Werbung

Nachricht vom 07.11.2018    

DIHK-Umfrage: Weiterbildung hoch im Kurs

In den meisten Fällen geht es darum, sich beruflich zu verbessern, wenn man eine Weiterbildung startet. Rund zwei Drittel der Teilnehmer einer bundesweiten Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) haben dies bestätigt.

Koblenz/Region. Mehr als 60.000 Frauen und Männer legen in Deutschland jährlich eine Prüfung der Höheren Berufsbildung zum Meister, Fachwirt oder Bilanzbuchhalter ab. Der Wunsch, beruflich weiterzukommen, ist die vorrangige Motivation der Absolventen. Und hierbei bieten die Vorbereitungslehrgänge der Höheren Berufsbildung hervorragende Chancen und berufliche Perspektiven. Dies ist ein zentrales Ergebnis der 9. Weiterbildungserfolgsumfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), die bundesweit und regional durchgeführt wurde.

Ziel ist beruflicher Erfolg
Bundesweit haben 17.595 Fortbildungsabsolventen an der aktuellen Erfolgsumfrage des DIHK teilgenommen – 297 von ihnen aus der Region der IHK Koblenz. 64 Prozent der Befragten gaben an, sie hätten sich fortgebildet, um beruflich aufzusteigen und eine bessere Position im Job zu erreichen. Mit Erfolg: 65 Prozent der Absolventen einer Aufstiegsfortbildung konnten sich innerhalb des Unternehmens – also ohne einen Wechsel des Arbeitgebers – beruflich verbessern.

Den Blickwinkel erweitert
„Dieses Ergebnis ist für beide Seiten äußerst positiv“ so Dr. Sabine Dyas, Geschäftsführerin der IHK-Akademie Koblenz, „die Unternehmen gewinnen gut ausgebildete und motivierte Fachkräfte, mit denen sie sich den wachsenden Anforderungen stellen können. Für die Absolventen ist es vor allem ein persönlicher Gewinn. 87 Prozent der Befragten sagten, dass sich durch die Weiterbildung ihr Blickwinkel erweitert habe, sie Zusammenhänge besser verstehen und nun souveräner auftreten können.“



Der digitalen Arbeitswelt anpassen
Damit die Höhere Berufsbildung stark bleibt, muss sie sich den Anforderungen einer digitalen Arbeitswelt stellen. Daher müssen sich sukzessive alle Abschlüsse an die Herausforderungen einer zunehmenden Digitalisierung der betrieblichen Prozesse sowie der weitergehenden Vernetzung der Produktion und der Wertschöpfung anpassen. Dies ist in der Ausbildung Kaufmann/-frau für E-Commerce bereits gut gelungen. Der geplante Fachwirt für E-Commerce wird dies in der Höheren Berufsbildung fortführen.

► Das Gesamtprogramm der IHK-Akademie gibt es online unter www.ihk-akademie-koblenz.de. (PM)



Kommentare zu: DIHK-Umfrage: Weiterbildung hoch im Kurs

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Wäller Markt lädt Einzelhandel und Erzeugerbetriebe zu Info-Veranstaltungen ein

Bad Marienberg. Alle, die daran interessiert sind, ihre Produkte und Sortimente zusätzlich ihrem stationären Geschäft über ...

Gundlach Job-Weeks: Jeder Tag ist Job-Day bis 29. Oktober

Dürrholz. Kommen Sie ab sofort bis zum 29. Oktober tagtäglich zum Logistikzentrum von Gundlach in Daufenbach-Dürrholz. Nehmen ...

Extralanges "Heimat shoppen" in Gebhardshain: Das sind die Gewinnerlose

Gebhardshain. Viele Kunden hat es während der extralangen „Heimat shoppen“-Tage nach Gebhardshain gezogen, so dass durch ...

Gemeinsames Regionalmarketing als Herzenssache

Linkenbach. „Als Westerwald haben wir sehr viel zu bieten. Wenn wir an einem Strang ziehen und gemeinsam Werbung für die ...

Westerwald-Brauerei zu 100 Prozent klimaneutral

Hachenburg. Bei der Brauern aus dem schönen Städtchen Hachenburg im Westerwald ist der aktive Umweltschutz in den letzten ...

Wäller Markt - Visionäre leben im Westerwald

Region. In drei Präsenzveranstaltungen in den drei Kreisen kann sich jeder informieren. Was die Gründer des Vereins seit ...

Weitere Artikel


Notfallseelsorge sucht belastbare Menschen: Neuer Grundkurs startet

Westerwald. Die Notfallseelsorge im Rhein-Lahn- und Westerwaldkreis (NFS) sucht neue Unterstützer: Vom 18. bis zum 22. Februar ...

Untere Rheinstraße wird wegen Bauarbeiten voll gesperrt

Montabaur. Der untere Teil der Rheinstraße in Montabaur wird ab Montag, den 12. November, ab 8 Uhr für den Fahrzeugverkehr ...

„Herz verschenken“: Ausstellung zum Thema Organspende im Kreishaus

Montabaur. Die Ausstellung „Herz verschenken“ ist noch bis zum 26. November im Kreisgesundheitsamt und im Foyer der Kreisverwaltung ...

Kalt ruht die Nacht über dem Westerwald

Montabaur/Rennerod/Oberelbert. Begleitet wird die Autorin von Musiker Uwe Wagner. Eigene Kompositionen auf Hang und Axiom, ...

IKK Südwest lädt zu Arbeitgeber-Seminaren ein

Die IKK Südwest informiert Arbeitgeber bereits seit mehreren Jahren jeweils zum Jahreswechsel über Änderungen und Neuerungen ...

Benefizkonzert am 11. November mit Mainzer Hofsängern

Dernbach (Ww). Jetzt treten die Mainzer Hofsänger in der Stadthalle Ransbach-Baumbach auf. Das Benefizkonzert findet am Sonntag, ...

Werbung