Werbung

Nachricht vom 08.11.2018 - 16:59 Uhr    

Tino Bomelino: Man muss die Dinge nur zu Ende...

Der Träger des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg vertont einen Keks, nimmt das Publikum auf, loopt seine Stimme und spielt auch ein bisschen Gitarre dazu. Auf diesem bekrümelten Klangteppich lässt Tino Bomelino dann textliche Türmchen einstürzen. Das darf er. Er hat ja versprochen, hinterher zu saugen.

Tino Bomelino bringt die Dinge gern zu Ende. Foto: Veranstalter

Hachenburg. Messerscharf analysiert Tino Bomelino die Spalten der Gesellschaft und seiner Mitmenschen und malt sie mit nahezu dadaistischem Stil bunt aus. Dabei bleibt kein Thema sicher: er analysiert Normen („Kennt ihr das, wenn man jemandem sagt: ‚Sei vorsichtig!‘ und dann ist der gar nicht vorsichtig?“), die Liebe („Kennt ihr das, wenn man eigentlich Schluss machen will, aber vergisst das dem zu sagen?“) und Bagels ( “Ich versteh Bagels nicht. Wo ist die Mitte von meinem Brötchen hin?!”).

Gäbe es einen Wettbewerb im Snoozen, Tino Bomelino würde ihn verschlafen.
Nebenbei verkauft er auch Slogans an Unternehmen.
Auf seiner Suche findet er vor allem zwei Dinge heraus: 1. Mit Penetranz und Durchhaltevermögen, kann man alles schaffen. Man muss die Dinge nur zu Ende

Mit freundlicher Unterstützung: Westerwald Brauerei
Präsentiert von: SWR3

Beginn: 20 Uhr
Einlass: 19.15 Uhr
Ort: Stadthalle Hachenburg
Eintritt: VVK 15 Euro / erm. 9 Euro
AK 19 Euro / erm. 12 Euro
Veranstalter: Hachenburger KulturZeit
www.bomelino.de

Pressezitate:
„… dieser Geist ist irgendwie anders. Seine Welt erscheint einerseits bodenständig und unaufgeregt, andererseits spricht er Dinge aus, die andere definitiv nur denken.“ (rbb Presseportal zu „Nuhr ab 18“)

Preise:
Nightwash Talent Award
Kleinkunstpreis Baden-Württemberg

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Tino Bomelino: Man muss die Dinge nur zu Ende...

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Sonnenkönigin der Hachenburger Kulturzeit: Lang lebe Sarah Hakenberg!

Hachenburg. Und zu der diesjährigen Kultur-Regentin kürte Hachenburg die Kabarettistin Sarah Hakenberg, dicht gefolgt von ...

Nostalgie im Winterkleid im Historica-Gewölbe

Montabaur. Zum Programm gehören neben Instrumentalstücken aus dem südlichen Raum Deutschlands auch Lieder aus dem Erzgebirge, ...

Comedy-Zaubershow mit Tim Salabim

Höhr-Grenzhausen. Dieses Zauber-Theater-Mitmachprogramm ist speziell für Kinder zwischen 4 und 10 Jahren entwickelt worden. ...

Ladies Surround – Accapella Gesang vom Feinsten

Höhr-Grenzhausen. Ihr Sound, aber auch die ausgesuchten und oft eigens für sie erstellten Arrangements machen ihre Auftritte ...

Positive Entwicklung der museumspädagogischen Arbeit

Hachenburg: Einen großen Auftrieb brachte die Sonderausstellung „Kleinwagen–Wunderzeit“. Sie bescherte dem Museum rund 20 ...

Auftakt in Altenkirchen: Divertimento geht auf CD-Release-Tour

Altenkirchen. Nach gut 15 Jahren rasanter musikalischer Entwicklung konnte der in der A-cappella-Szene über Rheinland-Pfalz ...

Weitere Artikel


Freie Wähler Selters wollen Seniorentaxi einführen

Selters. Auf der Basis von zwei Anträgen beantragt die Fraktion der Freien Wählergruppe (FWG) im Verbandsgemeinderat der ...

Demenz ändert das Leben

Ransbach-Baumbach. Über die Dauer von zwei Stunden referierte die Diplom Psychologin und klinische Neuropsychologin GNP, ...

Zu Gast in sozialer Einrichtung in Hachenburg

Hachenburg. Der Besuch der Wäscherei Delfin, Inklusionsunternehmen der Hachenburger Service gGmbH, bei einem laufenden Betrieb, ...

Christdemokraten wollen kommunale Zukunft gestalten

Höhr-Grenzhausen. Kreisvorsitzender Dr. Andreas Nick MdB sowie der Fraktionschef im Kreistag Dr. Stephan Krempel freuten ...

Adventsbasar zugunsten der Okanona Kinderhilfe

Selters. In diesem Jahr berichten zudem Pfarrer Peter Boucsein-Kuhl und dessen Ehefrau Andrea Kuhl über ihren Urlaub in Namibia, ...

Werbung