Werbung

Nachricht vom 16.11.2018    

Senioren und Kinder machen zeitlos-schöne Musik

Es gibt Lieder, die altern einfach nicht. „La, Le, Lu“ ist so eines. Oder „Jetzt fahr’n wir übern See“. Oder „Bruder Jakob“. Das Schöne an diesen Weisen ist, dass sie wohl jeder kennt und jeder gerne singt – ganz gleich, wie alt er oder sie ist. Auch die Kantorin des Evangelischen Dekanats Westerwald schätzt die alten Melodien: Eva Maria Mombrei hat einen generationenübergreifenden Kreis ins Leben gerufen, in dem Senioren und Kindergartenkinder im Westerburger Gertrud-Bucher-Haus einmal im Quartal gemeinsam singen.

Generationensingen in Westerburg. Foto: Peter Bongard

Westerburg. Heute tummeln sich 30 Erwachsene und ein Dutzend Kinder der Evangelischen Kindertagesstätte Westerburg im Aufenthaltsraum des Seniorenzentrums, und Eva Maria Mombrei beginnt den Nachmittag mit „Froh zu sein bedarf es wenig“. Sicherlich keine hochanspruchsvolle Chorliteratur, aber die wäre hier auch fehl am Platze, sagt die Kantorin: „Viele der Senioren, mit denen ich singe, sind dement. Aber die Musik und die Texte erreichen ganz tiefliegende Erinnerungen – selbst bei Menschen, die über Sprache schon lange nicht mehr erreichbar sind. Sobald ich die alten Stücke anstimme, singen sie mit.“

Dabei ist die Kirchenmusikerin jedes Mal erstaunt, über welch riesigen Fundus die Sängerinnen und Sänger haben. „Viele kennen über Hundert Stücke auswendig – ob’s nun Volks- oder Schlaflieder sind.“ Mit Kinderliedern hatte Eva Maria Mombrei anfangs freilich Schwierigkeiten, da sie die Senioren nicht „verkindlichen“ wollte. Aber auch diese Stücke haben keine Altersgrenze. „Niemand sagt, dass nur Jungs oder Mädchen ,Hänsel und Gretel’ singen dürfen“, findet Eva Maria Mombrei, und die Erfahrung gibt ihr recht: Nach dem Singen wirken die alten Menschen entspannt und zufrieden. „Man merkt, dass es ihnen besser geht“, beobachtet die Kantorin und glaubt, dass das nicht nur am Gesang, sondern auch an den schönen Erinnerungen liegt, die durch die Musik geweckt werden. Als sie das Lied von den „fleißigen Waschfrauen“ ankündigt, erzählt eine ältere Dame spontan, wie anno dazumal die Wäsche gewaschen wurde. Für die Kinder klingen solche Geschichten vom Trog und Waschbrett vielleicht fremd. Aber auch sie kommen während des Stücks auf ihre Kosten. Denn jede der Bewegung der „Waschfrauen“ wird mit Händen und Füßen nachgeahmt – und sowohl die Älteren als auch die ganz Jungen machen mit.

Nach einer Dreiviertelstunde ist das Singen vorbei. Die Sängerinnen und Sänger haben die gemeinsame Zeit genossen – zum Beispiel eine Seniorin, die lange im Gesangverein aktiv war. „Ich singe alles gerne, manchmal sogar die zweite Stimme nach Gehör.“ Singen ist eben keine Frage des Alters – und schon gar nicht aus der Mode gekommen. Denn schöne Musik ist zeitlos. (bon)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Senioren und Kinder machen zeitlos-schöne Musik

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Seit Freitag neun neue Coronafälle im Westerwaldkreis

Am 4. August gibt es 404 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 359 wieder genesen. 90 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne.


Flammendes Inferno beendete die „Cormes“-Kirmes in Montabaur

Wenn Olaf Scholz im Hinblick auf die Pandemie von „Wumms“ gesprochen hat, dann kann man von der Kirmes in Montabaur behaupten, dass dort noch der Ausdruck „Bumms“ hinzukommt. Denn mit "Wumms" und „Bumms“ wurde die sehr spezielle Kirmes in Montabaur beendet. Die Rede ist von dem gigantischen Feuerwerk, welches am letzten Tag der Kirmes im grandiosen Finale Montabaur taghell erleuchtete.


