Werbung

Nachricht vom 16.11.2018    

SG Atzelgift/Nister verlor Spitzenspiel gegen DJK Friesenhagen

Im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Friesenhagen musste sich die SG Atzelgift/Nister knapp mit 3:2 geschlagen geben. Von Beginn an sahen die knapp 150 Zuschauer ein intensives, aber von beiden Teams fair geführtes Spiel. Die großen Chancen gab es im ersten Abschnitt allerdings noch nicht. Die Wäller Jungs ließen gerade aus dem Spiel heraus in der Defensive nur wenig zu und wenn, dann war Keeper Kevin Schäfer sicher da.

SG Atzelgift/Nister. Foto: privat

Atzelgift. Sah es nach den ersten 45 Minuten noch so aus, als würde man an diesem Tag nicht viele Tore sehen, änderte sich dies in Halbzeit zwei schlagartig. Kurz nach dem Wiederanpfiff verlängerte nämlich Jens Reifenrath eine Flanke unglücklich ins eigene Netz. Das Team zeigte jedoch eine starke Reaktion und antwortete prompt: Nach einem Freistoß von Jonas Wisser nickte Peer Pracht mustergültig zum 1:1 ein.

Der Ausgleich gab nochmal zusätzlichen Aufwind, den die SG schließlich auch nutzte. Nach einem schönen Angriff über die linke Seite traf Marvin Mast aus spitzem Winkel zum 2:1. Nachdem der SG nach einem Foul an Steffen Giehl ein klarer Strafstoß verwehrt blieb, bekamen die Gäste in der 79. Minute einen umstrittenen Handelfmeter zugesprochen. Dieser wurde dann auch eiskalt zum 2:2 verwandelt. Beide Mannschaften spielten nun mit offenem Visier und voll auf Sieg - mit dem glücklicheren Ende für Friesenhagen, die aus dem Gewühl heraus das Spiel zu ihren Gunsten drehten. Atzelgift/Nister schmissen daraufhin noch einmal alles nach vorne und erzielten durch Peer Pracht sogar noch einen Treffer, der allerdings aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht gewertet wurde.

SG Atzelgift/Nister II - VfB Rotenhain/Bellingen II 6:3
Die Zweite dagegen konnte ihre Partie gegen den VfB Rotenhain II mit einem positiven Ergebnis gestalten und 6:3 gewinnen. Bereits nach wenigen Minuten brachte Stefan Theis seine Mannschaft in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich stellten Ali Saleh und wiederum Stefan Theis den 3:1-Halbzeitstand her. In Abschnitt zwei waren dann zudem noch Manuel Manasse und zweimal Maxi Mast erfolgreich. In der Saison 2018/2019 wurde bisher noch kein Spiel verloren. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: SG Atzelgift/Nister verlor Spitzenspiel gegen DJK Friesenhagen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Einsatzreicher Samstag bei der Feuerwehr der VG Hachenburg

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Hachenburg war am Samstag, 14 Dezember, wieder was los: Drei Einsätze fanden an dem Tag bereits zwischen 5:16 Uhr und 9:57 Uhr statt. Bei dem Alarm am Abend brauchten die Einheiten erfreulicherweise nicht mehr auszurücken, da sehr schnell die Rückmeldung kam, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.


Weiter in Attraktivität der Stadt Hachenburg investieren

In einer mitgliederoffenen Fraktionssitzung haben die Hachenburger Christdemokraten für das Jahr 2020 in der Stadt anstehende Projekte erörtert. Stadtbürgermeister Stefan Leukel stellte die Eckdaten des städtischen Haushaltes vor, der umfangreiche Investitionsmaßnahmen in Höhe von 3,4 Millionen Euro beinhaltet. So ist für das Jahr 2020 der Endausbau der Straßen im neuen Wohngebiet Rothenberg geplant. Allein für diese Maßnahme werden bis zu 1,5 Millionen Euro benötigt.


