Werbung

Nachricht vom 16.11.2018    

Gutes Tun und gewinnen mit Adventskalendern des Lionsclub Montabaur

Seit Ende Oktober ist er wieder erhältlich. Der Verkauf der Adventskalender des Hilfswerks des LC Montabaur Mons-Tabor mit Gewinnmöglichkeiten lokaler Händler und Dienstleister zugunsten der Kinder- und Jugendhilfe in der Region ist wieder angelaufen.

Adventskalenders des Lionsclub Montabaur Mons-Tabor. Foto: privat

Montabaur. „Wir sind stolz darauf, dass wir auch in diesem Jahr mit großer Unterstützung des Einzelhandels den Kalender auflegen konnten“, so Jürgen Götz, diesjähriger Präsident des Lionsclubs. Mit der Präsentation des Kalenders und dem Startschuss des Verkaufs besteht die Möglichkeit einen der 2.000 Kalender für 5 Euro zu erwerben.

Dabei geht der Erlös des Verkaufes in die örtliche Kinder- und Jugendarbeit. „Wir wollen in diesem Jahr in erster Linie an die auch bei uns vorhandenen Familien denken, die jeden Cent vor dem Ausgeben genau überdenken müssen. Und da meist gerade im Bereich der Kinder und Jugendlichen Abstriche gemacht werden, wollen wir dort ansetzen!“, so der Präsident in seinem Statement.

Zumeist ist die Hilfsbereitschaft vorhanden, doch Großes ist meist nur in der Gemeinschaft zu erreichen. Und dieses Ziel haben sich die Lions (Wahlspruch „We serve – wir dienen“) schon seit Jahren gesetzt. Durch wohltätige Veranstaltungen und Sammlungen gezielt Projekte in der Umgebung, aber auch weltweit zu fördern und zu unterstützen und dabei Ihre Zeit und Ihr Engagement umsonst zu investieren. „Die heutigen Kinder und Jugendlichen sind nun mal die Zukunft unserer Gesellschaft und auch die ersten Botschafter und Aushängeschilder unserer Gemeinschaft.“ So ist es auch nicht verwunderlich, dass wieder viele Einzelhändler und Dienstleister das Projekt Adventskalender mit Preisen unterstützen. Insgesamt 130 Preise mit einem Wert von über 5.000 Euro können in diesem Jahr gewonnen und in den Geschäften abgeholt werden. Hauptgewinn ist ein 20 Gramm schwerer Goldbarren, den der Lionsclub in Verbindung mit der Sparkasse Westerwald-Sieg ausgelobt hat. Und dieser Preis spornt auch an, so sind in den ersten Tagen bereits die Hälfte der Kalender verkauft worden.

Unterstützen auch Sie die Arbeit des Lionsclubs Montabaur Mons-Tabor durch den Erwerb eines Kalenders (Vorverkaufsstellen in Montabaur in den Buchhandlungen Erlesenes, Reuffel sowie Wetzlar, in Wirges bei der Buchhandlung mein Buchhaus und dem Optiker Augenblick, der Zahnarztpraxis Die Zahnärzte Hundsangen, bei allen Mitgliedern sowie zu ausgewählten Terminen auf dem Wochenmarkt in Montabaur) oder durch eine Spende an das Hilfswerk des Lionsclub Montabaur Mons-Tabor e.V. (IBAN DE87 5105 0015 0803 186251). Gerne können Interessierte an der Arbeit des Lionsclubs an einem der Clubabende im Schloss Montabaur teilnehmen. Informationen hierzu können über info@lions-montabaur.de erfragt werden. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gutes Tun und gewinnen mit Adventskalendern des Lionsclub Montabaur

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Kultur, Artikel vom 24.01.2020

DSDS mit Amy Marleen Pinkel aus Westernohe

DSDS mit Amy Marleen Pinkel aus Westernohe

Die achte Folge von „Deutschland sucht den Superstar“ wird am Dienstag, 28. Januar, um 20.15 Uhr bei RTL zu sehen sein. Aus dem Westerwald mit dabei: Amy Marleen Pinkel (17) aus Westernohe mit ihrem Song: „Homesick“ von Dua Lipa. Jurywahl: Xavier Naidoo, Casting: Hanse Gate Hamburg.


