begrüßte die Mitglieder und informierte über einen Vorstandsbeschluss. Der bisherige Vorsitzende Reinhold Gorges hat sein Amt niedergelegt. Mithin wird Axel Käß künftig als Vorsitzender diese Funktion ausüben. Stephan Zorn hat das Amt des Kassierers übernommen. Klöckner würdigte die vorbildliche Arbeit von Gorges seit Gründungsbeginn.

v.l.n.r.: Axel Käß, Jürgen Ecker, Peter Klöckner, Melanie Eich, Stephan Zorn, Robert Adolf und Andreas Heidrich. Fotos: Röder-Moldenhauer

Hachenburg. Der Freundes- und Förderkreis für das DRK Krankenhaus Hachenburg e.V. blickt auf ein positives Geschäftsjahr 2017/2018 zurück. Man könne mit Stolz von einer erhöhten Spendenbereitschaft und eine überaus positive Mitgliedergewinnung blicken, so der Schatzmeister Axel Käß.

Rund 100.000 Euro sind im Berichtszeitraum dem DRK Krankenhaus in Hachenburg zur Verfügung gestellt worden. Hiervon wurden unter anderem ein neues Belastungs-EKG für die Kardiologie, mehrere Bewegungsschienen für die orthopädische Abteilung sowie ein Befundungsmonitor für die Wirbelsäulenchirurgie angeschafft. Diverse Weiterbildungsmaßnahmen der Mitarbeiter unterstützte der Verein mit 5.000 Euro.

Ein besonderer Dank ging an Joachim Bonn, der die Anschaffung eines modernen Befundungsplatzes für Prof. Höllerhage, dem Leitenden Arzt der Wirbelsäulenchirurgie, initiierte. Der neue Befundungsarbeitsplatz der Neurochirurgie ist optimal ausgestattet um so genannte Schnittbilder (Kernspintomographie, auch als MRT bekannt und Computertomographie) in höchstmöglicher Qualität darzustellen und auszuwerten. Dabei ist nicht nur der Bildschirm entscheidend, der es erlaubt, das Bildmaterial in der maximalen Auflösung darzustellen, sondern auch die Workstation mit ihrer ausgefeilten Software, die es möglich macht aus dem so genannten Rohdatensatz der bei dem Patienten gemachten Untersuchung alle denkbaren Blickwinkel zu errechnen und auf dem Monitor darzustellen und so räumlich in enge Strukturen, wie zum Beispiel die Nervenwurzelaustrittslöcher der Wirbelsäule regelrecht hineinzuschauen. Dadurch wird die diagnostische Sicherheit in der Wirbelsäulenbeurteilung wesentlich erhöht.



Der Kaufmännische Direktor, Jürgen Ecker, berichtete über die aktuelle Krankenhausentwicklung. Dabei wurde das neu formierte Ärzteteam der unfallchirurgisch/orthopädischen Abteilung unter Leitung von Dr. Patrick Löhr und dessen Leistungsspektrum vorgestellt. Hier ist im kommenden Jahr die Zertifizierung zum Endoprothesenzentrum geplant. Im Bereich der kardiologischen Versorgung strebt die Krankenhausleitung eine 24-stündige Katheterbereitschaft im I. Quartal 2019 an. Für die gynäkologische-geburtshilfliche Abteilung konnten neue Fachärzte gewonnen werden. Klöckner zeigte sich sehr erfreut, dass im Rahmen der neuen Landeskrankenhausplanung dem Krankenhaus Hachenburg zusätzliche 16 Betten zur Verfügung gestellt werden.

Der neu gewählte Vorsitzende Axel Käß bedankte sich bei allen Mitgliedern für ihr Engagement im Förderverein. Ziel ist es weitere Mitglieder und Spendengelder zu akquirieren. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Positiver Rechenschaftsbericht DRK Krankenhaus Hachenburg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Arbeitsunfall bei Dachreinigungsarbeiten in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Am Dienstag, den 7. Dezember wurden bei einer Firma in Ransbach-Baumbach am Nachmittag, Reinigungsarbeiten ...

Vorweihnachtliche Vorfreude im Kinderhaus Pumuckl in Hattert

Hattert. Eine weihnachtliche Vorfreude erlebten die Kinder im Kinderhaus Pumuckl in Hattert unter der Leitung von Gaby Ernst-Schmidt. ...

Sperrung zwischen Mörlen und Kirburg wegen Baumfällarbeiten

Mörlen. Im Zeitraum vom 13. Dezember bis 18. Dezember ist die Kreisstraße 26 [K26] von Mörlen aus in Richtung Kirburg bis ...

Straßensperre zwischen Langenbach bei Kirburg und Weitefeld bis Ende Januar

Langenbach bei Kirburg. Im Zeitraum vom 13. Dezember bis 31. Januar 2022 ist die Kreisstraße 29 [K29] zwischen Langenbach ...

Abwasser: Störung an der Pumpstation im Gelbachtal konnte nicht behoben werden

Wirzenborn. Am Montag, dem 6. Dezember, ist es zu einer Störung in der Abwasserentsorgung der Verbandsgemeindewerke Montabaur ...

99,9 Prozent der Corona-Fälle gehen auf die Delta-Variante zurück

Westerwaldkreis. Mehr als sechs Millionen Deutsche haben sich seit Pandemie-Beginn mit Corona infiziert. Längst ist die Marke ...

Weitere Artikel


NABU Bad Marienberg freut sich über großzügige Spende

Bad Marienberg. Die aufgestellten Spendenboxen motivierten viele Kunden die Aktion und auch die Arbeit des NABU zusätzlich ...

Zwei Geistliche Konzerte mit "FRECHBLECH"

Gemünden/Montabaur. Unter der Leitung von Dekanatskantor Jens Schawaller (Helikon) musizierte das Ensemble die expressive ...

SG Grenzbachtal überwintert auf Relegationsplatz

Marienhausen. Der Gastgeber hatte mehr vom Spiel, erspielte sich jedoch keinen nennenswerten Torchancen. So war es dann auch ...

Alkohol ließ Fahrer von Straße abkommen

Berod. Nachdem der PKW von der Straße abgekommen war, kam er auf der Fahrzeugseite liegend zum Stillstand. Der Fahrer zog ...

Ruandahilfe Hachenburg setzt sich erneut für bessere Schulbildung ein

Hachenburg. Die Ecole Primaire Karama liegt in der Südprovinz Ruandas, im Distrikt Gisagara, einer der ärmsten Regionen des ...

Was bietet der Westerwaldkreis Senioren?

Montabaur. Die Leiterin, Monika Meinhardt erläuterte zunächst ihren Aufgabenbereich und das seniorenpolitische Konzept des ...

Werbung