Werbung

Nachricht vom 16.11.2018    

Gutes Tun und gewinnen mit Adventskalendern des Lionsclub Montabaur

Seit Ende Oktober ist er wieder erhältlich. Der Verkauf der Adventskalender des Hilfswerks des LC Montabaur Mons-Tabor mit Gewinnmöglichkeiten lokaler Händler und Dienstleister zugunsten der Kinder- und Jugendhilfe in der Region ist wieder angelaufen.

Adventskalenders des Lionsclub Montabaur Mons-Tabor. Foto: privat

Montabaur. „Wir sind stolz darauf, dass wir auch in diesem Jahr mit großer Unterstützung des Einzelhandels den Kalender auflegen konnten“, so Jürgen Götz, diesjähriger Präsident des Lionsclubs. Mit der Präsentation des Kalenders und dem Startschuss des Verkaufs besteht die Möglichkeit einen der 2.000 Kalender für 5 Euro zu erwerben.

Dabei geht der Erlös des Verkaufes in die örtliche Kinder- und Jugendarbeit. „Wir wollen in diesem Jahr in erster Linie an die auch bei uns vorhandenen Familien denken, die jeden Cent vor dem Ausgeben genau überdenken müssen. Und da meist gerade im Bereich der Kinder und Jugendlichen Abstriche gemacht werden, wollen wir dort ansetzen!“, so der Präsident in seinem Statement.

Zumeist ist die Hilfsbereitschaft vorhanden, doch Großes ist meist nur in der Gemeinschaft zu erreichen. Und dieses Ziel haben sich die Lions (Wahlspruch „We serve – wir dienen“) schon seit Jahren gesetzt. Durch wohltätige Veranstaltungen und Sammlungen gezielt Projekte in der Umgebung, aber auch weltweit zu fördern und zu unterstützen und dabei Ihre Zeit und Ihr Engagement umsonst zu investieren. „Die heutigen Kinder und Jugendlichen sind nun mal die Zukunft unserer Gesellschaft und auch die ersten Botschafter und Aushängeschilder unserer Gemeinschaft.“ So ist es auch nicht verwunderlich, dass wieder viele Einzelhändler und Dienstleister das Projekt Adventskalender mit Preisen unterstützen. Insgesamt 130 Preise mit einem Wert von über 5.000 Euro können in diesem Jahr gewonnen und in den Geschäften abgeholt werden. Hauptgewinn ist ein 20 Gramm schwerer Goldbarren, den der Lionsclub in Verbindung mit der Sparkasse Westerwald-Sieg ausgelobt hat. Und dieser Preis spornt auch an, so sind in den ersten Tagen bereits die Hälfte der Kalender verkauft worden.

Unterstützen auch Sie die Arbeit des Lionsclubs Montabaur Mons-Tabor durch den Erwerb eines Kalenders (Vorverkaufsstellen in Montabaur in den Buchhandlungen Erlesenes, Reuffel sowie Wetzlar, in Wirges bei der Buchhandlung mein Buchhaus und dem Optiker Augenblick, der Zahnarztpraxis Die Zahnärzte Hundsangen, bei allen Mitgliedern sowie zu ausgewählten Terminen auf dem Wochenmarkt in Montabaur) oder durch eine Spende an das Hilfswerk des Lionsclub Montabaur Mons-Tabor e.V. (IBAN DE87 5105 0015 0803 186251). Gerne können Interessierte an der Arbeit des Lionsclubs an einem der Clubabende im Schloss Montabaur teilnehmen. Informationen hierzu können über info@lions-montabaur.de erfragt werden. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gutes Tun und gewinnen mit Adventskalendern des Lionsclub Montabaur

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Wirtschaft, Artikel vom 10.08.2020

Projekt Autohof Heiligenroth wird eingestellt

Projekt Autohof Heiligenroth wird eingestellt

Das Bauvorhaben Autohof Heiligenroth wird nicht weiterverfolgt. Diese Entscheidung hat der Investor, die Firma Bellersheim Immobilien GmbH & Co. KG aus Neitersen, getroffen. Die Entscheidung fiel nachdem das Verwaltungsgericht Koblenz die Rodungsgenehmigung für das Waldstück gekippt hatte, auf dem der Autohof gebaut werden sollte.


Vereinsheim Altstadt oder Sanierung der Stadthalle?

Nach der Sommerpause muss der Hachenburger Stadtrat in einer der nächsten Ratssitzungen „dicke Bretter“ bohren und dabei politische Balance wahren. Es geht um die Frage: Gasthaus D-Haus umbauen oder Stadthalle sanieren?


