Werbung

Nachricht vom 16.11.2018    

Senioren und Kinder machen zeitlos-schöne Musik

Es gibt Lieder, die altern einfach nicht. „La, Le, Lu“ ist so eines. Oder „Jetzt fahr’n wir übern See“. Oder „Bruder Jakob“. Das Schöne an diesen Weisen ist, dass sie wohl jeder kennt und jeder gerne singt – ganz gleich, wie alt er oder sie ist. Auch die Kantorin des Evangelischen Dekanats Westerwald schätzt die alten Melodien: Eva Maria Mombrei hat einen generationenübergreifenden Kreis ins Leben gerufen, in dem Senioren und Kindergartenkinder im Westerburger Gertrud-Bucher-Haus einmal im Quartal gemeinsam singen.

Generationensingen in Westerburg. Foto: Peter Bongard

Westerburg. Heute tummeln sich 30 Erwachsene und ein Dutzend Kinder der Evangelischen Kindertagesstätte Westerburg im Aufenthaltsraum des Seniorenzentrums, und Eva Maria Mombrei beginnt den Nachmittag mit „Froh zu sein bedarf es wenig“. Sicherlich keine hochanspruchsvolle Chorliteratur, aber die wäre hier auch fehl am Platze, sagt die Kantorin: „Viele der Senioren, mit denen ich singe, sind dement. Aber die Musik und die Texte erreichen ganz tiefliegende Erinnerungen – selbst bei Menschen, die über Sprache schon lange nicht mehr erreichbar sind. Sobald ich die alten Stücke anstimme, singen sie mit.“

Dabei ist die Kirchenmusikerin jedes Mal erstaunt, über welch riesigen Fundus die Sängerinnen und Sänger haben. „Viele kennen über Hundert Stücke auswendig – ob’s nun Volks- oder Schlaflieder sind.“ Mit Kinderliedern hatte Eva Maria Mombrei anfangs freilich Schwierigkeiten, da sie die Senioren nicht „verkindlichen“ wollte. Aber auch diese Stücke haben keine Altersgrenze. „Niemand sagt, dass nur Jungs oder Mädchen ,Hänsel und Gretel’ singen dürfen“, findet Eva Maria Mombrei, und die Erfahrung gibt ihr recht: Nach dem Singen wirken die alten Menschen entspannt und zufrieden. „Man merkt, dass es ihnen besser geht“, beobachtet die Kantorin und glaubt, dass das nicht nur am Gesang, sondern auch an den schönen Erinnerungen liegt, die durch die Musik geweckt werden. Als sie das Lied von den „fleißigen Waschfrauen“ ankündigt, erzählt eine ältere Dame spontan, wie anno dazumal die Wäsche gewaschen wurde. Für die Kinder klingen solche Geschichten vom Trog und Waschbrett vielleicht fremd. Aber auch sie kommen während des Stücks auf ihre Kosten. Denn jede der Bewegung der „Waschfrauen“ wird mit Händen und Füßen nachgeahmt – und sowohl die Älteren als auch die ganz Jungen machen mit.

Nach einer Dreiviertelstunde ist das Singen vorbei. Die Sängerinnen und Sänger haben die gemeinsame Zeit genossen – zum Beispiel eine Seniorin, die lange im Gesangverein aktiv war. „Ich singe alles gerne, manchmal sogar die zweite Stimme nach Gehör.“ Singen ist eben keine Frage des Alters – und schon gar nicht aus der Mode gekommen. Denn schöne Musik ist zeitlos. (bon)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Senioren und Kinder machen zeitlos-schöne Musik

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt weiter

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Sonntag insgesamt 3.715 (+56) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 209 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 76,7.


Hachenburg: Zukunftssichere Gesundheitsversorgung umsetzen

Eine ortsnahe und zukunftssichere Gesundheitsversorgung ist im ländlichen Raum von besonderer Bedeutung. Bei einem Vor-Ort-Termin hat sich CDU-VG-Bürgermeisterkandidat Stefan Leukel bei Ortsbürgermeisterin Birgitta Käckermann über den Sachstand für den geplanten Krankenhaus-Neubau seitens der Ortsgemeinde Müschenbach informiert.


