Werbung

Nachricht vom 07.11.2018    

Pia Hüsch-Schäfer führt neuen CDU-Verband

Kommunale Themen sowie die Neuwahl des Ortsvorstandes standen auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung der Hachenburger Christdemokraten. Mit dem neugewählten Ortsvorstand sollen auch die Kommunalwahlen im Mai 2019 vorbereitet werden. Stadtbürgermeister Stefan Leukel berichtete in der Mitgliederversammlung unter dem Titel „Neuer Schwung in Hachenburg“ über Aktuelles aus dem Stadtgeschehen.

Pia Hüsch-Schäfer ist neue Vorsitzende des neu gebildeten Ortsverbandes Hachenburg-Westerwälder Seenplatte.

Hachenburg. Pia Hüsch-Schäfer ist neue Vorsitzende des neu gebildeten Ortsverbandes Hachenburg-Westerwälder Seenplatte. Zur ihrer Stellvertreterin wurde Leonie Rein gewählt. Die Kassengeschäfte führt weiterhin der Schatzmeister des Gemeindeverbandes, Thorsten Albrecht. Zu Beisitzern im neuen Ortsvorstand wurden Dirk Christian, Petra Cramer, Christian Haas, Markus Isack, Bernd Kind (Gehlert), Jens Nilges (Alpenrod), Christian Usinger und Ralf Winz gewählt.

„Stadtumbau“ auf der Agenda
Stadtbürgermeister Stefan Leukel sprach in seinem Bericht eine Vielzahl von Themen an. Ein Schwerpunkt für die nächsten Jahre sei die Fortführung der Stadtkernsanierung unter dem Oberbegriff „Stadtumbau“, für den das Büro Bachtler eine Voruntersuchung durchgeführt sowie Bund und Land neue Finanzmittel bereitgestellt haben. Das Büro Bachtler habe zum Rathausvorplatz, dem ehemaligen Petzgelände, zum Burggarten und Umfeld sowie dem Kreuzungsbereich Borngasse/Leipziger Straße/Alexanderring viele interessante Vorschläge gemacht. Hohe Priorität gibt Stefan Leukel dem Kreuzungsbereich, um hier die Sicherheit für Fußgänger zu erhöhen sowie einen besseren Übergang zwischen Innenstadt und Burggarten zu schaffen.

Vermarktungskonzept für Gewerbegebiet an der B 413
Als weitere künftige Themen nannte der Stadtbürgermeister unter anderem eine Priorisierung bei der Sanierung der Stadtstraßen, die durch ein Fachbüro begleitet werden soll, aber auch das beauftragte Vermarktungskonzept für das neue Gewerbegebiet an der B 413. Hier gelte es darauf hinzuwirken, dass das Arbeitsplatzangebot in Hachenburg noch breiter aufgestellt wird.

Planungen für Kommunalwahl laufen
CDU-Fraktionsvorsitzender Karl-Heinz Boll dankte Leukel für die bisher geleistete Arbeit und das gezeigte große Engagement. Stefan Leukel habe durch das Barcamp und die daraus entstandenen Arbeitsgruppen viele Bürger zur Mitarbeit eingeladen. In den städtischen Gremien werden kommunale Themen offen diskutiert und zum Wohl der Stadt und seiner Mitbürger gemeinsam entschieden. CDU-Ortsvorsitzende Pia Hüsch-Schäfer hob hervor, dass sich die kommunale Mitarbeit lohnt. Die CDU werde in den nächsten Wochen auf Verbandsgemeinde- und Stadtebene ihr Programm zur Kommunalwahl 2019 erarbeiten. Neben dem inhaltlichen Angebot soll aber auch ein breites personelles Angebot der Christdemokraten vorgestellt werden. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Pia Hüsch-Schäfer führt neuen CDU-Verband

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona: Todesfälle in Seniorenheimen im Westerwaldkreis

Die Kreisverwaltung gibt die aktuellen Zahlen vom 6. April bekannt. Das Kreisgesundheitsamt hat ein Infotelefon eingerichtet, das wie folgt erreichbar ist: Telefonnummer 02602 124-567, werktags von 8 bis 18 Uhr, am Wochenende von 10 bis 16 Uhr.