Region, Artikel vom 14.12.2019

Fußgänger in Rennerod angefahren

Fußgänger in Rennerod angefahren

Zu einer Kollision zwischen Auto und Fußgänger kam es am Freitag, 13. Dezember in Rennerod: Gegen 18 Uhr wollte ein 67 Jahre alter Mann aus der Verbandsgemeinde Rennerod in der Ortslage Rennerod die Fahrbahn überqueren und wurde hierbei von einem PKW frontal erfasst.


DRK-Kinderklinik Siegen von Deutschen Diabetes Gesellschaft zertifiziert

INFORMATION | Diabetes ist die Volkskrankheit Nummer 1 in Deutschland. Über sechs Millionen Menschen sind betroffen. Sie brauchen fachübergreifende Behandlung in spezialisierten Zentren, Kliniken oder Praxen. Um eine qualitativ hochwertige Versorgung zu gewährleisten, zertifiziert die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) die Einrichtungen, die hohe definierte Anforderungen erfüllen. Die Diabetesambulanz der DRK-Kinderklinik Siegen hat von der DDG erneut das Zertifikat „Zertifiziertes Diabeteszentrum DDG“ erhalten.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Deichstadtvolleys wollen in Stuttgart zurück an die Tabellenspitze

Neuwied. Unter der Woche konnte VCN-Dirk Groß nicht zufrieden sein: „Die Atmosphäre im Training war super, allerdings gab ...

Schiedsrichter des Jahres 2019 im Fußballkreis Westerwald/Sieg gewählt

Wissen. Die Wahl des Kreisschiedsrichter-Ausschusses fiel für 2019 bei den Ü50-Schiedsrichtern auf Ulrich Fenstermacher, ...

Besinnliche Weihnachtsfeier im Fußballkreis Westerwald/Sieg

Wissen. Wolfgang Hörter vom Kreisvorstand hatte die Vorbereitungen zu der Feier weitgehend organisiert und dazu auch das ...

Erfolgreiches „Open Practice“ bei den Farmers

Montabaur. „Ein sehr positiver Tag“, zog Treber Bilanz. „Es war mir wichtig, die Spieler in Action zu sehen. Vor allem war ...

Saisonfinale mit Auswärtssieg beim ASV Ludwigshafen

Boden/Ludwigshafen. Simon Dieterle musste sich im ersten Kampf Mohammad Karim Faizi nach einem ständigen Schlagabtausch mit ...

Rockets schlagen Ratingen zweistellig

Diez-Limburg. Was tun, wenn der Topscorer der Liga, zugleich Kapitän und Leader, verletzt ausfällt? Die Frage musste sich ...

Weitere Artikel


Interessante Aktion der Kreisjugendpflege: Upcycling

Westerwaldkreis. „Wegwerfen war gestern, reparieren und aufwerten ist angesagt“, ist das Motto. Alles, was gebraucht wird, ...

Durchstarten mit einer dualen Berufsausbildung: Karriere powered by IHK

Region. Im Azubi-Blog auf www.durchstarter.de berichten über 40 Azubis aus Rheinland-Pfalz, wie ihre Ausbildung läuft. Warum ...

Menschen und ihre Bücher

Selters. Ein wirkliches Lieblingsbuch ist für Volker Hummerich „Die wunderlichen Schelme von Tortilla Flat“, ein weniger ...

Gratulationen und Abschiede bei der Westerwald Bank

Hachenburg/Region. Auf insgesamt 260 Jahre im Dienst der Westerwald Bank kommen die zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ...

Historische Schützenbruderschaften planen Einkehrnachmittag

Marienstatt. Am Samstag, den 1. Dezember, findet der Bezirkseinkehrnachmittag des Bezirksverbands Marienstatt im Bund der ...

Studierende der Uni Siegen halten Westerwälder Unternehmen den Spiegel vor

Westerwaldkreis/Höhr-Grenzhausen. Unter dem Motto „Heimat Westerwald – lebenswerte Zukunft!“ bestand die Möglichkeit zum ...

Werbung