31 Stunden Lenkzeit ohne Pause - Ersatzbus für Fahrgäste

Am Donnerstag, 23. Januar wurde gegen 16:15 Uhr auf der A 3, Rastplatz Montabaur, durch Kontrolleure der Verkehrsdirektion Koblenz ein mit 18 Fahrgästen besetzter Bus kontrolliert. Der Bus eines deutschen Unternehmens war an ein ausländisches Unternehmen vermietet und wurde im grenzüberschreitenden Linienverkehr eingesetzt. Aktuell war man auf Weg von Südeuropa in das Ruhrgebiet.


Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus, das die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen soll, ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Verkehrsunfall mit flüchtigem Bus - Zeugenaufruf

Verkehrsunfall mit flüchtigem Bus - Zeugenaufruf

Obwohl ein Linienbusfahrer zwischen Westernohe und Elsoff registrierte, dass er einen entgegenkommenden LKW touchiert hatte, setzte der Busfahrer seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Die Polizeiinspektion Westerburg bittet um Zeugenaussagen.


39. Internationales Schlittenhunderennen in Liebenscheid

„Liebenscheid!“ – „Da ist doch immer das Schlittenhunderennen“ - Ja genau! - In diesem kleinen Ort findet auch in diesem Jahr nun schon zum 39. Mal das Internationale Schlittenhunderennen statt. Gerne möchte der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Liebenscheid e.V. Sie zu dieser traditionsreichen Veranstaltung einladen.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


39. Internationales Schlittenhunderennen in Liebenscheid

Liebenscheid. Nach aktuellem Stand können wir aufgrund der Wetterlage nur ein Wagenrennen durchführen. Aber „nur“ stimmt ...

Neujahrsempfang im Josef-Kentenich-Hof in Hillscheid

Hillscheid. Am Sonntag, 19. Januar fand zum 11. Mal der Neujahrsempfang in Zusammenarbeit mit MACH MIT und der Ortsgemeinde ...

Generationenwechsel bei Förderverein der Feuerwehr Krümmel-Sessenhausen

Krümmel. Die Einsatzabteilung zählte zum Stichtag fünf aktive Feuerwehrfrauen und 28 Feuerwehrmänner. Ein neuer Höchststand ...

Westerwaldverein Bad Marienberg lädt zur Jahreshauptversammlung

Bad Marienberg. TOP 1 Eröffnung und Begrüßung
TOP 2 Jahresbericht des Vorsitzenden
TOP 3 Jahresbericht des Kassenwartes ...

Basaltsäulen informieren über Sehenswürdigkeiten

Rennerod. Die Tafeln, die auf einer klassischen Basaltsäule montiert sind, enthalten nicht nur Fotos und Erläuterungen zum ...

Oberverwaltungsgericht bestätigt: Keine Rodung für geplanten Autohof Heiligenroth

Heiligenroth. „Damit ist die vom Forstamt Neuhäusel ausgestellte Rodungsgenehmigung weiterhin nicht vollzugsfähig. Auch dem ...

Weitere Artikel


Das Petermännchen-Theater verzauberte Groß und Klein

Rothenbach. Weihnachten steht vor der Tür, und wie jedes Jahr freuen sich die Hauptperson Julia, überzeugend gespielt von ...

Großzügige Spende für den Wildpark übergeben

Bad Marienberg. Die mittlerweile von vielen regionalen Unternehmen unterstützte Laufveranstaltung ist auch für das Westerburger ...

Figurentheater-Festival begeistert wieder Groß und Klein in Hachenburg

Hachenburg. Die Aufführungen an den Wochenenden finden in der Stadthalle und die Vormittagsveranstaltungen für Kinder in ...

Wasserleitung zwischen Elgendorf und Horressen wird erneuert

Montabaur. Die Wasserleitung verläuft unter dem Gehweg auf der dem Wald gegenüberliegenden Straßenseite. Der Gehweg wird ...

Senioren und Kinder machen zeitlos-schöne Musik

Westerburg. Heute tummeln sich 30 Erwachsene und ein Dutzend Kinder der Evangelischen Kindertagesstätte Westerburg im Aufenthaltsraum ...

Dienstjubilare bei Selterser VG-Verwaltung

Selters. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde bedankte sich Bürgermeister Klaus Müller bei den Jubilaren für das Engagement ...

Werbung