Vier Auszubildende starten bei EDEKA Osterkamp ins Berufsleben

Vier Schulabgänger haben am 1. August ihre Ausbildung bei EDEKA Osterkamp in drei Berufen begonnen: Verkäufer/in in der Bedienungsabteilung, Fleischer/in und Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel. Bereits seit der Gründung des Marktes im Jahr 1989 engagiert sich EDEKA Osterkamp als Ausbildungsbetrieb und bildet Nachwuchstalente in kaufmännischen Berufen aus.


Detlef Nink ist neuer Ortsvorsteher in Hachenburg-Altstadt

Nachdem die langjährige Ortsvorsteherin Anne Nink aus gesundheitlichen Gründen alle ihre Ämter niedergelegt hatte, war die Neuwahl eines Ortsvorstehers erforderlich geworden. Der Ortsbeirat von Hachenburg-Altstadt ist seit dem 30. Juli wieder komplett.


Region, Artikel vom 04.08.2020

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Die Polizei Westerburg bittet um sachdienliche Zeugenaussagen zu einem Verkehrsunfall in der Herbert-Dohnalek-Straße in Westerburg am Dienstag. Es kam zu einer Berührung im Begegnungsverkehr mit einem Sachschaden in Höhe von circa 8.000 Euro.




Aktuelle Artikel aus der Region


Wandertipp: Rund um das INTASAQUA-Artenschutzprogramm bei Helmeroth an der Nister

Helmeroth. Inspiriert durch einen Flyer über das INTASAQUA-Artenschutzprogramm haben wir eine eindrucksvolle Rundwanderung ...

Gasthaus „Grüner Ast“ nun im Besitz der Kirche

Hachenburg. Damit ist eine geschichtsträchtige Kneipe in Hachenburg weniger, aber ein das Stadtbild prägendes Gebäude erhalten ...

Verkehrsunfallflucht auf der A 3 durch weißen Opel Zafira

Nentershausen. Als der 23-jährige Hondafahrer auf den mittleren Fahrstreifen wechselte, fuhr auch ein auf dem rechten Fahrstreifen ...

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Westerburg. Am Dienstag, 4. August kam es gegen 13.30 Uhr in der Herbert-Dohnalek-Straße in Westerburg zu einem Verkehrsunfall ...

Chefarzt informiert zum Thema Stroke Unit

Dierdorf/Selters. Herr Dr. Bereznai, was ist eine Schlaganfalleinheit?
Dr. Bereznai: Eine Schlaganfalleinheit wird, wenn ...

Seit Freitag neun neue Coronafälle im Westerwaldkreis

Montabaur. Die Kreisverwaltung Montabaur gibt aktuell folgende Zahlen bekannt:
Getestete Personen gesamt 5.198
Positiv ...

Weitere Artikel


Wasserleitung zwischen Elgendorf und Horressen wird erneuert

Montabaur. Die Wasserleitung verläuft unter dem Gehweg auf der dem Wald gegenüberliegenden Straßenseite. Der Gehweg wird ...

Gutes Tun und gewinnen mit Adventskalendern des Lionsclub Montabaur

Montabaur. „Wir sind stolz darauf, dass wir auch in diesem Jahr mit großer Unterstützung des Einzelhandels den Kalender auflegen ...

Das Petermännchen-Theater verzauberte Groß und Klein

Rothenbach. Weihnachten steht vor der Tür, und wie jedes Jahr freuen sich die Hauptperson Julia, überzeugend gespielt von ...

Dienstjubilare bei Selterser VG-Verwaltung

Selters. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde bedankte sich Bürgermeister Klaus Müller bei den Jubilaren für das Engagement ...

Menschen und ihre Bücher

Selters. Ein wirkliches Lieblingsbuch ist für Volker Hummerich „Die wunderlichen Schelme von Tortilla Flat“, ein weniger ...

Durchstarten mit einer dualen Berufsausbildung: Karriere powered by IHK

Region. Im Azubi-Blog auf www.durchstarter.de berichten über 40 Azubis aus Rheinland-Pfalz, wie ihre Ausbildung läuft. Warum ...

Werbung