Region, Artikel vom 10.08.2020

Fortbildung für Feuerwehren der VG Wallmerod

Fortbildung für Feuerwehren der VG Wallmerod

Am Samstag den 25. Juli trafen sich die Führungskräfte der Feuerwehren der VG Wallmerod zu einer Fortbildung zum Thema Wald- und Flächenbrände, sogenannte Vegetationsbrände. In den letzten Jahren ist die Zahl an Wald- und Vegetationsbränden gestiegen. Grund dafür sind Großteils der Klimawandel sowie andere Faktoren, welche sich auf die Natur einwirken.


Verkehr auf L 268 zwischen Roßbach und Oberdreis freigegeben

Die Landesstraße 268 zwischen Roßbach (im Westerwaldkreis) und Oberdreis (im Kreis Neuwied) ist wieder für den Verkehr freigegeben worden. Anlass genug für den SPD-Landtagsabgeordneten Hendrik Hering gemeinsam mit Bürgermeister Peter Klöckner in Roßbach bei Ortsbürgermeister Willfried Oettgen vorbeizuschauen, um gemeinsam die zehnmonatige Bauzeit zu besprechen und das Ergebnis zu begutachten.


Vor heimischem Fußball-Neustart: Konzepte und Maßnahmen beachten

Der Sport versucht trotz Covid-19-Pandemie auf breiter Front, ins "Normalleben" zurückzukehren. Fußball auf höchstem Niveau, Formel 1 oder Leichtathletik sind mit deutlichen Abstrichen als Folge der Abstands- und Hygienevorgaben in ihre Wettkampfarenen zurückgekehrt. Die Fußballer im Kreis Westerwald/Sieg (WW/S) stehen in den Startblöcken. Sie werden in wenigen Wochen wieder um Punkte und Tore kämpfen.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Wanderung des WWV Bad Marienberg zum Biberweiher

Bad Marienberg. Eine Wanderin berichtet: „Auch bei dieser Wanderung konnten wir wieder das schöne Sommerwetter genießen. ...

Verwechslungsgefahr: Hauskatze und Wildkatze unterscheiden

Region. „Besonders in den letzten Monaten erreichten uns häufiger als sonst Hinweise auf mögliche Wildkatzen“, so Ines Leonhardt, ...

Der Helle Wiesenknopf-Ameisenbläuling im Westerwald

Quirnbach. Einen wesentlichen Anteil der europäischen Population gibt es in Rheinland-Pfalz. Dort ist er vor allem im Westerwald ...

Haus ohne Keller?

Montabaur. Vor der Entscheidung für einen Keller ist es besonders wichtig, ein Bodengutachten einzuholen. Und vor der Entscheidung ...

Hausaufgabenhilfe des Kinderschutzbundes startet

Höhr-Grenzhausen. Seit über 30 Jahren organisiert der Orts- und Kreisverband für Kinder und Jugendliche (in der Regel bis ...

Videosprechstunde bei donum vitae wird gut angenommen

Montabaur. In der von der Vorsitzenden Lilo Kohl geleiteten Sitzung berichteten die Beraterinnen, dass die offenbar geringere ...

Weitere Artikel


Das Petermännchen-Theater verzauberte Groß und Klein

Rothenbach. Weihnachten steht vor der Tür, und wie jedes Jahr freuen sich die Hauptperson Julia, überzeugend gespielt von ...

Großzügige Spende für den Wildpark übergeben

Bad Marienberg. Die mittlerweile von vielen regionalen Unternehmen unterstützte Laufveranstaltung ist auch für das Westerburger ...

Figurentheater-Festival begeistert wieder Groß und Klein in Hachenburg

Hachenburg. Die Aufführungen an den Wochenenden finden in der Stadthalle und die Vormittagsveranstaltungen für Kinder in ...

Wasserleitung zwischen Elgendorf und Horressen wird erneuert

Montabaur. Die Wasserleitung verläuft unter dem Gehweg auf der dem Wald gegenüberliegenden Straßenseite. Der Gehweg wird ...

Senioren und Kinder machen zeitlos-schöne Musik

Westerburg. Heute tummeln sich 30 Erwachsene und ein Dutzend Kinder der Evangelischen Kindertagesstätte Westerburg im Aufenthaltsraum ...

Dienstjubilare bei Selterser VG-Verwaltung

Selters. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde bedankte sich Bürgermeister Klaus Müller bei den Jubilaren für das Engagement ...

Werbung