Wann beginnt die Schule wieder? Entscheidung nach Ostern

Nach Ostern wird erst die Entscheidung fallen, wann der Schulbetrieb in Rheinland-Pfalz wieder aufgenommen wird. Darüber hat das Bildungsministerium am Freitagabend informiert. Zwei Szenarien stehen zur Option.


Geschäfte werden an Sonn- und Feiertagen wieder zu bleiben

Wie wir aus gut unterrichteten Kreisen erfahren haben, plant die Landesregierung Rheinland-Pfalz, dass die Geschäfte an Sonn- und Feiertagen wieder geschlossen bleiben. Die aktuelle Landesverordnung soll bereits in den kommenden Tagen entsprechend geändert werden und schon für die Osterfeiertage gelten.


Einkaufsmöglichkeiten: Interaktive Karte zeigt Hofläden

Regionale Produzenten, landwirtschaftliche Betriebe, Imker, Winzer und Jäger sichern nicht nur in Krisenzeiten die Versorgung mit hochwertigen, heimischen Lebensmitteln. Das LEADER-Projekt „Regionale Produkte und Direktvermarktung“ hat sich die Unterstützung dieser Produzenten in den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis zum Ziel gesetzt und informiert Verbraucher über die vielfältigen Angebote vor Ort.


Drei Landräte appellieren an Wirtschaftsminister: dringender Korrekturbedarf

In einem gemeinsamen Brief zum Thema „Unterstützung mittelständischer Unternehmen im Rahmen der Coronakrise“ haben sich die Landräte der Kreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwald über die Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“ an das Ministerium für Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau in Mainz gewendet.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Förderaufruf für Radwege im ländlichen Raum

Mainz/Region. Mit dem 1. Förderaufruf für Investitionen in kleine Infrastrukturmaßnahmen werden 4 Millionen Euro (ELER- und ...

Wann beginnt die Schule wieder? Entscheidung nach Ostern

Region. „Im Moment wissen wir nicht sicher, ob die Schulen am 20. April wieder öffnen können. Dazu benötigen wir die Expertise ...

Coronasituation im Westerwaldkreis am Freitag 3. April

Montabaur. Darüber hinaus gilt es zu berücksichtigen, dass die Ergebnisse der Tests aktuell erst nach circa drei Tagen vorliegen, ...

Coronasituation im Westerwaldkreis am 2. April

Montabaur. Darüber hinaus gilt es zu berücksichtigen, dass die Ergebnisse der Tests aktuell erst nach circa drei Tagen vorliegen, ...

Nentershausen: Wasserleitungsarbeiten in der Ortsdurchfahrt (L318)

Nentershausen. Die Baumaßnahme untergliedert sich in zwei Abschnitte: Im ersten Bauabschnitt vom 9. bis zum 17. April ist ...

Jenny Groß: Keine Noten sind auch keine Lösung

Montabaur. „Eltern und Lehrer leisten zurzeit einen hervorragenden Job, um ihre Kinder bestmöglich zu unterstützen. Das machen ...

Weitere Artikel


Irische Folklore in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Der bekannte irische Singer-Songwriter Kieran Goss und die Sängerin Annie Kinsella veröffentlichen im Herbst ...

„Aktion Wühlmaus“: Engagement für Senioren im Buchfinkenland

Horbach. Sich für andere freiwillig zu engagieren bringt einem selbst etwas. Auch wenn der Einsatz begrenzt ist und sich ...

Koblenzer „Nacht der Technik“ am 10. November

Koblenz. Am nächsten Samstag, 10. November, startet um 14 Uhr in den Bildungszentren der Handwerkskammer (HwK) Koblenz (August-Horch-Straße ...

„Herz verschenken“: Ausstellung zum Thema Organspende im Kreishaus

Montabaur. Die Ausstellung „Herz verschenken“ ist noch bis zum 26. November im Kreisgesundheitsamt und im Foyer der Kreisverwaltung ...

Untere Rheinstraße wird wegen Bauarbeiten voll gesperrt

Montabaur. Der untere Teil der Rheinstraße in Montabaur wird ab Montag, den 12. November, ab 8 Uhr für den Fahrzeugverkehr ...

Notfallseelsorge sucht belastbare Menschen: Neuer Grundkurs startet

Westerwald. Die Notfallseelsorge im Rhein-Lahn- und Westerwaldkreis (NFS) sucht neue Unterstützer: Vom 18. bis zum 22. Februar ...

Werbung