Werbung

Nachricht vom 07.11.2018    

„Aktion Wühlmaus“: Engagement für Senioren im Buchfinkenland

Da waren am letzten Wochenende wieder viele fleißige Hände bei der jährlichen „Aktion Wühlmaus“ rund um das Seniorenzentrum Ignatius-Lötschert-Haus in Horbach im Einsatz. Da nahmen die Bewohnerinnen und Bewohner des Altenheimes die lärmenden Motorsägen, Heckenscheren sowie Laubbläser einen Vormittag gerne in Kauf und verfolgten interessiert das geschäftige Treiben rund um das Haus. „Das ist doch schöner als Fernsehn gucken!“ meinte eine hochaltrige Dame und freute sich über so viel „Action“ vor ihrem Zimmerfenster.

Die „Wühlmäuse“ hatten diesmal bei strahlendem Sonnenschein besonders viel Freude bei der guten Tat. (Foto: privat)

Horbach. Sich für andere freiwillig zu engagieren bringt einem selbst etwas. Auch wenn der Einsatz begrenzt ist und sich auf nur eine Aktion im Jahr beschränkt. Ein Beispiel aus dem Buchfinkenland belegt das gut: Denn dort waren am letzten Wochenende wieder viele fleißige Hände bei der jährlichen „Aktion Wühlmaus“ rund um das Seniorenzentrum Ignatius-Lötschert-Haus in Horbach im Einsatz. „Es gibt so viele Bereiche, in denen man sich nützlich machen kann und hier bei den Wühlmäusen macht es immer viel Spaß, zumindest an so einem sonnigen Tag wie heute“, meinte einer der beteiligten jungen Fußballer der Spielvereinigung Horbach. Diese hatte zusammen mit dem Förderverein der Einrichtung erneut zu dem Arbeitseinsatz Anfang November eingeladen. Und wieder waren zwei Dutzend Männer gekommen, um Hecken, Sträucher und Bäume zu schneiden sowie Wege und Pfade zu säubern.

Da nahmen die Bewohnerinnen und Bewohner des Altenheimes die lärmenden Motorsägen, Heckenscheren sowie Laubbläser einen Vormittag gerne in Kauf und verfolgten interessiert das geschäftige Treiben rund um das Haus. „Das ist doch schöner als Fernsehn gucken!“ meinte eine hochaltrige Dame und freute sich über so viel „Action“ vor ihrem Zimmerfenster.

Heimleiter Franz Schmitz dankte allen fleißigen Helfern für ihre Unterstützung. „Diese Aktion Wühlmaus ist beispielhaft und spart uns viel Geld, das wir sonst für die Beauftragung einer Firma ausgeben müssten“, so Schmitz. Jonas Höhler als Vorsitzender des Sportvereines und Uli Schmidt als Vorsitzender des Fördervereins schlossen sich dem Dank an.

Im Buchfinkenland denken die Jüngeren auch an die Alten und Pflegebedürftigen! Dafür ist die „Aktion Wühlmaus“, ein gutes Beispiel. Der Einsatz der „Wühlmäuse“ für die über 100 Bewohnerinnen und Bewohner hat sich auch diesmal gelohnt. „Wenn wir das mal drei Jahre nicht machen, wäre das Haus rundum zugewachsen und die Bewohner hätten keine freie Sicht mehr in die wunderschöne Landschaft des Buchfinkenlandes“, meinte Robert Schuckart aus Horbach, der wieder seinen Traktor zur Verfügung gestellt hatte.

Zufrieden versammelten sich die freiwilligen Helfer zum abschließenden gemeinsamen Mittagessen. Alle wollen 2019 bei der 13. „Aktion Wühlmaus“ wieder dabei sein. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Aktion Wühlmaus“: Engagement für Senioren im Buchfinkenland

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Inzidenzwert für den Westerwaldkreis steigt weiter an

Am 30. Oktober meldet der Westerwaldkreis 993 (+55) bestätigte Corona-Fälle. Inzidenzwert für den Westerwaldkreis liegt bei 109 und ist weiterhin angestiegen. Der Kreis verzeichnet aktuell 329 aktive Fälle.


Region, Artikel vom 30.10.2020

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

INFORMATION | Die 26-seitige „Zwölfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz“ tritt am 2. November 2020 in Kraft und mit Ablauf des 30. November 2020 wieder außer Kraft. Sinn und Zweck der durch die Corona-Bekämpfungsverordnungen angeordneten Maßnahmen ist die Verhinderung der unkontrollierten Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.