Verkehrsunfälle durch Eisplatten und unter Betäubungsmitteleinfluss

Die Polizeiautobahnstation Montabaur meldet einen Verkehrsunfall durch von einem LKW abgerutschte Eisplatten auf der A 3 bei Dernbach sowie einen Verkehrsunfall unter Betäubungsmittel- und Alkoholeinfluss bei Dierdorf. Verletzt wurde niemand.


Person in Weiher: Rettungseinsatz stellte sich als Falschalarm raus

Durch einen Passanten wurde am Mittag eine augenscheinlich hilflose Person im Haiden-Weiher, einem der Seen der Westerwälder Seenplatte, in Dreifelden, Ortsteil Seeburg, gemeldet.


Region, Artikel vom 17.01.2021

Brand einer Heizungsanlage in Wohnhaus

Brand einer Heizungsanlage in Wohnhaus

Am Sonntag, 17. Januar 2021, gegen 11 Uhr, kam es zu einem Einsatz der Feuerwehr an einem Wohnhaus in der Bogenstraße in Langenbach bei Kirburg. Dort war es zu einem Brand der Heizungsanlage im Kellerraum gekommen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt weiter

Montabaur. Am Samstag erreichte das Gesundheitsamt die Information, dass eine 77-jährige Frau aus der VG Montabaur und ein ...

Brand einer Heizungsanlage in Wohnhaus

Langenbach bei Kirburg. Demnach war der Ölbrenner der Anlage in Brand geraten. Hierdurch wurde die Heizungsanlage sowie die ...

Verkehrsunfälle durch Eisplatten und unter Betäubungsmitteleinfluss

Dernbach. Am Freitagvormittag, 15. Januar 2021 gegen 11:40 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 3 in Fahrtrichtung Köln, ...

Nicole nörgelt – über die Freuden des Fernunterrichts

Region. „Ich muss Schluss machen“, piepst sie mit Grabesstimme. „Meine… ähm… Schüler nehmen anscheinend grade das Klassenzimmer ...

DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

Region. Der Präsident des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz e.V., Rainer Kaul, zieht nach drei Wochen der aufsuchenden ...

Person in Weiher: Rettungseinsatz stellte sich als Falschalarm raus

Dreifelden. Zunächst musste davon ausgegangen werden, dass eine Person auf dem Weiher im Eis eingebrochen sein könnte. Daher ...

Weitere Artikel


Wasserleitung zwischen Elgendorf und Horressen wird erneuert

Montabaur. Die Wasserleitung verläuft unter dem Gehweg auf der dem Wald gegenüberliegenden Straßenseite. Der Gehweg wird ...

Gutes Tun und gewinnen mit Adventskalendern des Lionsclub Montabaur

Montabaur. „Wir sind stolz darauf, dass wir auch in diesem Jahr mit großer Unterstützung des Einzelhandels den Kalender auflegen ...

Das Petermännchen-Theater verzauberte Groß und Klein

Rothenbach. Weihnachten steht vor der Tür, und wie jedes Jahr freuen sich die Hauptperson Julia, überzeugend gespielt von ...

Dienstjubilare bei Selterser VG-Verwaltung

Selters. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde bedankte sich Bürgermeister Klaus Müller bei den Jubilaren für das Engagement ...

Menschen und ihre Bücher

Selters. Ein wirkliches Lieblingsbuch ist für Volker Hummerich „Die wunderlichen Schelme von Tortilla Flat“, ein weniger ...

Durchstarten mit einer dualen Berufsausbildung: Karriere powered by IHK

Region. Im Azubi-Blog auf www.durchstarter.de berichten über 40 Azubis aus Rheinland-Pfalz, wie ihre Ausbildung läuft. Warum ...

Werbung