Verkehrsunfallflucht auf der L 292, Zeugen gesucht!

Die Polizeiinspektion Hachenburg sucht einen Unfallfahrer, vermutlich mit einem dunklen VW Polo, der am Freitag mit einem Leitpfosten an der Landesstraße 292 zwischen Hachenburg und Steinebach an der Wied kollidierte und sich anschließend unerkannt entfernte.


D-Haus Altstadt Hachenburg für halbe Million zu teuer

Eine Liebesheirat war die Fusion der Stadt Hachenburg mit der benachbarten Gemeinde Altstadt noch nie, aber eine sinnvolle Vernunftehe. Das haben die klugen Stadtväter vor 50 Jahren erkannt und einen entsprechenden „Ehevertrag“ ausgehandelt. Altstädter Sonderrechte wurden damit auf Lebenszeit für alle Zukunft festgeschrieben.


Region, Artikel vom 30.10.2020

Zoo Neuwied muss schließen

Zoo Neuwied muss schließen

Die neue Coronabekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz, die ab Montag in Kraft tritt, sieht unter anderem vor, das zoologische Gärten, Tierparks, botanische Gärten und ähnliche Einrichtungen, ab dem 2. November bis mindestens 30. November zu schließen sind. Betroffen davon ist auch der Zoo Neuwied.




Aktuelle Artikel aus der Region


Was tun, wenn das Nummernschild am Auto plötzlich weg ist?

Betzdorf. Mit welcher Absicht werden Nummernschilder gestohlen?
Außergewöhnliche Ziffern-Nummern-Kombinationen werden gerne ...

Schausteller beleben Selters mit einem „Pop-Up-Park“

Selters. Natürlich kann ein Pop-Up-Park nicht die teils überbordende Stimmung einer Kirmes ersetzen, dennoch ist es ein kleiner ...

1.500 Euro Spende an DRK-Kinderklinik Siegen

Siegen. Die Arbeit der fleißigen Damen ist inzwischen aber bekannt, so gibt es teilweise sogar Vorbestellungen und die Umsätze ...

Verkehrsunfall unter Alkohol und Drogen verursacht

Liebenscheid. Am 30. Oktober 2020, gegen 22.35 Uhr, verlor ein 24 Jahre alter Mann in einer Linkskurve in der Ortslage Liebenscheid ...

Verkehrsunfallflucht auf der L 292, Zeugen gesucht!

Hachenburg. Am Freitag, 30. Oktober 2020 gegen 9:30 Uhr ereignete sich auf der Landesstraße 292 zwischen Hachenburg und Steinebach ...

Zoo Neuwied muss schließen

Neuwied. Diese Anordnung erfüllt den Zoo Neuwied mit Trauer, waren durch den ersten Lockdown schon wesentliche Einnahmen ...

Weitere Artikel


Koblenzer „Nacht der Technik“ am 10. November

Koblenz. Am nächsten Samstag, 10. November, startet um 14 Uhr in den Bildungszentren der Handwerkskammer (HwK) Koblenz (August-Horch-Straße ...

SPD Westerburger Land: Mitgliederzahlen steigen weiter

Westerburg/Höhn. Auch wenn die SPD derzeit in den Umfragen nicht gut abschneidet, kann sie sich über steten Mitgliederzuwachs ...

80 Jahre Reichspogromnacht: Gedenkstunde in Montabaur

Montabaur. Die Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 war ein katastrophaler Einschnitt für das jüdische Leben in Deutschland. ...

Irische Folklore in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Der bekannte irische Singer-Songwriter Kieran Goss und die Sängerin Annie Kinsella veröffentlichen im Herbst ...

Pia Hüsch-Schäfer führt neuen CDU-Verband

Hachenburg. Pia Hüsch-Schäfer ist neue Vorsitzende des neu gebildeten Ortsverbandes Hachenburg-Westerwälder Seenplatte. Zur ...

„Herz verschenken“: Ausstellung zum Thema Organspende im Kreishaus

Montabaur. Die Ausstellung „Herz verschenken“ ist noch bis zum 26. November im Kreisgesundheitsamt und im Foyer der Kreisverwaltung ...

Werbung